Herdecke


  • 01_651
    Die Viermärker Eiche an der Stadtgrenze Herdecke/Dortmund nahe der Kreuzung Ossenbrink/Viermärker Weg, gefällt 1945 und an gleicher Stelle neu gepflanzt. Undatiert, um 1930?
  • 01_652
    Alter Bauernfriedhof bei Wittbräucke
  • 01_659
    Blick auf die ev. Pfarrkirche, um 1930?
  • 01_660
    Straßenzug in Herdecke
  • 01_661
    Turm der ev. Pfarrkirche, um 1930?
  • 01_662
    Die Ruhrwasserfälle
  • 01_666
    Haus Schede, Frontpartie, seit dem 18. Jh. Sitz der Industriellenfamilie Harkort, Aufnahme um 1930?
  • 01_2495
    Sägemühle im Tal des Ender Baches
  • 01_2570
    Zeichnung: Ehem. freiweltliches Damenstift Herdecke (819 - 1811) mit heute noch erhaltener St. Marien-Kirche
  • 01_2571
    Zeichnung: Ehem. freiweltliches Damenstift Herdecke (819 - 1811) mit heute noch erhaltener St. Marien-Kirche
  • 01_2572
    Bogenpfeiler mit Würfel- und Kelchkapitell in der ev. Pfarrkirche (ehem. Stiftskirche St. Marien)
  • 01_2573
    Kreuzgratgewölbe und Rundbogenarkaden in der ev. Pfarrkirche (ehem. Stiftskirche St. Marien)
  • 01_2574
    Grabmal der Frederuna (Gründerin des ehemaligen Klosters Herdecke) in der ev. Pfarrkirche
  • 01_2576
    Am Stiftsplatz: Schwerter Kornhaus (rechts) und Wohnsitz der Äbtissin des ehem. Klosters Herdecke
  • 01_2577
    Mauerbogen des alten Rathauses
  • 01_2578
    Blick über die Ruhr auf das winterliche Herdecke
  • 01_2579
    Urkunde über die Erteilung des Marktrechtes durch den Großen Kurfürsten
  • 01_2580
    Bronzeplakette der Herdecker Sackträger: Zeichen der Verladeermächtigung im Kornhandel
  • 01_2581
    Fachwerkhaus mit Andreaskreuzen in den Gefachen (altes Pfarrhaus)
  • 01_2582
    Wohngebäude mit reichgegliedertem Fachwerk
  • 01_2585
    Älteste Glocke des Altkreises Hagen in Ende (gegossen 1426)
  • 01_2617
    Gerichtsplatz des einstigen Bauernschaftsgerichtes in Ende
  • 01_2631
    "Viermärkerbaum" in Ende, Grenzpunkt der 4 Marken Ende, Kirchhörde, Bittermark und Reichsmark
  • 01_2632
    "An den Drei Buchen", Grenze der Besitzungen Haus Schede, Mallinckrodt und Gedern
  • 01_2633
    Fachwerkkotten in Ende
  • 01_2639
    Wassermühle in Ende
  • 01_2640
    Im Tal des Ender Mühlbaches
  • 01_2645
    Die "Teufelskanzel" auf dem Wienberg
  • 01_2646
    "Rettelmühle": saalartig ausgeräumter Steinbruch
  • 01_2647
    Pflege- und Obdachlosenheim im Gebäude der ehemaligen Tuchfabrik
  • 01_2652
    Buchen bei Haus Schede
  • 01_2663
    Pappelallee zwischen Herdecke und Wetter
  • 01_2664
    Blick über das Ruhrtal auf Sandsteinbrüche und das Elektrizitätswerk Mark am Ruhrufer
  • 01_2667
    Fährboot auf der Ruhr unweit der Burg Hohensyburg
  • 01_2677
    Gebäude des 1894 gegründeten Lehrerseminars
  • 01_2687
    250 Jahre alter Birnbaum in Kirchende
  • 01_2689
    Wohnhäuser am Mühlengraben
  • 01_2690
    Einzimmerhaus in Fachwerkbauweise
  • 01_2691
    Verschneite Anhöhen bei Herdecke
  • 01_3093
    Haus Schede, Frontpartie mit Zierbrunnen - seit dem 18. Jh. Sitz der Industiellenfamilie Harkort, Aufnahme um 1930?
Ausgewählte Medien:
0
Bitte wählen Sie Medien mittels Checkboxen aus.
Es gibt viel mehr Medien. Anzeigen?
Lade...