Ordensgemeinschaft, Orden


  • 03_4922
    Alte Küsterei St. Pankratius in Rinkerode, 1963 - später Pfarrbücherei. Bildmitte: Clemensschwestern am Eingang des Krankenhausgartens gegenüber dem Krankenhaus, später Pfarrzentrum.
  • 10_6165
    St. Johannes-Stift Marsberg, Kinder- und Jugendpsychiatrie: Schwester bei der Behandlung eines verletzten Mädchens
  • 10_6166
    St. Johannes-Stift Marsberg, Kinder- und Jugendpsychiatrie: Schwester beim Röntgen einer Patientin
  • 10_6169
    St. Johannes-Stift Marsberg, Kinder- und Jugendpsychiatrie: Jungenklasse im Schulunterricht
  • 10_6170
    St. Johannes-Stift Marsberg, Kinder- und Jugendpsychiatrie: Mädchenklasse im Schulunterricht
  • 10_6174
    Jugendpsychiatrie St. Johannes-Stift Marsberg: Spielstunde im Aufenthalts- oder Speiseraum
  • 10_6175
    Jugendpsychiatrie St. Johannes-Stift Marsberg: Spielstunde im Aufenthalts- oder Speiseraum
  • 10_6178
    St. Johannes-Stift Marsberg, Kinder- und Jugendpsychiatrie: Patientinnen beim Arbeitsdienst in der Büglerei
  • 10_6180
    St. Johannes-Stift Marsberg, Kinder- und Jugendpsychiatrie: Wäsche waschen in der Waschküche
  • 10_6181
    St. Johannes-Stift Marsberg, Kinder- und Jugendpsychiatrie: Patientinnen in der Nähstube
  • 10_6189
    Nonne mit Reh (Kinder- und Jugendpsychiatrie St. Johannes-Stift Marsberg)
  • 10_6190
    Nonne mit Reh (Kinder- und Jugendpsychiatrie St. Johannes-Stift Marsberg)
  • 10_6191
    Nonne mit Reh (Kinder- und Jugendpsychiatrie St. Johannes-Stift Marsberg)
  • 10_6192
    Nonne mit Reh (Kinder- und Jugendpsychiatrie St. Johannes-Stift Marsberg)
  • 10_6193
    Kindergruppe aus dem St. Johannes-Stift Marsberg (Westfälische Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie) besucht den Allerheiligenmarkt in Marsberg, November 1955
  • 10_6194
    Kindergruppe aus dem St. Johannes-Stift Marsberg (Westfälische Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie) besucht den Allerheiligenmarkt in Marsberg, November 1955
  • 10_8853
    Maria-Euthymia-Platz mit Krankenhausapotheke der Clemensschwestern, Abriss 2006 - im Vordergrund: "Ascension" (Auffahrt), Skulptur von Otto Freundlich
  • 10_8854
    Maria-Euthymia-Platz (Aufsicht) mit Krankenhausapotheke der Clemensschwestern, Abriss 2006 zugunsten einer Altenwohnanlage - Anschnitt rechts: St. Clemens-Kirche
  • 10_8855
    Maria-Euthymia-Platz (Aufsicht) mit Krankenhausapotheke der Clemensschwestern (Abriss 2006 zugunsten einer Altenwohnanlage) und St. Clemens-Kirche
  • 10_8860
    Servatii-Kirchplatz mit Blick auf die Stiftsgebäude der Clemensschwestern
  • 10_8861
    Servatii-Kirchplatz, Blick auf Clemens-Stift und Clemens-Kirche, rechter Gebäudetrakt: Krankenhausapotheke der Clemensschwestern, Abriss 2006 zugunsten einer Altenwohnanlage
  • 10_8862
    Maria-Euthymia-Platz mit Krankenhausapotheke der Clemensschwestern, Abriss 2006 zugunsten einer Altenwohnanlage - im Hintergrund: St. Clemens-Kirche
  • 10_8863
    Krankenhausapotheke der Clemensschwestern am Maria-Euthymia-Platz, Abriss 2006 zugunsten einer Altenwohnanlage - im Hintergrund: St. Clemens-Kirche
  • 10_8864
    Krankenhausapotheke der Clemensschwestern (vorn rechts) am Maria Euthymia-Platz, Abriss 2006 zugunsten einer Altenwohnanlage - Blick Richtung St. Servatii-Kirche
  • 11_2128
    Auf dem Weg ins Altenheim: Schwester Hildegard von den Münsteraner Clemensschwestern, auch "Genossenschaft der Barmherzigen Schwestern von der allerseligsten Jungfrau und schmerzhaften Mutter Maria", gegründet 1808 von Kapitularvikar Clemens August von Droste zu Vischering als Gemeinschaft der Krankenwärterinnen für den Dienst an Bedürftigen
  • 11_2129
    Maria Alberti (1765-1812), Hamburger Bürgerstochter, Malerin und erste Oberin der Münsteraner Clemensschwestern, auch "Genossenschaft der Barmherzigen Schwestern von der allerseligsten Jungfrau und schmerzhaften Mutter Maria", gegründet 1808 von Kapitularvikar Clemens August von Droste zu Vischering als Gemeinschaft der Krankenwärterinnen für den Dienst an Bedürftigen
  • 11_2131
    Im Euthymia-Zentrum am Mutterhaus der Clemensschwestern Münster, auch "Genossenschaft der Barmherzigen Schwestern von der allerseligsten Jungfrau und schmerzhaften Mutter Maria", gegründet 1808 von Kapitularvikar Clemens August von Droste zu Vischering als Gemeinschaft der Krankenwärterinnen für den Dienst an Bedürftigen
  • 11_2137
    Ikonenmalerin Schwester Dorothee von den Münsteraner Clemensschwestern, auch "Genossenschaft der Barmherzigen Schwestern von der allerseligsten Jungfrau und schmerzhaften Mutter Maria", gegründet 1808 von Kapitularvikar Clemens August von Droste zu Vischering als Gemeinschaft der Krankenwärterinnen für den Dienst an Bedürftigen
  • 11_2163
    Maschinell hergestellte Hostien in der Hostienbäckerei im Mutterhaus der Franziskanerinnen von der ewigen Anbetung zu Olpe
  • 11_2164
    Maschinelle Hostienbäckerei im Mutterhaus der Franziskanerinnen von der ewigen Anbetung zu Olpe: Schwester Gerlinde an der Oblatenstanze
  • 11_2165
    Maschinelle Hostienbäckerei im Mutterhaus der Franziskanerinnen von der ewigen Anbetung zu Olpe: Schwester Gerlinde bei der Versandvorbereitung von Oblatenlieferungen
  • 11_2166
    Maria Theresia Bonzel, 1863 Gründerin des Ordens der Franziskanerinnen von der ewigen Anbetung zu Olpe, Gemäde von I. Gogolin (Mutterhaus der Franziskanerinnen in Olpe, Maria Theresia-Straße 32)
  • 17_441
    Ordensfrauen im Dienst der Krankenpflege: Vinzentinerin - St. Marien-Hospital, Hamm, Undatiert.
  • 17_442
    Ordensfrauen im Dienst der Krankenpflege: Vinzentinerin - Küchenschwester im St. Marien-Hospital, Hamm, 1935.
  • 17_443
    Ordensfrauen im Dienst der Krankenpflege: Vinzentinerinnen - Röntgenschwestern im St. Marien-Hospital, Hamm, 1958.
  • 17_444
    Ordensfrauen im Dienst der Krankenpflege: Vinzentinerinnen, Röntgenschwestern im St. Marien-Hospital, Hamm - Gruppenporträt mit ihren Familien (?), 1958.
  • 17_445
    Ordensfrauen im Dienst der Krankenpflege: Vinzentinerin mit Jungschwestern - St. Marien-Hospital II, Hamm (zuvor Lazarett "St. Mary’s Hospital" an der Marker Allee). Undatiert, um 1959?
  • 17_785
    Hamm-Bad Hamm, Ostenallee - Ansicht um 1960. Rechte Bildhälfte: Herz-Jesu-Kloster der Hiltruper Missionare, links daneben: Herz-Jesu-Kirche mit freistehendem Kirchturm, eingeweiht 1959, um 2014 abgerissen für den Neubau einer Kindertagesstätte. Undatiert.
  • 17_786
    Hamm-Bad Hamm, das "Klösterchen" an der Ostenallee gegenüber dem Kurhaus: Herz-Jesu-Kloster der Hiltruper Missionare, aufgenommen vor dem Bau der Herz-Jesu-Kirche um 1958 auf dem Nachbargrundstück links. Undatiert, um 1955 [?]
  • 17_787
    Kapelle im Herz-Jesu-Kloster (Hiltruper Missionare), Hamm-Bad Hamm, Ostenallee, 1966.
Ausgewählte Medien:
0
Bitte wählen Sie Medien mittels Checkboxen aus.
Es gibt viel mehr Medien. Anzeigen?
Lade...