Clemensschwestern Münster


  • 03_4922
    Alte Küsterei St. Pankratius in Rinkerode, 1963 - später Pfarrbücherei. Bildmitte: Clemensschwestern am Eingang des Krankenhausgartens gegenüber dem Krankenhaus, später Pfarrzentrum.
  • 10_8853
    Maria-Euthymia-Platz mit Krankenhausapotheke der Clemensschwestern, Abriss 2006 - im Vordergrund: "Ascension" (Auffahrt), Skulptur von Otto Freundlich
  • 10_8854
    Maria-Euthymia-Platz (Aufsicht) mit Krankenhausapotheke der Clemensschwestern, Abriss 2006 zugunsten einer Altenwohnanlage - Anschnitt rechts: St. Clemens-Kirche
  • 10_8855
    Maria-Euthymia-Platz (Aufsicht) mit Krankenhausapotheke der Clemensschwestern (Abriss 2006 zugunsten einer Altenwohnanlage) und St. Clemens-Kirche
  • 10_8860
    Servatii-Kirchplatz mit Blick auf die Stiftsgebäude der Clemensschwestern
  • 10_8861
    Servatii-Kirchplatz, Blick auf Clemens-Stift und Clemens-Kirche, rechter Gebäudetrakt: Krankenhausapotheke der Clemensschwestern, Abriss 2006 zugunsten einer Altenwohnanlage
  • 10_8862
    Maria-Euthymia-Platz mit Krankenhausapotheke der Clemensschwestern, Abriss 2006 zugunsten einer Altenwohnanlage - im Hintergrund: St. Clemens-Kirche
  • 10_8863
    Krankenhausapotheke der Clemensschwestern am Maria-Euthymia-Platz, Abriss 2006 zugunsten einer Altenwohnanlage - im Hintergrund: St. Clemens-Kirche
  • 10_8864
    Krankenhausapotheke der Clemensschwestern (vorn rechts) am Maria Euthymia-Platz, Abriss 2006 zugunsten einer Altenwohnanlage - Blick Richtung St. Servatii-Kirche
  • 11_2128
    Auf dem Weg ins Altenheim: Schwester Hildegard von den Münsteraner Clemensschwestern, auch "Genossenschaft der Barmherzigen Schwestern von der allerseligsten Jungfrau und schmerzhaften Mutter Maria", gegründet 1808 von Kapitularvikar Clemens August von Droste zu Vischering als Gemeinschaft der Krankenwärterinnen für den Dienst an Bedürftigen
  • 11_2129
    Maria Alberti (1765-1812), Hamburger Bürgerstochter, Malerin und erste Oberin der Münsteraner Clemensschwestern, auch "Genossenschaft der Barmherzigen Schwestern von der allerseligsten Jungfrau und schmerzhaften Mutter Maria", gegründet 1808 von Kapitularvikar Clemens August von Droste zu Vischering als Gemeinschaft der Krankenwärterinnen für den Dienst an Bedürftigen
  • 11_2131
    Im Euthymia-Zentrum am Mutterhaus der Clemensschwestern Münster, auch "Genossenschaft der Barmherzigen Schwestern von der allerseligsten Jungfrau und schmerzhaften Mutter Maria", gegründet 1808 von Kapitularvikar Clemens August von Droste zu Vischering als Gemeinschaft der Krankenwärterinnen für den Dienst an Bedürftigen
  • 11_2137
    Ikonenmalerin Schwester Dorothee von den Münsteraner Clemensschwestern, auch "Genossenschaft der Barmherzigen Schwestern von der allerseligsten Jungfrau und schmerzhaften Mutter Maria", gegründet 1808 von Kapitularvikar Clemens August von Droste zu Vischering als Gemeinschaft der Krankenwärterinnen für den Dienst an Bedürftigen
Ausgewählte Medien:
0
Bitte wählen Sie Medien mittels Checkboxen aus.
Es gibt viel mehr Medien. Anzeigen?
Lade...