Wolderuskapelle


  • 10_13995
    Wolderuskapelle in Herford - von 1735, sie liegt genau neben der Münsterkirche und beherbergt seit 1962 eine griechisch-orthodoxe Gemeinde, die sie als Nektarios-Kapelle nutzt.
  • 10_13996
    Wolderuskapelle in Herford - von 1735, sie liegt genau neben der Münsterkirche und beherbergt seit 1962 eine griechisch-orthodoxe Gemeinde, die sie als Nektarios-Kapelle nutzt.
  • 10_13997
    Wolderuskapelle in Herford - von 1735, unmittelbar nördlich der Münsterkirche in Herford.  An den Wänden hängen extra für die Kapelle gefertigte Ikonen eines griechischen Ikonenmalers. 1981 wurde die Wolderuskapelle unter Denkmalschutz gestellt.
  • 10_13998
    Wolderuskapelle in Herford - von 1735, unmittelbar nördlich der Münsterkirche in Herford. An den Wänden hängen extra für die Kapelle gefertigte Ikonen eines griechischen Ikonenmalers. 1981 wurde die Wolderuskapelle unter Denkmalschutz gestellt.
  • 10_13999
    Wolderuskapelle in Herford - von 1735, unmittelbar nördlich der Münsterkirche in Herford. An den Wänden hängen extra für die Kapelle gefertigte Ikonen eines griechischen Ikonenmalers. 1981 wurde die Wolderuskapelle unter Denkmalschutz gestellt.
  • 10_14000
    Wolderuskapelle in Herford - von 1735, unmittelbar nördlich der Münsterkirche in Herford. An den Wänden hängen extra für die Kapelle gefertigte Ikonen eines griechischen Ikonenmalers. 1981 wurde die Wolderuskapelle unter Denkmalschutz gestellt.
  • 10_14001
    Wolderuskapelle in Herford - von 1735, unmittelbar nördlich der Münsterkirche in Herford. An den Wänden hängen extra für die Kapelle gefertigte Ikonen eines griechischen Ikonenmalers. 1981 wurde die Wolderuskapelle unter Denkmalschutz gestellt.
Ausgewählte Medien:
0
Bitte wählen Sie Medien mittels Checkboxen aus.
Es gibt viel mehr Medien. Anzeigen?
Lade...