Stift Herford


  • 05_2130
    Modell: Die ehem. Benediktinerinnenabtei, gegr. im 8. Jh., ab 11. Jh. Kanonissenstift (Heimatmuseum Daniel Pöppelmann-Haus)
  • 05_2137
    Zeichnung: Die ehem. Benediktinerinnenabtei 1858, gegr. im 8. Jh., ab 11. Jh. Kanonissenstift (Heimatmuseum Daniel Pöppelmann-Haus)
  • 11_2034
    Ev. Münsterkirche mit Kantorhaus in Herford, einstige Stiftskirche St. Marien und Pusinna der ehemaligen Reichsabtei Herford, erbaut 1220-1280, erste Großhallenkirche Westfalens (Stiftsgebäude um 1913/17 für den Rathausneubau abgerissen)
  • 11_2035
    Ev. Münsterkirche, Herford: Paradies vor dem Hauptportal - einstige Stiftskirche St. Marien und Pusinna der ehemaligen Reichsabtei Herford, erbaut 1220-1280, erste Großhallenkirche Westfalens (Stiftsgebäude um 1913/17 für den Rathausneubau abgerissen)
  • 11_2036
    Ev. Münsterkirche, Herford, einstige Stiftskirche St. Marien und Pusinna der ehemaligen Reichsabtei Herford, erbaut 1220-1280, erste Großhallenkirche Westfalens (Stiftsgebäude um 1913/17 für den Rathausneubau abgerissen)
  • 11_2037
    Ev. Münsterkirche, Herford, erbaut 1220-1280: Wandgemälde aus dem 15. Jh. mit Darstellung der Heiligen Kilian, Maria, Pusinna und Burghard in der Schatzkammer der einstigen Stiftkirche St. Marien und Pusinna der ehemaligen Reichsabtei Herford
  • 11_2038
    Ev. Münsterkirche, Herford, erbaut 1220-1280: Äbtissin Gertrud II zur Lippe mit Lippischer Rose, Kapitell (13. Jh.) im Bogenscheitel über der Stiftsdamenempore der einstigen Stiftkirche St. Marien und Pusinna der ehemaligen Reichsabtei Herford
  • 11_2039
    Ev. Münsterkirche, Herford, erbaut 1220-1280: Die Hl. Pusinna auf einem Kapitell in der Südwestecke der Stiftsdamenempore der einstigen Stiftkirche St. Marien und Pusinna der ehemaligen Reichsabtei Herford
  • 11_2040
    Kapitell in der Ev. Münsterkirche, Herford - erbaut 1220-1280, einstige Stiftkirche St. Marien und Pusinna der ehemaligen Reichsabtei Herford
  • 11_2041
    Ev. Münsterkirche, Herford, erbaut 1220-1280: Der "Löwe aus Juda", Symbol des Triumpfes Jesu über Unglauben und Sünde, am südöstlichen Vierungspfeiler der einstigen Stiftkirche St. Marien und Pusinna der ehemaligen Reichsabtei Herford
  • 11_2042
    Ev. Münsterkirche, Herford, erbaut 1220-1280: Der "Löwe aus Juda", Symbol des Triumpfes Jesu über Unglauben und Sünde, am südöstlichen Vierungspfeiler der einstigen Stiftkirche St. Marien und Pusinna der ehemaligen Reichsabtei Herford
Ausgewählte Medien:
0
Bitte wählen Sie Medien mittels Checkboxen aus.
Es gibt viel mehr Medien. Anzeigen?
Lade...