Fotoprojekt Kreis Steinfurt

Fotoprojekt Kreis Steinfurt
  • Motive

    Teutoburger Wald/Dörenther Klippen, NSG Heiliges Meer, Fliegerhorst Hopsten/Hörstel-Dreierwalde, Flughafen Münster-Osnabrück, HeinrichNeuyBauhausMuseum, Steinfurt-Borghorst, Hospiz Emsdetten, Adelsbauten, Mühlen, Biologische Landwirtschaft, Eiskeller Brauerei Beuing, Altenberge, Bergwerk Ibbenbüren, Badesee Buddenkuhle, Ladbergen, Haus Rollier, Laer, Mühle Bohle, Lotte Wersen, Naturschutzgebiet Harskamp, Ochtrup, Stift Langenhorst, Wildfreigehege Nöttler Berg, Saerbeck, Naturschutzgebiet Osterklee, Tecklenburg, Metropoli, Rheine, Königlich-Hannoversche Westbahn, Ibbenbüren, Kirschblüte im Holperdorper Tal, zahlreiche historische Gebäude und Kirchen sowie innovative Industriebetriebe des Kreises.

  • Entstehungszeitraum

    2019-2021

  • Umfang

    Rd. 400 Motive

  • Bedeutung

    Eigenproduktion aus der landeskundlichen Dokumentation des LWL-Medienzentrums für Westfalen

    Fotograf: Stephan Sagurna

    In hochwertigen und kunstvollen Bildern werden Landschaft, Wirtschaft, Kultur und Alltagsleben des Kreises Steinfurt präsentiert. Immer wieder stehen dabei die Menschen im Mittelpunkt, sodass den Leserinnen und Lesern sehr persönliche, seltene und spannende fotografische Einblicke gewährt werden. Beeindruckende Lichtstimmungen und neue Perspektiven zeigen die Schönheit und Vielfalt des Lebens im Kreis Steinfurt.

     

    Den Bildband "Der Kreis Steinfurt in 100 Fotomotiven" mit 424 Seiten und 457 lackierte Abbildungen, herausgegeben vom LWL-Medienzentrum für Westfalen und dem Kreis Steinfurt (ISBN: 978-3-944327-93-8) können Sie für 19,80€ im Buchhandel erwerben oder direkt im MZW-Shop bestellen.

Felsenpartie im Naturschutzgebiet Dörenther Klippen, einer 4 Kilometer langen Sandsteinformation im Teutoburger Wald zwischen Ibbenbüren und Tecklenburg
10_13822
Felsenpartie im Naturschutzgebiet Dörenther Klippen, einer 4 Kilometer langen Sandsteinformation im Teutoburger Wald zwischen Ibbenbüren und Tecklenburg
10_14171
Felsenpartie im Naturschutzgebiet Dörenther Klippen, einer 4 Kilometer langen Sandsteinformation im Teutoburger Wald zwischen Ibbenbüren und Tecklenburg
10_14172
Naturdenkmal "Hockendes Weib" im Naturschutzgebiet Dörenther Klippen, einer 4 Kilometer langen Sandsteinformation im Teutoburger Wald zwischen Ibbenbüren und Tecklenburg
10_14173
Naturdenkmal "Hockendes Weib" im Naturschutzgebiet Dörenther Klippen, einer 4 Kilometer langen Sandsteinformation im Teutoburger Wald zwischen Ibbenbüren und Tecklenburg
10_14174
Naturdenkmal "Hockendes Weib" im Naturschutzgebiet Dörenther Klippen, einer 4 Kilometer langen Sandsteinformation im Teutoburger Wald zwischen Ibbenbüren und Tecklenburg
10_14175
Naturdenkmal "Hockendes Weib" im Naturschutzgebiet Dörenther Klippen, einer 4 Kilometer langen Sandsteinformation im Teutoburger Wald zwischen Ibbenbüren und Tecklenburg
10_14176
Beliebtes Ausflugsziel: Touristen am Naturdenkmal "Hockendes Weib" auf der Route des Wanderwegs "Teutoschleife Dörenther Klippen", einem Naturschutzgebiet im Teutoburger Wald zwischen Ibbenbüren und Tecklenburg
10_14177
Beliebtes Ausflugsziel: Touristen am Naturdenkmal "Hockendes Weib" auf der Route des Wanderwegs "Teutoschleife Dörenther Klippen", einem Naturschutzgebiet im Teutoburger Wald zwischen Ibbenbüren und Tecklenburg
10_14178
Beliebtes Ausflugsziel: Touristen am Naturdenkmal "Hockendes Weib" auf der Route des Wanderwegs "Teutoschleife Dörenther Klippen", einem Naturschutzgebiet im Teutoburger Wald zwischen Ibbenbüren und Tecklenburg
10_14179
Beliebtes Ausflugsziel: Touristen am Rande des Wanderwegs "Teutoschleife Dörenther Klippen", einem Naturschutzgebiet im Teutoburger Wald zwischen Ibbenbüren und Tecklenburg
10_14180
Felsenpartie im Naturschutzgebiet Dörenther Klippen, einer 4 Kilometer langen Sandsteinformation im Teutoburger Wald zwischen Ibbenbüren und Tecklenburg
10_14181
Der Erdfallsee bei Hopsten, eines von vier Stillgewässern im Naturschutzgebiet Heiliges Meer (Tecklenburger Land).
10_14182
Der Erdfallsee bei Hopsten, eines von vier Stillgewässern im Naturschutzgebiet Heiliges Meer (Tecklenburger Land).
10_14183
Naturschutzgebiet Heiliges Meer im Bereich des Erdfallsees bei Hopsten (Tecklenburger Land). Im Bild: Ranger im Elektromobil auf Kontrolltour.
10_14184
Im Einsatz für die Landschaftspflege: Heidschnucken im Naturschutzgebiet Heiliges Meer zwischen Hopsten und Recke (Tecklenburger Land).
10_14185
Naturschutzgebiet Heiliges Meer - Besucher am Bildungs- und Forschungsszentrum Heiliges Meer in Recke, einer Außenstelle des LWL-Museums für Naturkunde.
10_14186
Im Bootshaus am Heiligen Meer: Dr. Heinrich Terlutter, Leiter des Bildungs- und Forschungsszentrums Heiliges Meer, einer Aussenstelle des LWL-Museums für Naturkunde.
10_14187
Eichen-Buchen-Mischwald und Adlerfarn im Naturschutzgebiet Wiechholz, Hopsten-Schale - Feldforschungsgebiet der Biologischen Station Kreis Steinfurt.
10_14188
Birkenmoorwald mit Birkenbruchholz im Naturschutzgebiet Wiechholz, Hopsten-Schale - Feldforschungsgebiet der Biologischen Station Kreis Steinfurt.
10_14189
Eichen-Birken-Gehölz im Naturschutzgebiet Wiechholz, Hopsten-Schale - Feldforschungsgebiet der Biologischen Station Kreis Steinfurt.
10_14190
Torfmoosbewuchs auf Tot- und Faulholz im Flachmoor des Naturschutzgebietes Wiechholz, Hopsten-Schale - Feldforschungsgebiet der Biologischen Station Kreis Steinfurt..
10_14191
Liegendes Eichen-Totholz im Naturschutzgebiet Wiechholz, Hopsten-Schale - Feldforschungsgebiet der Biologischen Station Kreis Steinfurt..
10_14192
Naturschutzgebiet Wiechholz, Hopsten-Schale: Dr. Peter Schwartze von der Biologischen Station Kreis Steinfurt während einer Totholzkartierung im Oktober 2019.
10_14193
Schloss Surenburg, Hörstel-Riesenbeck, 2019: Hauptfront mit Treppenturm und Schlosshof.
10_14194
Schloss Surenburg, Hörstel-Riesenbeck, 2019: Hauptfront mit Treppenturm und Schlosshof.
10_14195
Schloss Surenburg, Hörstel-Riesenbeck, 2019: Hauptfront mit Treppenturm und Schlosshof.
10_14196
Schloss Surenburg, Hörstel-Riesenbeck, 2019: Gartenfront mit Schlosspark.
10_14197
"Riesenbeck International" 2019: Dressur-, Spring- und Fahrturnier in Hörstel-Riesenbeck. Hier: Aufwärmtraining vor dem Wettkampf.
10_14198
"Riesenbeck International" 2019: Dressur-, Spring- und Fahrturnier in Hörstel-Riesenbeck. Hier: Steffen Eikenkötter auf "Sir Sandro BS".
10_14199
"Riesenbeck International" 2019: Dressur-, Spring- und Fahrturnier in Hörstel-Riesenbeck. Hier: Der Ire Peter Moloney auf "Compelling Z".
10_14200
"Riesenbeck International" 2019: Dressur-, Spring- und Fahrturnier in Hörstel-Riesenbeck. Hier: Der ungarische Vierspänner von Joszef Dobrovitz beim Passieren der Furt an der Bevergerner Aa.
10_14201
Die Leerbachquelle, auch "Jannings Quelle" (Naturdenkmal) in den Baumbergen bei Horstmar-Leer - die größte von mehreren Wasseraustritten aus einem Quellhorizont, welcher 85-80 Meter üNN rund um den 150 m hohen Schöppinger Berg verläuft.
10_14202
Die Leerbachquelle, auch "Jannings Quelle" (Naturdenkmal) in den Baumbergen bei Horstmar-Leer - die größte von mehreren Wasseraustritten aus einem Quellhorizont, welcher 85-80 Meter üNN rund um den 150 m hohen Schöppinger Berg verläuft.
10_14203
Horstmar-Leer, 2019: Wennings Mühle mit Mühlteich (Standort Ostendorf 60).
10_14204
Horstmar-Leer, 2019: Wennings Mühle, Sandsteinbau aus dem 16. Jahrhundert (Standort Ostendorf 60).
10_14205
Horstmar-Leer, 2019: Wennings Mühle, Sandsteinbau aus dem 16. Jahrhundert. Rechts: Eigentümer Heinrich Wenning, vorn: historische Mühlsteine (Standort Ostendorf 60).
10_14206
Horstmar-Leer, 2019: Wennings Mühle, Sandsteinbau aus dem 16. Jahrhundert (Standort Ostendorf 60).
10_14207
Horstmar-Leer, 2019: Schmeddings Mühle, ehemals kombinierte Wind- und Wasser-Mühle, heute mahlfähiges Denkmal (Standort Ostendorf 62).
10_14208
Horstmar-Leer, 2019: Schmeddings Mühle, ehemals kombinierte Wind- und Wasser-Mühle, heute mahlfähiges Denkmal (Standort Ostendorf 62).
10_14209
Ausgewählte Medien:
0
Bitte wählen Sie Medien mittels Checkboxen aus.
Es gibt viel mehr Medien. Anzeigen?
Lade...