Ladengeschäft, Ladenlokal


  • 17_1235
    Möbelhaus Wilhelm Lohaus am Markt in Heessen, 1960 (ab 1975 Stadt Hamm).
  • 17_1236
    Wohnzimmermobiliar um 1970 - Möbelhaus Kortmann, Hamm [vermutet]. Undatiert, um 1970.
  • 17_1237
    Wohnmobiliar um 1960 - Möbel Rüther & Hübner, Hamm, Caldenhofer Weg 97-99 [?]. Undatiert.
  • 17_1238
    Klappcouch aus dem Möbel- und Dekorationsgeschäft Max Kellermann - Hamm, Werler Straße 36. Undatiert, um 1955.
  • 17_1239
    Wohnmobiliar aus dem Möbelhaus Sperling [vermutet] - Hamm, Brüderstraße. Undatiert, späte 1940er Jahre [?]
  • 17_1240
    Warensortiment der Großhandlung "Westfalen-Möbel" - Hamm, Taubenstraße. Undatiert, 1970er Jahre?
  • 17_1241
    Möbelpolsterei Wiek - Hamm, Wilhelmstraße 22. Undatiert, um 1971 [?]
  • 17_1242
    Schauraum der Möbelpolsterei Wiek - Hamm, Wilhelmstraße 22. Undatiert, um 1971 [?]
  • 17_1243
    Möbelpolstei Wiek, Hamm - Blick in die Werkstatt an der Wilhelmstraße 22. Undatiert, um 1971 [?]
  • 17_1244
    Möbelpolstei Wiek, Hamm, 1971 - Blick in die Werkstatt an der Wilhelmstraße 22.
  • 17_1245
    Ausstellung elektronischer Tasteninstrumente im Musikhaus Blum - Hamm, Oststraße 7. Undatiert, um 1965.
  • 17_1246
    Ausstellung von Streichinstrumenten im Musikhaus Blum - Hamm, Oststraße 7. Um 1965.
  • 17_1247
    Musikhaus Harmonie, Hamm, Ostraße 52 - Inhaber B. Schierbrock. Links: Kornbranntwein-Brennerei und Schankwirtschaft Carl Oberg, Oststraße 54. Undatiert, 1930er oder 1940er Jahre.
  • 17_1248
    „Goldschmiedehaus“ - Wohnhaus und Werkstatt des Juweliers Georg Pietsch, Hamm, Oststraße 61. Gebäude im Zweiten Weltkrieg zerstört und wieder aufgebaut. Ansicht 1956.
  • 17_1249
    Schaufenster des „Goldschmiedehauses“ - Wohnhaus und Werkstatt des Juweliers Georg Pietsch, Hamm, Oststraße 61. Undatiert, um 1956 [?]
  • 17_1250
    Eingangstür des „Goldschmiedehauses“ - Wohnhaus und Werkstatt des Juweliers Georg Pietsch, Hamm, Oststraße 61. Undatiert, um 1956 [?]
  • 17_1254
    Werbung für Dugena-Uhren am Ladengeschäft des Juweliers Pröpsting, Hamm, Weststraße 2/4. Undatiert.
  • 17_1255
    Juwelier Pröpsting - Hamm. Standort unbezeichnet, um 1957.
  • 17_1256
    Juwelier Mahlberg in Osnabrück, 1978.
  • 17_1257
    Juwelier Mahlberg in Osnabrück, 1978.
  • 17_1258
    Gold Mahlberg, Hamm - Blick in das Ladengeschäft am Westentor Ecke Weststraße. 1973.
  • 17_1259
    Juwelier Mahlberg in Osnabrück, 1978.
  • 17_1260
    Juwelier Michael - Hamm, Weststraße 37. Anschnitt links: Gebäude Weststraße 33-35 mit Schuhhaus Gerstenberg, später Schuhhaus Görtz, später Drogeriemarkt Rossmann.
  • 17_1265
    Friseursalon Paul Schünemann, Hamm - Ansicht 1942. Ab 1912 ansässig in der Oststraße 37, ab 1932 Oststraße 39, 
Geschäft im Zweiten Weltkrieg schwer beschädigt und 1948-1954 verlagert in die Oststraße 43, neu eröffnet 1954 im wiederherstellten Haus Oststraße 39.
  • 17_1266
    Friseursalon Paul Schünemann, Hamm - Ansicht 1954. Ab 1912 ansässig in der Oststraße 37, ab 1932 Oststraße 39, 
Geschäft im Zweiten Weltkrieg schwer beschädigt und 1948-1954 verlagert in die Oststraße 43, neu eröffnet 1954 im wiederherstellten Haus Oststraße 39.
  • 17_1267
    Friseursalon Paul Schünemann, Hamm - Blick in die Parfümerieabteilung, 1954 [?]. Ab 1912 ansässig in der Oststraße 37, ab 1932 Oststraße 39, Geschäft im Zweiten Weltkrieg schwer beschädigt und 1948-1954 verlagert in die Oststraße 43, neu eröffnet 1954 im wiederherstellten Haus Oststraße 39.
  • 17_1268
    Friseursalon Paul Schünemann, Hamm - Blick in den Herrensalon, 1954 [?]. Ab 1912 ansässig in der Oststraße 37, ab 1932 Oststraße 39, Geschäft im Zweiten Weltkrieg schwer beschädigt und 1948-1954 verlagert in die Oststraße 43, neu eröffnet 1954 im wiederherstellten Haus Oststraße 39.
  • 17_1269
    Friseursalon Paul Schünemann, Hamm - Blick in den Damensalon, 1954 [?]. Ab 1912 ansässig in der Oststraße 37, ab 1932 Oststraße 39, Geschäft im Zweiten Weltkrieg schwer beschädigt und 1948-1954 verlagert in die Oststraße 43, neu eröffnet 1954 im wiederherstellten Haus Oststraße 39.
  • 17_1270
    Friseursalon im Einrichtungsstil der 1950er Jahre, Hamm [?]. Unbezeichnet, undatiert, um 1960.
  • 17_1271
    Friseursalon Yvonne, Hamm, Bahnhofstraße 1c - Inhaber Herbert Weisbender. Um 1970.
  • 17_1272
    Perückensortiment im Friseursalon Yvonne, Hamm, Bahnhofstraße 1c - Inhaber Herbert Weisbender. Um 1970.
  • 17_1273
    Friseursalon Yvonne - Hamm, Bahnhofstraße 1c: Inhaber Herbert Weisbender mit Kundin, 1970
  • 17_1275
    Sexboutique "Intim" - Hamm [vermutet]. Standort unbezeichnet, 1970.
  • 17_1276
    Hamm - Weststraße 43/43a mit "Blumen- und Kunstgewerbe" Johanna Wilshaus und "Leder Döring". Undatiert, um 1955
  • 17_1520
    Bäckereigeschäft oder Verkaufsladen einer Brotfabrik. Hamm. Unbezeichnet, undatiert, 1940er Jahre [?]
  • 17_1783
    Hamm-Altstadt, Weststraße ("Adolf-Hitler-Straße"): Geschäftszeile Richtung Marktplatz und Pauluskirche. Helle Markise vorn rechts: Modehaus Rosenberger. Postkarte, undatiert, Zeitraum 1933-1944 (Bombardierung der Pauluskirche am 30.9. und 5.12.1944).
  • 17_1784
    Hamm-Altstadt - Weststraße ("Adolf-Hitler-Straße"): Geschäftszeile Richtung Marktplatz und Pauluskirche. Postkarte, undatiert, Zeitraum 1933-1944 (Bombardierung der Pauluskirche 30.9. und 5.12.1944).
  • 17_1785
    Hamm-Altstadt, Westststraße, "Adolf-Hitler-Straße" [vermutet]: Geschäftszeile Richtung Pauluskirche (schwach im Hintergrund rechts), beflaggt mit Hakenkreuz- und Nationalflaggen des Deutschen Reiches (Schwarz-Weiss-Rot, Hoheitszeichen 1933-1935). Links: Hausnummer 22 mit Geschäft Wilhelm Hanns (Konfitüren, Kaffee). Rechts Mitte: Geschäft Galluschke, rechts vorn: Geschäft Fritz Scheider und (am Bildrand) Aushänger des Dortmunder General-Anzeigers, vor dem Zweiten Weltkrieg die größte Tageszeitung außerhalb Berlins. Undatiert, um 1935.
  • 17_1786
    Hamm-Altstadt, Weststraße ("Adolf-Hitler-Straße"): Geschäftszeile in weihnachtlicher Beleuchtung - Blick Richtung Marktplatz und Pauluskirche. Mitte rechts: Modehaus Rosenberger. Undatiert, Zeitraum 1933-1944 (Bombardierung der Pauluskirche 30.9. und 5.12.1944).
  • 17_1795
    Hamm-Altstadt Höhe Marktplatz: Mündung Widumstraße mit Verlagsbuchhandlung und Buchdruckerei E. Griebsch, auch Geschäftsstelle des Westfälischen Anzeigers. Daneben: Häuserfronten mit Nationalflaggen des Deutschen Reiches (Schwarz-Weiss-Rot, Hoheitszeichen 1933-1935). Auf dem Hakenkreuzbanner: "Unsere Ziele sind: Arbeit, Freiheit, Brot und ein Frieden, der der Würde und der Ehre des deutschen Volkes entspricht". Anlass unbezeichnet. Undatiert, um 1933 [?]
Ausgewählte Medien:
0
Bitte wählen Sie Medien mittels Checkboxen aus.
Es gibt viel mehr Medien. Anzeigen?
Lade...