Hygiene, Körperpflege


  • 01_4925
    Kriegsschauplatz Polen ca. 1916: Deutsche Soldaten in einem Feldlager bei der Rasur
  • 01_5425
    Luxuriöse Schlafkabine mit Bad und WC auf dem Passagierdampfer "Berlin", Reederei Norddeutscher Lloyd
  • 01_5437
    Vierbettkabine der 2. Klasse  auf dem Passagierdampfer "Columbus", Reederei Norddeutscher Lloyd
  • 01_5438
    Vierbettkabine der 3. Klasse auf dem Passagierdampfer "Columbus", Reederei Norddeutscher Lloyd
  • 01_5445
    Passagierkabine auf dem Bananendampferr"Orotava", Reederei Norddeutscher Lloyd
  • 01_5451
    Waschräume des Seebäderdampfers "Roland" der Reederei Norddeutscher Lloyd
  • 01_5487
    Kabine der 3. Klasse auf einem Passagierdampfer
  • 01_5488
    Badekabine der 3. Klasse auf einem Passagierdampfer
  • 03_4142
    Waschkaue auf Zeche Erin in Castrop-Rauxel. Aufnahme kurz vor der Schließung 1983.
  • 04_3139
    Das Kinderbad, Kupferstich von Israhel v. Meckenem aus dem späten 15. Jahrhundert
  • 05_5805
    Bobrennen: Antransport der Bobschlitten
  • 05_11183
    Martinistift in Nottuln-Appelhülsen: Kinder im Duschraum, 1960 Jahre (?)
  • 06_891
    Kaplan Onkels im Heimaturlaub, während der morgendlichen Rasur
  • 06_991
    Im Damensalon Brömmel, Hoher Weg: Magda Brömmel und Hannelore Sträter mit Kundinnen
  • 06_998
    Großmutter Resing mit ihren Enkelkindern Gerda und Magda Cluse
  • 06_1130
    Der Raesfelder Fotograf Ignaz Böckenhoff: Selbstporträt im Spiegel mit Friseur Brömmel
  • 06_1155
    Fest im Hause Böckenhoff, die Mädchen machen sich zurecht
  • 06_1185
    Friseur Brömmel beim Rasieren eines Kunden
  • 06_1255
    Friseur Brömmel beim Haareschneiden
  • 06_1374
    Ein Kind beim Friseur
  • 06_1427
    Walburga Hater und Christel Böckenhoff beim Friseur spielen
  • 07_316
    Richard Schirrmann im Ersten Weltkrieg, Wasgau (deutsch-französische Grenzregion Pfälzer Wald/nördliche Vogesen): Schirrmann (Mitte, am Baumstamm) und seine Kameraden des Landsturm Inf. Batl. Siegen in "Rasuranstellung", September 1915
  • 07_422
    Richard Schirrmann im 1. Weltkrieg, Feldlager in den Vogesen: Landsturm Inf. Batl. Siegen "in Rasuranstellung", Oktober 1915
  • 07_466
    Schülerwanderfahrt mit Lehrer Richard Schirrmann: Mädchen bei der Körperpflege am Bach, undatiert, um 1910?
  • 07_1068
    Morgentoilette an der Wasserpumpe vor einer Jugendherberge
  • 07_3647
    Richard Schirrmann, Familie: Ehefrau Elisabeth mit Sunhild, Irmgard, Hans-Jochen und Baby Wolfram (geb. 1934)
  • 07_3651
    Richard Schirrmann, Familie: Sohn Wolfram, sein viertes Kind mit Gattin Elisabeth Schirrmann, geboren 1934
  • 10_7147
    Westfälisches Archivamt, Jahnstraße 26: Nasszelle eines Dienstzimmers
  • 10_8913
    Öffentlicher Toilettenwagen am Hafen
  • 10_8916
    Öffentlicher Toilettenwagen am Hafen
  • 10_10270
    Der junge Drogist Otto Reckfort (rechts) im Geschäft Emil Czepluch, Belgard an der Persante/Westpommern (heute Bialogard, Polen), später Gründer der Adler-Drogerie Reckfort in Münster, Aufnahme um 1927?
  • 10_10273
    Adler-Drogerie Otto Reckfort, eröffnet 1937: Der junge Karl-Heinz Reckfort, Sohn des Inhabers, mit Personal, rechs: Martha Pieper (Warendorfer Straße 61a)
  • 10_10275
    Schaufensterfront der Adler-Drogerie Otto Reckfort im weihnachtlichen Dekorationsstil der 1960er Jahre - Geschäftsgründung 1937, Warendorfer Straße 61a
  • 10_10276
    Schaufensterfront der Adler-Drogerie Otto Reckfort im Dekorationsstil der 1960er Jahre - Geschäftsgründung 1937, Warendorfer Straße 61a
  • 10_10277
    Adler-Drogerie Otto Reckfort (seit 1937): Das Drogistinnen-Team Anfang der 1960er Jahre - hinten rechts: Marianne Reckfort, Ehefrau des Juniorchefs Karl-Heinz Reckfort (Warendorfer Straße 61a)
  • 10_10278
    Adler-Drogerie Otto Reckfort (seit 1937): Das Drogistinnen-Team Ende der 1960er Jahre - hinten links: Marianne Reckfort, Ehefrau des Juniorchefs Karl-Heinz Reckfort (Warendorfer Straße 61a)
  • 10_10279
    Adler-Drogerie Otto Reckfort (seit 1937): Geschäftsfassade Ende der 1960er Jahre, Warendorfer Straße 61a Ecke Dodostraße
  • 10_10280
    Ute Reckfort, Tochter von Marianne und Karl-Heinz Reckfort, Inhaber der Adler-Drogerie an der Warendorfer Straße 61a, später Drogistin und Geschäftsnachfolgerin des 1998 verstorbenen Vaters
  • 10_10282
    Karl-Heinz Reckfort mit Ehefrau Marianne anlässlich des 50-jährigen Geschäftsjubiläums der Adler-Drogerie Reckfort, eröffnet 1937 von seinem Vater Otto Reckfort an der Warendorfer Straße 61a
  • 10_10285
    Drogistin Marianne Reckfort, Inhaberin der Adler-Drogerie an der Warendorfer Straße 61a, gegr. 1937 von  Schwiegervater Otto Reckfort - seit 1959 mit Ehemann und Geschäftsnachfolger Karl-Heinz Reckfort (+1998) in dem Traditionshaus tätig
Ausgewählte Medien:
0
Bitte wählen Sie Medien mittels Checkboxen aus.
Es gibt viel mehr Medien. Anzeigen?
Lade...