LWL-Medienzentrum_Veranstaltungen


  • 10_7027
    Filmpremiere "Die Last der Erinnerung", begleitende Ausstellung zum Thema jüdische Schicksale im Nationalsozialismus (Landeshaus, Freiherr vom Stein-Platz)
  • 10_7028
    Filmpremiere "Die Last der Erinnerung": Präsentationsstand der Landesbildstelle Westfalen (Produzentin) auf der begleitenden Ausstellung zum Thema jüdische Schicksale im Nationalsozialismus im Landeshaus
  • 10_7029
    Filmpremiere "Die Last der Erinnerung" (v.l.): Landesdirektor Wolfgang Schäfer, Filmautor Dr. Volker Jakob, T. van der Grijn Santen, Hauptakteur Helmuth Noach,  Rolf Cyprian (EUREGIO)
  • 10_7030
    Filmpremiere "Die Last der Erinnerung" (v.l.): Kulturdezernent Prof. Karl Teppe, Landesdirektor Wolfgang Schäfer, Dr. Volker Jakob, T. van der Grijn Santen und Hauptakteur Helmuth Noach
  • 10_7031
    Filmpremiere "Die Last der Erinnerung": Hauptakteur Helmuth Noach im Gespräch mit Landesdirektor Wolfgang Schäfer (l.) und  Kulturdezernent Prof. Karl Teppe (r.)
  • 10_7032
    Filmpremiere "Die Last der Erinnerung": Kulturdezernent  Prof. Karl Teppe (l.) im Gespräch mit Hauptakteur Helmuth Noach
  • 10_7033
    Filmpremiere "Die Last der Erinnerung": Kulturdezernent Prof. Karl Teppe (l.) im Gespräch mit Hauptakteur Helmuth Noach (r.)
  • 10_8720
    Verleihung der Ehrenbürgerschaft der Stadt Ahlen an den jüdischen Schriftsteller Imo Moszkowicz,  geboren in Ahlen am 27.7.1925. Hintergrund: Hörbuchproduktion des LWL-Medienzentrums für Westfalen "Immer lebe ich in diesem Missverhältnis" - Einblicke in das Leben und Werk des Regisseurs und Autors Imo Moszkowicz (in Kooperation mit der Literaturkommission für Westfalen).
  • 10_8721
    Eintrag in das Goldene Buch nach Verleihung der Ehrenbürgerschaft der Stadt Ahlen an den jüdischen Schriftsteller Imo Moszkowicz,  geboren in Ahlen am 27.7.1925. Hintergrund: Hörbuchproduktion des LWL-Medienzentrums für Westfalen "Immer lebe ich in diesem Missverhältnis" - Einblicke in das Leben und Werk des Regisseurs und Autors Imo Moszkowicz (in Kooperation mit der Literaturkommission für Westfalen).
  • 10_8722
    Imo Moszkowicz,  jüdischer Schriftsteller und Ehrenbürger der Stadt Ahlen, geboren ebendort am 27.7.1925. Hintergrund: Hörbuchproduktion des LWL-Medienzentrums für Westfalen "Immer lebe ich in diesem Missverhältnis" - Einblicke in das Leben und Werk des Regisseurs und Autors Imo Moszkowicz (in Kooperation mit der Literaturkommission für Westfalen).
  • 200_28
    Prof. Dr. Markus Köster (links), Leiter des LWL-Medienzentrums für Westfalen, und LWL-Landesrätin Dr. Barbara Rüschoff-Thale (rechts) mit Münsters Kulturdezernentin Dr. Hanke im Medienverleih des Medienzentrums (bis 2013 auch Stadtbildstelle Münster)
  • 200_29
    LWL-Landesrätin Dr. Barbara Rüschoff-Thale (rechts) mit Münsters Kulturdezernentin Dr. Hanke im Medienverleih (bis 2013 auch Stadtbildstelle Münster)
  • 200_45
    Das LWL-Medienzentrum für Westfalen auf dem Kongress "Medien.nutzen – Leben und Lernen mit Medien", Dortmund 2009
  • 200_71
    Didacta 2013 - größte Fachmesse der Bildungswirtschaft in Europa mit jährlicher Durchführung an wechselnden Standort - hier in den Kölner Messehallen. Im Bild: Andrea Meschede (rechts), Referentin für Medienbildung im LWL-Medienzentrum für Westfalen, mit Sylvia Löhrmann, Ministerin für Schule und Weiterbildung des Landes Nordrhein-Westfalen (Mitte).
  • 200_72
    Das LWL-Medienzentrum für Westfalen auf der Didacta 2013 - größte Fachmesse der Bildungswirtschaft in Europa mit jährlicher Durchführung an wechselnden Standort - hier in den Kölner Messehallen
  • 200_73
    Prof. Dr. Markus Köster (Mitte), Leiter des LWL-Medienzentrums für Westfalen, Holger Lüsch und Christoph Spieker präsentieren das Plakat der Filmreihe "Drehbuch Geschichte 2013" im Vorführraum des Kinos "Cinema" in Münster. Foto: Jens Schneiderheinze (Cinema).
  • 200_119
    Präsentation der Filmbiographie ""Dir gehört mein Leben. Die Geschichte von Anna und Hermann Scheipers" des LWL-Medienzentrums für Westfalen über das Schicksal des Pfarrers Hermann Joseph Scheipers (*24.7.1913 Ochtrup †2.6.2016 ebenda), 1941-1945 politischer Häftling des Konzentrationslagers Dachau, und seiner Zwillingsschwester Anna (†8.12.2007). Hier: LWL-Kulturdezernentin Dr. Barbara Rüschoff-Thale mit Scheipers (rechts) und Benno Hörst (links), Mitinitiator des Projektes. Münster, Landeshaus, 2. Dezember 2011.
  • 200_120
    Pfarrer Hermann Joseph Scheipers (*24.7.1913 Ochtrup †2.6.2016 ebenda), 1941-1945 politischer Häftling und Überlebender des Konzentrationslagers Dachau, auf der Präsentation der Filmbiographie ""Dir gehört mein Leben. Die Geschichte von Anna und Hermann Scheipers" - eine DVD-Produktion des LWL-Medienzentrums für Westfalen über das Schicksal Scheipers und seiner Zwillingsschwester Anna (†2007) - hier im Gespräch mit Christoph Spieker (rechts), Leiter des Geschichtsortes "Villa ten Hompel". Münster, Plenarsaal des Landeshauses, 2. Dezember 2011.
  • 200_121
    Pfarrer Hermann Joseph Scheipers (*24.7.1913 Ochtrup †2.6.2016 ebenda), 1941-1945 politischer Häftling und Überlebender des Konzentrationslagers Dachau, auf der Präsentation der Filmbiographie ""Dir gehört mein Leben. Die Geschichte von Anna und Hermann Scheipers" - eine DVD-Produktion des LWL-Medienzentrums für Westfalen über das Schicksal Scheipers und seiner Zwillingsschwester Anna (†2007) - hier im Gespräch mit Christoph Spieker (rechts), Leiter des Geschichtsortes "Villa ten Hompel". Münster, Plenarsaal des Landeshauses, 2. Dezember 2011.
  • 200_122
    Pfarrer Hermann Joseph Scheipers (*24.7.1913 Ochtrup †2.6.2016 ebenda), 1941-1945 politischer Häftling und Überlebender des Konzentrationslagers Dachau, auf der Präsentation der Filmbiographie "Dir gehört mein Leben. Die Geschichte von Anna und Hermann Scheipers" - eine DVD-Produktion des LWL-Medienzentrums für Westfalen über das Schicksal Scheipers und seiner Zwillingsschwester Anna (†2007) - hier im Gespräch mit dem Publikum. Münster, Plenarsaal des Landeshauses, 2. Dezember 2011.
  • 200_123
    Pfarrer Hermann Joseph Scheipers (links, *24.7.1913 Ochtrup †2.6.2016 ebenda), 1941-1945 politischer Häftling und Überlebender des Konzentrationslagers Dachau, auf der Präsentation der Filmbiographie "Dir gehört mein Leben. Die Geschichte von Anna und Hermann Scheipers" - eine DVD-Produktion des LWL-Medienzentrums für Westfalen über das Schicksal Scheipers und seiner Zwillingsschwester Anna (†2007) - hier im Gespräch mit Weihbischof Christoph Hegge Münster, Plenarsaal des Landeshauses, 2. Dezember 2011.
  • 200_124
    Pfarrer Hermann Joseph Scheipers (*24.7.1913 Ochtrup †2.6.2016 ebenda), 1941-1945 politischer Häftling und Überlebender des Konzentrationslagers Dachau, auf der Präsentation der Filmbiographie "Dir gehört mein Leben. Die Geschichte von Anna und Hermann Scheipers" - eine DVD-Produktion des LWL-Medienzentrums für Westfalen über das Schicksal Scheipers und seiner Zwillingsschwester Anna (†2007). Münster, Plenarsaal des Landeshauses, 2. Dezember 2011.
  • 200_125
    Pfarrer Hermann Joseph Scheipers (*24.7.1913 Ochtrup †2.6.2016 ebenda), 1941-1945 politischer Häftling und Überlebender des Konzentrationslagers Dachau, auf der Präsentation der Filmbiographie "Dir gehört mein Leben. Die Geschichte von Anna und Hermann Scheipers" - eine DVD-Produktion des LWL-Medienzentrums für Westfalen über das Schicksal Scheipers und seiner Zwillingsschwester Anna (†2007). Münster, Plenarsaal des Landeshauses, 2. Dezember 2011.
Ausgewählte Medien:
0
Bitte wählen Sie Medien mittels Checkboxen aus.
Es gibt viel mehr Medien. Anzeigen?
Lade...