Brief, Notiz

Begleitschreiben zur Bergordnung vom 08.02.1640
01_1929
Brief aus dem Jahre 1507 über den Verkauf von Land in Lünen
01_2066
Brief aus dem Jahre 1508 über Erteilung von Besitzstellen in Lünen
01_2067
Schriftstück vom 30. Oktober 1689 des Staats- und Kriegsrates Eberhard Christoph von Danckelmann (1643-1722), Begründer der preussischen Finanzverwaltung
01_2072
Bierzuteilung an die Cappenberger Schützenbrüder, Notizen des Frhrn. vom Stein aus dem Jahre 1830
01_4074
Brief des Vereins für Geschichte und Altertumskunde, Münster,  vom 19.8.1827 an Freiherrn vom Stein: Seine Ernennung zum Ehrenmitglied des Vereins
01_4083
Korrespondenz des Frhrn. vom Stein Rentmeister Geisberg, Gutsverwalter auf Schloss Cappenberg
01_4085
Brieffragment Martin Luthers von 1532
01_4229
Brieffragment des Reformators Philipp Melanchthon von 1543
01_4230
Bürgerbrief der Stadt Münster aus dem Jahre 1833 für den Gürtler Friedrich Hundt, geb. 1807 in Iserlohn, 1840-1885 tätig als Fotograf mit Atelier in Münsters Kreuzviertel, gestorben 1887 ebendort
02_410
Handschrift aus dem Nachlass des Münsteraner Fotopioniers Friedrich Hundt (1807-1887), tätig als Porträt- und Architekturfotograf 1840-1885 mit Atelier in Münsters Kreuzviertel
02_419
Armee-Befehl Napoleons vom 16.12.1808 zur Ächtung und Verfolgung des Heinrich Friedrich Karl Freiherrn vom Stein
04_3361
Schmähbrief Königs Friedrich Wilhelm III. von 1807 über Heinrich F. K. Freiherr vom Stein
04_3362
Abschiedsgesuch des Heinrich F.K. Frhrn. vom Stein an König Friedrich Wilhelm III.
04_3363
Brief von Luise, Königin von Preußen, an Heinrich F. K. Freiherrn vom Stein
04_3364
Soldaten im Heimaturlaub, Soldat mit einem Brief
06_272
Im Krieg wird die Post nach dem Gottesdienst auf dem Kirchplatz verteilt
06_1323
Fotoalbum Richard Schirrmann: Rundschreiben zur Bestellung von Bildern an die Teilnehmer der Internationalen Jugendherbergskonferenz in Kopenhagen 1936 mit Abstecher nach Schweden
07_1979
Handschriftliche Aufzeichnungen von Julius Blanck (1921) und Richard Schirrmann (1927, s. S. 2), in: Fotoalbum "Frühe Mitarbeiter des Deutschen Jugendherbergswerkes", gewidmet dem Deutschen Jugendherbergswerk von Julius Blanck, Hannover
07_2235
Handschriftliche Aufzeichnung von Richard Schirrmann (1927), in: Fotoalbum "Frühe Mitarbeiter des Deutschen Jugendherbergswerkes", gewidmet dem Deutschen Jugendherbergswerk von Julius Blanck, Hannover
07_2236
Handschriftliche Aufzeichnung von Fritz Thomée (Landrat Kreis Altena) 1927, in: Fotoalbum "Frühe Mitarbeiter des Deutschen Jugendherbergswerkes"
07_2237
Handschriftliche Aufzeichnung von ? 1929, in: Fotoalbum "Frühe Mitarbeiter des Deutschen Jugendherbergswerkes"
07_2238
Brief des Freiherrn vom Stein, 9.2.1827: Urteil über den Provinziallandtag (an Historiker Niebuhr)
10_3320
Befreiungskriege 1813/14: Siegesmeldung vom 31. März 1814, unterzeichnet von Ludwig Freiherr von Vincke (1774-1844), von 1815 bis 1844 erster Oberpräsident der Provinz Westfalen
10_3980
Bemerkungen des Freiherrn vom Stein "über die Geschäftsordnung auf dem Landtag", 2.10.1826
10_3983
1. Provinziallandtag 1826, schriftliche Eröffnungserklärung Friedrich Wilhelms III. vom 13.10.1826 (Auszug)
10_3984
1. Provinziallandtag 1826, schriftliche Eröffnungserklärung Friedrich Wilhelms III. vom 13.10.1826 (Auszug)
10_3985
1. Provinziallandtag 1826, schriftliche Eröffnungserklärung Friedrich Wilhelms III. vom 13.10.1826 (Auszug)
10_3986
Brief Konrad Adenauers (Vorsitzender der Rheinprovinz) vom 5.12.1922 an die Provinz Westfalen
10_3988
Entwurf des Freiherrn vom Stein zur "Geschichte des 1. westfälischen Landtages 1826", 15.2.1827
10_3989
Antrag (Teil 1) des Abgeordneten Friedrich Harkort an den Provinzialverband Westfalen zum Bau von Eisenbahnen, 1831
10_3990
Antrag  (Teil 2) des Abgeordneten Friedrich Harkort an den Provinzialverband zum Bau von Eisenbahnen von 1831 (Ausschnitt)
10_3991
Kritikschrift des Freiherrn vom Stein zum Straßenbau in der Provinz Westfalen, 5.1.1831
10_3992
Schriftstück des Abgeordneten Friedrich Harkort zum "Straßenbau als Aufgabe der Provinz seit 1875"
10_3995
Genehmigung der "Wilhelm-Augusta-Stiftung" durch Kaiser Wilhelm I. und Kaiserin Agusta, 3.8.1879
10_3996
Weimarer Republik, Ruhrbesetzung, 1923 - Brief der Provinz Grenzmark Posen-Westpreußen vom 24. Januar 1923: Der Provinziallandtagsvorsitzende bekundet dem Landeshauptmann der Provinz Westfalen die Spendenbereitschaft ["opferwillige Treue"] der Grenzmarkbewohner im solidarischen Protest gegen die Besetzung des Ruhrgebiets 1923-1925 zur Erzwingung deutscher Reparationen gemäß Versailler Vertrag von 1919.
10_4008
Weimarer Republik, Ruhrbesetzung, 1923 - Brief der Provinz Schleswig-Holstein vom 9. März 1923: Der Landeshauptmann Schleswig-Holsteins verkündet dem Landeshauptmann der Provinz Westfalen die Überweisung von 10 Millionen Mark - erste Rate einer Ruhrspende als Unterstützung gegen die Besetzung des Ruhrgebiets 1923-1925 zur Erzwingung deutscher Reparationen gemäß Versailler Vertrag von 1919.
10_4011
Weimarer Republik, Ruhrbesetzung, 1923 - Brief der Landesbank Westfalen, Münster, vom 12. März 1923: Der Generaldirektor verkündet dem Landeshauptmann der Provinz Westfalen, dass ein Erlös von 5 Millionen Mark aus der "kleinen Notgeld-Serie" an die Provinzial-Kriegsbeschädigtenfürsorge überwiesen und ein weiterer Erlös von 50 Millionen Mark aus der Ruhrhilfe-Serie der Provinzialverwaltung bereitgestellt wurde.
10_4012
Weimarer Republik, Ruhrbesetzung, 1923 - Brief der Provinz Nieder-und Oberschlesien vom 17. April 1923: Der Landeshauptmann verkündet dem Landeshauptmann der Provinz Westfalen, dass nach einer "am 17. Februar bewilligten Summe von 20 Millionen Mark ein weiterer Betrag von 10 Millionen Mark" überwiesen werde.
10_4013
Weimarer Republik, Ende der Ruhrbesetzung 1925 - Telegramm der Stadt Gelsenkirchen vom 22. Juli 1925 an den Landeshauptmann der Provinz Westfalen mit einem Dank der "nun wieder freien Stadt Gelsenkirchen ... für treues Gedenken"
10_4014
Ausgewählte Medien:
0
Bitte wählen Sie Medien mittels Checkboxen aus.
Es gibt viel mehr Medien. Anzeigen?
Lade...