LWL-Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Mitteilung vom 13.06.12

Foto zur MitteilungErstmals bietet der LWL Hobbygärtnern und Naturfreunden unter dem Titel "Querbeet" bei Gartentagen alles rund um das Thema Garten.
Foto: LWL


Foto zur MitteilungNeben Pflanzen präsentieren die Aussteller auch textile Gartenaccessoires.
Foto: LWL


Zum Herunterladen bitte mit der linken Maustaste auf das Foto klicken. Nachdem sich das neue Fenster geöffnet hat, bitte das Foto mit der rechten Maustaste speichern.

Die zum Download angebotenen Fotos dürfen nur mit Fotonachweis und gemeinsam mit der Pressemitteilung oder dem Thema verwendet werden, in deren Zusammenhang sie veröffentlicht wurden. Eine gesonderte Verwendung der Fotos ist nicht gestattet. Bei Ausstellungen ist die Reproduktion nur im Rahmen der aktuellen Berichterstattung zur Ausstellung erlaubt. Bei einer anderweitigen Nutzung sind Sie verpflichtet, selbständig die Fragen des Nutzungsrechts zu klären.

Presse-Infos | Kultur

Querbeet

Gartentage im LWL-Freilichtmuseum Hagen

Bewertung:

Hagen (lwl). Erstmals bietet der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) Hobbygärtnern und Naturfreunden bei ganz bodenständigen Gartentagen alles rund um das Thema Garten: Am kommenden Wochenende (16. und 17. Juni) gibt es im LWL-Freilichtmuseum Hagen Neues, Ideen sowie Tipps es wird ausgestellt, vorgestellt und angeboten. Die Veranstaltung Querbeet präsentiert etwa 30 Aussteller mit vielen Ideen und einer Fülle von schönen Dingen für drinnen und draußen.

Das LWL-Freilichtmuseum Hagen lädt die natur- und garteninteressierten Besucher zu einem Spaziergang ein, vorbei an blühenden Pflanzenträumen, Gartenaccessoires, Handwerkskunst, kulinarischen Spezialitäten und unterhält zwischendurch mit einem begleitendem Programm.

Garten- und Landschaftsbau
Wer seinen Garten in einen Ort zum Entspannen und Wohlfühlen verwandeln möchte, findet bei den Fachleuten aus dem Garten- und Landschaftsbaubereich Ideen und Anregungen dazu. Mit viel Know-How verraten sie so manchen kreativen und originellen Tipp für den eigenen Garten. Währenddessen können sich die Kinder praktisch per Bagger an Erdarbeiten beteiligen und schon mal probieren, wie größere Mengen per Baggerschaufel umgeschichtet werden.

Mit der Auswahl an heimischen Pflanzenarten und Pflanzenspezialitäten zeigen die Gärtnereien und Experten mit dem grünen Daumen wie die Wünsche nach einem Kräutergarten, einem schattigen Plätzchen unter einem Apfelbaum oder die Blütenpracht eines Staudengartens wahr werden.

Keramik und Kunsthandwerk
Ob Zinkwanne oder Holzbütte, ob Windlicht oder Rosenstab - Dinge, mit denen sich Garten und Balkon gestalten lassen sind vielfältig. Akzente für Drinnen und Draußen - die Querbeet-Aussteller mit ihrem Angebot an Keramiken, Plastiken und dekorativen und textilen Gartenaccessoires beraten die Besucher gerne.

Statt "eintönig" grün, heißt es Farbe und Form bekennen: die Aussteller informieren über die neusten Trends in Gartenkultur und home interior. Mit Dekorationsartikeln setzen sie ganz individuelle Akzente. So wird der Garten, die Terrasse oder der Balkon im Handumdrehen ein echter Blickfang.

Kulinarisches und Unterhaltung
Die Besucher können sich auch die eine oder andere Pause auf ihrem Spaziergang über das LWL-Museums- und Gartentagegelände gönnen. Das neue Museumsrestaurant, die Museumsterrassen, bietet regionale Gerichte, Erbeerkuchen und sommerliche Cocktails an.
Als kleine Unterhaltung besuchen am Samstagnachmittag fröhliche, riesige, eierlegende Hühner die Veranstaltung und am Sonntag begleiten Harfenklänge die Besucher auf ihrem Querbeet-Rundgang.

Mehr Informationen unter:
http://www.lwl-freilichtmuseum-hagen.de



Pressekontakt:
Markus Fischer, LWL-Pressestelle, Telefon: 0251 591-235 und Uta Wenning-Kuschel, LWL-Freilichtmuseum Hagen, Telefon: 02331 780-7113, Handy: 0151 40635972,
presse@lwl.org



LWL-Einrichtung:
LWL-Freilichtmuseum Hagen
Westfälisches Landesmuseum für Handwerk und Technik
Mäckingerbach
58091 Hagen-Selbecke
Karte und Routenplaner



Der LWL im Überblick:
Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) arbeitet als Kommunalverband mit mehr als 16.000 Beschäftigten für die 8,2 Millionen Menschen in der Region. Der LWL betreibt 35 Förderschulen, 21 Krankenhäuser, 17 Museen und ist einer der größten deutschen Hilfezahler für Menschen mit Behinderung. Er erfüllt damit Aufgaben im sozialen Bereich, in der Behinderten- und Jugendhilfe, in der Psychiatrie und in der Kultur, die sinnvollerweise westfalenweit wahrgenommen werden. Ebenso engagiert er sich für eine inklusive Gesellschaft in allen Lebensbereichen. Die neun kreisfreien Städte und 18 Kreise in Westfalen-Lippe sind die Mitglieder des LWL. Sie tragen und finanzieren den Landschaftsverband, dessen Aufgaben ein Parlament mit 116 Mitgliedern aus den westfälischen Kommunen gestaltet.


Der LWL auf Facebook:
http://www.facebook.com/LWL2.0







Ihr Kommentar




zu den aktuellen Presse-Infos