LWL-Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Mitteilung vom 18.04.12

Presse-Infos | Kultur

Hagen: Presse-Einladung

zum Foto- und Pressetermin "Treckertreffen im LWL-Freilichtmuseum"

Bewertung:

Sehr geehrte Damen und Herren,

am Dienstag, 1. Mai, 2012 treffen sich über 150 alte Trecker im Hagener Freilichtmuseum des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL).

Wir laden Sie herzlich ein zum Vorglühen mit anschließendem Bulldogfahren beim

Foto- und Pressetermin "Treckertreffen im LWL-Freilichtmuseum"

am Mittwoch, 25. April 2012, um 12 Uhr

an der Kuhschellenschmiede
im unteren Bereich des LWL-Freilichtmuseums Hagen.


Dabei sind Daniela Steven, eine Frau am Steuer eines Lanz Bulldogs D7506, die erzählt, wie sie auf den Bulldog kam. Klaus-Rudolf Rose, Geschäftsführer der H. Lanz-Freunde Ruhrgebiet e.V. und Klaus-Dieter Knöppel vom LWL-Freilichtmuseum Hagen geben sach- und fachkundige Auskünfte.

Viele Grüße aus dem
LWL-Freilichtmuseum Hagen

Uta Wenning-Kuschel



Pressekontakt:
Uta Wenning-Kuschel, LWL-Freilichtmuseum Hagen, Telefon: 02331 780-7113, Handy: 0151 40635972,
presse@lwl.org



LWL-Einrichtung:
LWL-Freilichtmuseum Hagen
Westfälisches Landesmuseum für Handwerk und Technik
Mäckingerbach
58091 Hagen-Selbecke
Karte und Routenplaner



Der LWL im Überblick:
Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) arbeitet als Kommunalverband mit mehr als 16.000 Beschäftigten für die 8,2 Millionen Menschen in der Region. Der LWL betreibt 35 Förderschulen, 21 Krankenhäuser, 17 Museen und ist einer der größten deutschen Hilfezahler für Menschen mit Behinderung. Er erfüllt damit Aufgaben im sozialen Bereich, in der Behinderten- und Jugendhilfe, in der Psychiatrie und in der Kultur, die sinnvollerweise westfalenweit wahrgenommen werden. Ebenso engagiert er sich für eine inklusive Gesellschaft in allen Lebensbereichen. Die neun kreisfreien Städte und 18 Kreise in Westfalen-Lippe sind die Mitglieder des LWL. Sie tragen und finanzieren den Landschaftsverband, dessen Aufgaben ein Parlament mit 106 Mitgliedern aus den westfälischen Kommunen gestaltet.


Der LWL auf Facebook:
http://www.facebook.com/LWL2.0







Ihr Kommentar




zu den aktuellen Presse-Infos