Regest

Datum 1217-05-14 Suche DWUD Suche Portal Datum Bestand: früher | später
Urheber/Aussteller Gottfried, Graf von Arnsberg
Titel/Regest Gottfried Graf von Arnsberg (Arnesberg) verkauft, um Geld für eine Fahrt in das heilige Land zu bekommen, seinen Hof zu Rithem und die Mühle zu Ufflen mit allem Zubehör an das Kloster Wedinghauen für 150 Mark. Er bemerkt dabei, dass das Verkaufsobjekt eigentlich nicht so viel wert sei. Der Verkauf geschieht mit Einwilligung seiner Frau und seiner Kinder Gottfried, Adelheid und Agnes.

Zeugen: Jonathas von Arthei; Heinrich Niger von Arnsberg und sein Sohn Heinrich; Hermann von Ruthenberg; Walther, Advokat von Soest; Hermann Vilhaus aus Soest und sein Bruder Goswin; Ritter Timo von Soest und sein Bruder Dietrich; Eberhard von Erwitte (Ervethe) und sein Bruder Johannes; Boymundus und seine Brüder Gottschalk und Rudolf von Erwitte; Rüdiger von Burbenne und sein Bruder Friedrich; Dietrich von Odenche; Gerhard von Brule; Kone von Hemerthe; Hermann von Rüthen (Ruthen) und sein Bruder Heinrich; Wilhelm von Neheim (Nihem) und seine Brüder Hermann und Bruno; Gervasius von Budinke; Reinfridus von Scurlemere; Hermann von Elsepe und seine Brüder Rudolf und Antonius; Hermann, Canonicus in Soest; Ambrosius von Sturmethe.
Archiv   Wedinghausen, Kloster
Bestand   Urkunden |   alle Regesten
Signatur 24
Benutzungsort Landesarchiv NRW Abteilung Westfalen
Bestellsignatur Kloster Wedinghausen - Urkunden, Nr. 24
Material Pergament
Sprache lateinisch
Überlieferungsart Ausfertigung
Siegel Das Siegel an weißen Seidenschnüren anhängend. Siegelführer: Graf Gottfried von Arnsberg.
Siegelankündigung 1
Siegel vorhanden 1
Projekt   Digitale Westfälische Urkunden-Datenbank (DWUD)
Systematik
Typ1.3   Einzelquelle (in Volltext/Regestenform)
Zeit2.15   1200-1249
Datum Aufnahme 2010-07-15
Datum Änderung 2017-11-23
Aufrufe gesamt 2399
Aufrufe im Monat 3