LWL-Newsroom

Mitteilung vom 19.04.21

Presse-Infos | Kultur

Paderborn und Münster

Besuch in LWL-Museen nur nach vorheriger Onlinebuchung und Negativtest

Bewertung:

Paderborn/Münster (lwl). Die Schutzmaßnahmen in den Museen des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL) werden erhöht: Besucherinnen und Besucher des LWL-Landesmuseums für Klosterkultur, Stiftung Kloster Dalheim und des LWL-Museums in der Kaiserpfalz in Paderborn benötigen ab 20. April einen negativen Corona-PCR- oder Schnelltest und eine vorherige Onlineanmeldung. Das gleiche gilt für das LWL-Museum für Kunst und Kultur und für das LWL-Museum für Naturkunde (beide in Münster).

Der Test darf nicht älter als 24 Stunden sein und muss durch eine offizielle Teststelle erfolgen. Selbsttests werden nicht anerkannt. Kinder bis zum Schuleintritt sind von der Testpflicht ausgenommen. Zur Sicherstellung der Rückverfolgbarkeit von eventuellen Infektionsketten werden die Kontaktdaten der Museumsgäste erfasst. Der LWL reagiert damit auf die steigenden Inzidenzwerte der Corona-Infektionen im Kreis Paderborn.

Die Onlineanmeldung für das LWL-Museum für Klosterkultur ist mit der Buchung einer Eintrittskarte und eines Zeitfensters möglich. Die Besucherzahl je Zeitfenster (10-12.30 Uhr/12.45-15.15 Uhr/15.30-18 Uhr) ist begrenzt. Anmeldung und Buchung erfolgen über den Anbieter TicketPay. Informationen zum Besuch im Kloster Dalheim gibt es hier https://www.lwl.org/LWL/Kultur/kloster-dalheim/aktuelles/Sonderregelungen-Corona. Der Link zur Online-Buchung findet sich auf der Internetseite https://www.stiftung-kloster-dalheim.lwl.org

Für das Museum in der Kaiserpfalz in Paderborn gibt es kein Online-Ticket-System nähere Informationen gibt es unter https://www.kaiserpfalz-paderborn.de/de/.

Die Anmeldung und Buchung für das LWL-Naturkundemuseum erfolgt über den Anbieter TicketPay: https://shop.ticketpay.de/organizer/E2LIXM7E/calendar. Weitere Informationen finden unter: https://www.lwl-naturkundemuseum-muenster.de/de/

Die Anmeldung und Buchung für das LWL-Museum für Kunst und Kultur erfolgt über den Ticketshop: https://shop.ticketpay.de/organizer/YMMLV1ZJ/calendar. Besucher und Besucherinnen müssen im Museum ihre Kontaktdaten hinterlegen. Dies ist nun auch mit der Luca App möglich.
Weitere Informationen unter https://www.lwl-museum-kunst-kultur.de/de/.



Pressekontakt:
Markus Fischer, LWL-Pressestelle, Telefon: 0251 591-235
presse@lwl.org




Der LWL im Überblick:
Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) arbeitet als Kommunalverband mit mehr als 18.000 Beschäftigten für die 8,3 Millionen Menschen in der Region. Der LWL betreibt 35 Förderschulen, 21 Krankenhäuser, 18 Museen sowie zwei Besucherzentren und ist einer der größten deutschen Hilfezahler für Menschen mit Behinderung. Er erfüllt damit Aufgaben im sozialen Bereich, in der Behinderten- und Jugendhilfe, in der Psychiatrie und in der Kultur, die sinnvollerweise westfalenweit wahrgenommen werden. Ebenso engagiert er sich für eine inklusive Gesellschaft in allen Lebensbereichen. Die neun kreisfreien Städte und 18 Kreise in Westfalen-Lippe sind die Mitglieder des LWL. Sie tragen und finanzieren den Landschaftsverband, dessen Aufgaben ein Parlament mit 125 Mitgliedern aus den westfälischen Kommunen gestaltet.


Der LWL auf Facebook:
https://www.facebook.com/LWL2.0






Ihr Kommentar




zur Druckansicht dieser Seite

zu den aktuellen Presse-Infos