Grenzanlage, Grenzmarkierung

Grenzstein mit Lippischer Rose auf dem Platz des einstigen Freistuhls (Feme) der Grafschaft Lippe
01_2105
Schlagbaum in Wetter, errichtet in napoleonischer Zeit in der Aktienstraße Richtung Witten, abgebaut 1915. Undatiert, um 1900?
01_2665
Wirtschaftsweg mit Grenzstein bei Wiedenbrück
01_3005
Grenzsteine im Dreiländereck (Preußen-Hessen-Waldeck) in der Wacholderheide bei Hörle
03_2692
Mittelalterliches Wegekreuz aus Kalkstein bei Füchtorf, gedeutet als Grenzmarkierung
05_175
Mittelalterliches Wegekreuz aus Kalkstein bei Füchtorf, gedeutet als Grenzmarkierung
05_176
Mittelalterliches Wegekreuz aus Kalkstein in Milte, gedeutet als Grenzmarkierung
05_177
Holzkruzifix und Steinkreuz, welches als mittel- alterliche Grenzmarkierung gedeutet wird (Milte)
05_178
Mittelalterliches Wegekreuz aus Kalkstein bei Füchtorf, gedeutet als Grenzmarkierung
05_1258
Grenzstein zwischen Warstein und Meschede
05_4772
Steinkreuz (Grenzstein?) an einem Bach bei Riesenbeck
05_7872
Steinkreuz (Grenzstein?) an einem Bach bei Riesenbeck
05_7873
Steinkreuz (Grenzstein?) an einem Bach bei Riesenbeck
05_7874
Verwittertes Steinkreuz (Grenzstein?) am Wegesrand
05_7889
Verwittertes Steinkreuz (Grenzteinstein?) an einer Mauer bei Brochterbeck
05_8171
Grenzstein mit Schwanensymbol der Grafschaft Steinfurt
05_8346
Grenzstein
05_8347
Die "Grafensteine", Grenzsteine nahe des ehemaligen Max-Clemens-Kanals am Schnittpunkt der Gemeinden Steinfurt, Neuenkirchen und Emsdetten (333 m entfernt von der L583), Versammlungsstätte der Bauern zur Regelung von Anliegen unter Vorsitz des Grafen
05_8691
Die "Grafensteine", Grenzsteine nahe des ehemaligen Max-Clemens-Kanals am Schnittpunkt der Gemeinden Steinfurt, Neuenkirchen und Emsdetten (333 m entfernt von der L583),  Versammlungsstätte der Bauern zur Regelung von Anliegen unter Vorsitz des Grafen
05_8692
Die "Grafensteine", Grenzsteine nahe des ehemaligen Max-Clemens-Kanals am Schnittpunkt der Gemeinden Steinfurt, Neuenkirchen und Emsdetten (333 m entfernt von der L583), Versammlungsstätte der Bauern zur Regelung von Anliegen unter Vorsitz des Grafen
05_8693
Zwei Steinmale auf einer Anhöhe bei Nieheim (Bildststock? Gedenkstein? Grenzstein?)
05_10365
Erster Weltkrieg, Elsass: Abteilung des Landsturm Inf. Batl. Siegen im Einsatz als Landesgrenzwacht an der deutsch-französischen Grenze, stehend Mitte: Richard Schirrmann  [vgl. Bild Nr. 07_228 und _427]
07_140
Erster Weltkrieg, Elsass: Abteilung des Landsturm Inf. Batl. Siegen im Einsatz als Landesgrenzwacht an der deutsch-französischen Grenze (vgl. 07_427, 07_140)
07_228
Erster Weltkrieg, Elsass: Abteilung des Landsturm Inf. Batl. Siegen im Einsatz als Landesgrenzwacht an der deutsch-französischen Grenze, links: Richard Schirrmann [vgl. Bild Nr. 07_140 und _228]
07_427
Erster Weltkrieg, Elsass: Abteilung des Landsturm Inf. Batl. Siegen im Einsatz als Landesgrenzwacht an der deutsch-französischen Grenze, undatiert  [vgl. Bild Nr. 07_140, _228 und _427]
07_434
Erster Weltkrieg, Grußbild von der Westfront: Abteilung des Landsturm Inf. Batl. Siegen an einem deutsch-französischen Grenzstein, ohne Ort, undatiert
07_1105
Markierung der Landesgrenze Westfalen/Rheinland in der Kirchhellener Heide Nähe Forsthaus Grillo (Hohe Mark)
08_302
Grenzstein von 1659 mit Wappen im "Driland"
10_2736
Grenzstein von 1659 mit Wappen im "Driland"
10_2737
Bei Ahaus-Alstätte: Supermarkt-Cafè-Restaurant ter Huurne am ehemaligen Grenzübergang zu den Niederlanden, Buurser Straße (D) / Alsteedseweg (NL). April 2016.
10_13362
Grenzstein von 1773 zwischen Deutschland und den Niederlanden, 2007 wieder aufgestellt vom Alstätter Arbeitskreis "Unser Dorf" am "Hessenweg" bei Alstätte-Buurse-Haaksbergen, einem historischen Handelsweg zwischen Münster und Deventer. April 2016.
10_13367
Zollamt Barlo am ehemaligen Grenzübergang zu den Niederlanden, nach dem 2. Weltkrieg wieder eröffnet 1958,  geschlossen nach Inkrafttreten des Schengener Abkommens 1985 (Grenzöffnung Deutschland, Frankreich, Benelux-Staaten)
11_348
Zollamt Barlo am ehemaligen Grenzübergang zu den Niederlanden, nach dem 2. Weltkrieg wieder eröffnet 1958,  geschlossen nach Inkrafttreten des Schengener Abkommens 1985 (Grenzöffnung Deutschland, Frankreich, Benelux-Staaten)
11_349
Zollamt Barlo am ehemaligen Grenzübergang zu den Niederlanden, nach dem 2. Weltkrieg wieder eröffnet 1958,  geschlossen nach Inkrafttreten des Schengener Abkommens 1985 (Grenzöffnung Deutschland, Frankreich, Benelux-Staaten)
11_350
Zollamt Barlo am ehemaligen Grenzübergang zu den Niederlanden, nach dem 2. Weltkrieg wieder eröffnet 1958,  geschlossen nach Inkrafttreten des Schengener Abkommens 1985 (Grenzöffnung Deutschland, Frankreich, Benelux-Staaten)
11_351
Zollamt Barlo am ehemaligen Grenzübergang zu den Niederlanden, nach dem 2. Weltkrieg wieder eröffnet 1958,  geschlossen nach Inkrafttreten des Schengener Abkommens 1985 (Grenzöffnung Deutschland, Frankreich, Benelux-Staaten)
11_352
Zollamt Barlo am ehemaligen Grenzübergang zu den Niederlanden, nach dem 2. Weltkrieg wieder eröffnet 1958,  geschlossen nach Inkrafttreten des Schengener Abkommens 1985 (Grenzöffnung Deutschland, Frankreich, Benelux-Staaten)
11_353
Grenzstein Nr. 177 von 1766 (Vorderseite) mit Wappen des Herzogtums Geldern, evtl. einer von 186 Grenzsteinen entlang des Dreiländerecks Overijssel, Gelderland und Münsterland - Standort Ortsteil Suderwick Nähe St. Michael-Kirche?
11_354
Grenzstein Nr. 177 von 1766 (Vorderseite) mit Wappen des Herzogtums Geldern, evtl. einer von 186 Grenzsteinen entlang des Dreiländerecks Overijssel, Gelderland und Münsterland - Standort Ortsteil Suderwick Nähe St. Michael-Kirche?
11_355
Grenzstein Nr. 177 von 1766, Rückseite mit Wappen des Fürstbischofs von Münster (Vorderseite Wappen des Herzogtums Geldern), evtl. einer von 186 Grenzsteinen entlang des Dreiländerecks Overijssel, Gelderland und Münsterland - Standort Ortsteil Suderwick Nähe St. Michael-Kirche?
11_356
Ausgewählte Medien:
0
Bitte wählen Sie Medien mittels Checkboxen aus.
Es gibt viel mehr Medien. Anzeigen?
Lade...