LWL-Newsroom

Mitteilung vom 07.12.17

Presse-Infos | Kultur

Vortrag über Kunstsammler Franz Kluxen

Journalist Martin Kalitschke stellt Forschungsergebnisse im LWL- Museum für Kunst und Kultur vor

Bewertung:

Münster (lwl). Der Journalist Martin Kalitschke berichtet am Dienstag (12. 12.) um 19.30 Uhr im Kunstmuseum des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL) in Münster über seine Recherchen zum Kunstsammler Franz Kluxen. Noch vor dem Ersten Weltkrieg trug Kluxen eine der bedeutendsten Kunstsammlungen Europas zusammen. Darunter waren Hauptwerke wie Chagalls "Gelbe Kuh", die heute im New Yorker Guggenheim Museum hängt, oder Picassos "Violinspielerin", die heute in der Pinakothek der Moderne in München zu sehen ist.

Bis heute ist nur wenig über Franz Kluxen bekannt. Es ist unklar, warum er sich bis in die 1930er Jahre von großen Teilen seiner Sammlung trennte und ob dies freiwillig oder unter Zwang geschah.

Kalitschke hat in den vergangenen zwei Jahren versucht, Kluxens Biografie und die Geschichte seiner Sammlung zu rekonstruieren. Er recherchierte in Archiven, nahm Kontakt zu Museen und Auktionshäusern auf und sprach mit Kluxens Familie.

In seinem Vortrag im LWL-Museum für Kunst und Kultur wird der Journalist die Forschungsergebisse vorstellen. Unter anderem wird er erstmalig ein historisches Dokument präsentieren, das es ihm ermöglichte, bei der Rekonstruktion der Sammlung einen entscheidendenSchritt voranzukommen.

Der Eintritt ist frei.



Pressekontakt:
Frank Tafertshofer, LWL-Pressestelle, Telefon: 0251 591-235 und Claudia Miklis, LWL-Museum für Kunst und Kultur, Telefon: 0251 5907-168, presse.landesmuseum@lwl.org.
presse@lwl.org



LWL-Einrichtung:
LWL-Museum für Kunst und Kultur
Westfälisches Landesmuseum
Domplatz 10
48143 Münster
Karte und Routenplaner



Der LWL im Überblick:
Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) arbeitet als Kommunalverband mit mehr als 16.000 Beschäftigten für die 8,2 Millionen Menschen in der Region. Der LWL betreibt 35 Förderschulen, 21 Krankenhäuser, 17 Museen und ist einer der größten deutschen Hilfezahler für Menschen mit Behinderung. Er erfüllt damit Aufgaben im sozialen Bereich, in der Behinderten- und Jugendhilfe, in der Psychiatrie und in der Kultur, die sinnvollerweise westfalenweit wahrgenommen werden. Ebenso engagiert er sich für eine inklusive Gesellschaft in allen Lebensbereichen. Die neun kreisfreien Städte und 18 Kreise in Westfalen-Lippe sind die Mitglieder des LWL. Sie tragen und finanzieren den Landschaftsverband, dessen Aufgaben ein Parlament mit 116 Mitgliedern aus den westfälischen Kommunen gestaltet.


Der LWL auf Facebook:
http://www.facebook.com/LWL2.0






Ihr Kommentar




zur Druckansicht dieser Seite

zu den aktuellen Presse-Infos