LWL-Newsroom

Mitteilung vom 20.11.17

Presse-Infos | Kultur

Weihnachtsbasar im LWL-Museum für Archäologie in Herne

Bewertung:

Herne (lwl). Das Archäologiemuseum des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL) in Herne veranstaltet in diesem Jahr am ersten und zweiten Adventswochenende (2./3. und 9./10.12.) einen Weihnachtsbasar. Angeboten werden Geschenkideen aus den Lagerbeständen des Hauses. Besucher haben die Möglichkeit, Objekte aus den Bereichen Gestaltung und Museumspädagogik sowie reduzierte Ware aus dem Museumsshop zu erwerben. Der Erlös kommt dem Förderverein des Museums zugute. Der Eintritt zum Basar ist kostenfrei.

Im Museumsfoyer stehen Gestaltungs- und Ausstellungselemente vergangener Sonderausstellungen zum Verkauf. Darunter sind Dekorationen, Bilder, Figuren und Kuriositäten. Aus der 2016/ 2017 gezeigten Sonderausstellung "Schätze der Archäologie Vietnams" stammen exotische Verkaufsobjekte, beispielsweise original vietnamesische Wasserpuppen und Bambusinstrumente. Auch ein aus Vietnam importiertes und mit Fischreusen beladenes Fahrrad sowie ein Kinoplakat von Rambo II aus dem Jahr 1985 stehen zum Verkauf. Auch Bilder und Wandbehänge aus der kürzlich beendeten Landesaustellung "Revolution Jungsteinzeit" suchen ein neues Zuhause.

Termine

2./ 3. und 9./ 10. Dezember, jeweils von 11 bis 18 Uhr
Der Eintritt zum Weihnachtsbasar ins Museumsfoyer ist kostenfrei.


Mehr Infos: https://www.lwl-landesmuseum-herne.de
LWL-Museum für Archäologie, Europaplatz 1, 44623 Herne, Tel. 02323 94628-0



Pressekontakt:
Frank Tafertshofer, LWL-Pressestelle, Telefon: 0251 591-235 und Dr. Carolin Steimer, LWL-Archäologie für Westfalen, Telefon: 0251 591-3504
presse@lwl.org



LWL-Einrichtung:
LWL-Museum für Archäologie Herne
Westfälisches Landesmuseum
Europaplatz 1
44623 Herne
Karte und Routenplaner



Der LWL im Überblick:
Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) arbeitet als Kommunalverband mit mehr als 16.000 Beschäftigten für die 8,2 Millionen Menschen in der Region. Der LWL betreibt 35 Förderschulen, 21 Krankenhäuser, 17 Museen und ist einer der größten deutschen Hilfezahler für Menschen mit Behinderung. Er erfüllt damit Aufgaben im sozialen Bereich, in der Behinderten- und Jugendhilfe, in der Psychiatrie und in der Kultur, die sinnvollerweise westfalenweit wahrgenommen werden. Ebenso engagiert er sich für eine inklusive Gesellschaft in allen Lebensbereichen. Die neun kreisfreien Städte und 18 Kreise in Westfalen-Lippe sind die Mitglieder des LWL. Sie tragen und finanzieren den Landschaftsverband, dessen Aufgaben ein Parlament mit 116 Mitgliedern aus den westfälischen Kommunen gestaltet.


Der LWL auf Facebook:
http://www.facebook.com/LWL2.0






Ihr Kommentar




zur Druckansicht dieser Seite

zu den aktuellen Presse-Infos