LWL-Newsroom

Mitteilung vom 25.10.17

Foto zur MitteilungSarah Christine Giese und Carsten Bender präsentieren eine szenische Lesung frei nach Andrea Maria Schenkels "Tannöd".
Foto: Kirsten Faust


Foto zur MitteilungSzenenfoto mit Carsten Bender und Sarah Christine Giese.
Foto: Kirsten Faust


Zum Herunterladen bitte mit der linken Maustaste auf das Foto klicken. Nachdem sich das neue Fenster geöffnet hat, bitte das Foto mit der rechten Maustaste speichern.

Die zum Download angebotenen Fotos dürfen nur mit Fotonachweis und gemeinsam mit der Pressemitteilung oder dem Thema verwendet werden, in deren Zusammenhang sie veröffentlicht wurden. Eine gesonderte Verwendung der Fotos ist nicht gestattet. Bei Ausstellungen ist die Reproduktion nur im Rahmen der aktuellen Berichterstattung zur Ausstellung erlaubt. Bei einer anderweitigen Nutzung sind Sie verpflichtet, selbständig die Fragen des Nutzungsrechts zu klären.

Presse-Infos | Kultur

Halloweenlesung im LWL-Planetarium: S' ist finster

Szenische Lesung frei nach Andrea Maria Schenkels "Tannöd"

Bewertung:

Münster(lwl). Zu Halloween lädt der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) am Dienstag (31.10.) um 19.30 Uhr zu einer Lesung in sein Planetarium ein. Die beiden Münsteraner Theater-, Schauspieler- und Hörbuchsprechkollegen Sarah Christine Giese und Carsten Bender präsentieren eine szenische Lesung frei nach Andrea Maria Schenkels "Tannöd" und verleihen diesem Kriminalroman unter der Planetariumskuppel im LWL-Museum für Naturkunde einen schaurig schönen Auftritt.

Mordhof nennen sie den einsam gelegenen Hof der Danners in Tannöd nur noch. Dort wurde in einer Nacht eine ganze Familie ausgelöscht, mit der Spitzhacke erschlagen. Seit dem geht die Angst um im Dorf, denn vom Mörder fehlt jede Spur. Das Publikum taucht für eineinhalb Stunden ein in die Abgründe der ländlichen Nachkriegsseele, geprägt von Aberglauben und religiösem Fanatismus. Die Lesung hält die Erinnerungen an die Sagen- und Märchenwelt der Brüder Grimm wach, löst einen Mehrfachmord und zeichnet ein beklemmendes Familienporträt.

Sarah Christine Giese ist Regisseurin bei "Cactus Junges Theater" und Dozentin für Sprechkunst am Centrum für Rhetorik, Kommunikation und Theaterpraxis der Universität Münster. Die freie Schauspielerin ist außerdem seit vielen Jahren als Funk- und Fernsehsprecherin für ARD und Arte sowie als Sprecherin für Hörfilme, Märchenhörspiele und Hörbücher tätig.

Carsten Bender ist freier Schauspieler und Sprecher in Münster, seit 2008 mit eigener Produktionsfirma "Gloster Productions". Als Sprecher landete er zuletzt mit einem Hörbuch über Arno Schmidt und Hans Wollschläger auf Platz 2 der hr2-Hörbuch-Bestenliste (Juni 2017). Als Schauspieler hat er eine Vorliebe für Texte von österreichischen Autoren wie Peter Turrini und Werner Schwab.

Dauer der Lesung: ca. 2 Stunden (mit einer Pause).
Karten 12 Euro, sind im Vorverkauf erhältlich per Online-Ticket unter http://bit.ly/2rBXXVz, im LWL-Museum für Naturkunde, Sentruper Str. 285, 48161 Münster (Dienstag bis Sonntag von 9-18 Uhr) oder unter Telefon 0251 591-6050 (Servicezeiten: Mo-Fr 8.30-12.30 Uhr, Mo-Do 14.00-15.30 Uhr) sowie bei Münster Information (Telefon 0251 492-2714, Stadthaus 1, Heinrich-Brüning-Straße 9, 48143 Münster).



Pressekontakt:
Markus Fischer, LWL-Pressestelle, Telefon: 0251 591-235 und Bianca Fialla, LWL-Museum für Naturkunde, Telefon: 0251 591-6066
presse@lwl.org



LWL-Einrichtung:
LWL-Museum für Naturkunde
Westfälisches Landesmuseum mit Planetarium
Sentruper Str. 285
48161 Münster
Karte und Routenplaner



Der LWL im Überblick:
Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) arbeitet als Kommunalverband mit mehr als 16.000 Beschäftigten für die 8,2 Millionen Menschen in der Region. Der LWL betreibt 35 Förderschulen, 21 Krankenhäuser, 17 Museen und ist einer der größten deutschen Hilfezahler für Menschen mit Behinderung. Er erfüllt damit Aufgaben im sozialen Bereich, in der Behinderten- und Jugendhilfe, in der Psychiatrie und in der Kultur, die sinnvollerweise westfalenweit wahrgenommen werden. Ebenso engagiert er sich für eine inklusive Gesellschaft in allen Lebensbereichen. Die neun kreisfreien Städte und 18 Kreise in Westfalen-Lippe sind die Mitglieder des LWL. Sie tragen und finanzieren den Landschaftsverband, dessen Aufgaben ein Parlament mit 116 Mitgliedern aus den westfälischen Kommunen gestaltet.


Der LWL auf Facebook:
http://www.facebook.com/LWL2.0






Ihr Kommentar




zur Druckansicht dieser Seite

zu den aktuellen Presse-Infos