LWL-Newsroom

Mitteilung vom 27.07.17

Presse-Infos | Kultur

Kreis Coesfeld: Presse-Einladung

Pressetermin zu den Droste-Tagen vom 25. bis 27. August auf Burg Hülshoff

Bewertung:

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

bereits zum fünften Mal richtet die Annette von Droste zu Hülshoff-Stiftung mit den "Droste-Tagen" ein Kulturprogramm zu Ehren der Autorin und Namensgeberin der Stiftung auf Burg Hülshoff bei Havixbeck im Münsterland aus. Einmal im Jahr lädt die Stiftung Künstlerinnen und Künstler zu neu konzipierten Theaterinszenierungen, Konzerten, Lesungen wie Ausstellungen ein.

Hinter den Droste-Tagen steht die Zusammenarbeit von Partnerinnen und Partnern wie der Droste-Forschungsstelle der LWL-Literaturkommission für Westfalen, des Droste-Forums e.V., des Westfälischen Literaturbüros in Unna e.V. und seinem Netzwerkprojekt literaturland westfalen und der LWL-Kulturstiftung.

In diesem Jahr wird am Wochenende vom 25. bis 27. August eine musikalische Performance uraufgeführt, eine multimediale Ausstellung über die Reisen von Annette von Droste-Hülshoff soll die Besucherinnen und Besucher in die Landschaften der Autorin eintauchen lassen, und die Auftaktveranstaltung des dezentralen Festivals von Literaturland Westfalen holt bekannte westfälische Autoren auf die Bühne. Wir möchten Ihnen gern mehr erläutern, und zwar auf einem

Pressetermin
zu den Droste-Tagen vom 25. bis 27. August auf Burg Hülshoff

am Donnerstag, 17. August, 11 Uhr

auf Burg Hülshoff, Schonebeck 6, 48329 Havixbeck, Vorburg


Ihre Gesprächspartnerinnen und -partner sind Dr. Barbara Rüschoff-Parzinger, Kulturdezernentin des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL) und Vorstandsvorsitzender der Droste-Stiftung, Dr. Jochen Grywatsch, Leiter der Droste-Forschungsstelle der LWL-Literaturkomission und Initiator und Künstlerischer Leiter der "Droste-Tage", Heike Kortenkamp von REKORTLOEW und Dr. Herbert Knorr vom Westfälischen Literaturbüro in Unna e.V. für das Netzwerk Literaturland Westfalen".


Ausstellung und Bühnenbild stehen zum Zeitpunkt des Gesprächs und bieten interessante Fotomotive.


Mit freundlichen Grüßen

Frank Tafertshofer



Pressekontakt:
Frank Tafertshofer, LWL-Pressestelle, Telefon: 0251 591-235
presse@lwl.org




Der LWL im Überblick:
Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) arbeitet als Kommunalverband mit mehr als 17.000 Beschäftigten für die 8,3 Millionen Menschen in der Region. Der LWL betreibt 35 Förderschulen, 21 Krankenhäuser, 18 Museen sowie zwei Besucherzentren und ist einer der größten deutschen Hilfezahler für Menschen mit Behinderung. Er erfüllt damit Aufgaben im sozialen Bereich, in der Behinderten- und Jugendhilfe, in der Psychiatrie und in der Kultur, die sinnvollerweise westfalenweit wahrgenommen werden. Ebenso engagiert er sich für eine inklusive Gesellschaft in allen Lebensbereichen. Die neun kreisfreien Städte und 18 Kreise in Westfalen-Lippe sind die Mitglieder des LWL. Sie tragen und finanzieren den Landschaftsverband, dessen Aufgaben ein Parlament mit 116 Mitgliedern aus den westfälischen Kommunen gestaltet.


Der LWL auf Facebook:
http://www.facebook.com/LWL2.0






Ihr Kommentar




zur Druckansicht dieser Seite

zu den aktuellen Presse-Infos