LWL-Newsroom

Mitteilung vom 19.04.17

Presse-Infos | Kultur

Herne: Presse-Einladung

Pressegespräch "Multimedia-Führer im LWL-Museum für Archäologie in Gebärdensprache"

Bewertung:

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

wir laden Sie ein, das LWL-Museum für Archäologie in Herne in Gebärdensprache kennenzulernen. Dank der Unterstützung des Forums Inklusion Herne haben gehörlose Menschen nun die Möglichkeit, sich die Dauerausstellung und die Inhalte des Multimedia-Guides selbstständig zu erschließen. Darüber hinaus werden die Besucher über einen Film in Gebärdensprache begrüßt und mit dem Angebot für Gehörlose vertraut gemacht.

Wir laden Sie ein zum

Pressegespräch
Multimedia-Führer im LWL-Museum für Archäologie in Gebärdensprache

am Dienstag, 2. Mai, um 16.30 Uhr

im Foyer das LWL-Museums für Archäologie,
Europaplatz 1 in Herne.


Ihre Gesprächspartner sind:
Dr. Eszter Gábor, Projektleiterin des Forum Inklusion Herne, Dr. Michael Lagers, Referent für Museumspädagogik am LWL-Museum, Dr. Josef Mühlenbrock, Leiter des LWL-Museums für Archäologie, Martin Ruhmann, Diakonie Herne, Ansprechperson für das Projekt Inklusive Museen, und eine Gruppe von Gehörlosen, die die Gebärdensprachfunktion der Multimedia-Guides vorstellen.


Mehr Infos: http://www.lwl-landesmuseum-herne.de
LWL-Museum für Archäologie, Europaplatz 1, 44623 Herne, Tel. 02323 94628-0



Pressekontakt:
Frank Tafertshofer, LWL-Pressestelle, Telefon: 0251 591-235 und Dr. Carolin Steimer, LWL-Archäologie für Westfalen, Telefon: 0251 591-3504
presse@lwl.org



LWL-Einrichtung:
LWL-Museum für Archäologie Herne
Westfälisches Landesmuseum
Europaplatz 1
44623 Herne
Karte und Routenplaner



Der LWL im Überblick:
Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) arbeitet als Kommunalverband mit mehr als 16.000 Beschäftigten für die 8,2 Millionen Menschen in der Region. Der LWL betreibt 35 Förderschulen, 21 Krankenhäuser, 17 Museen und ist einer der größten deutschen Hilfezahler für Menschen mit Behinderung. Er erfüllt damit Aufgaben im sozialen Bereich, in der Behinderten- und Jugendhilfe, in der Psychiatrie und in der Kultur, die sinnvollerweise westfalenweit wahrgenommen werden. Ebenso engagiert er sich für eine inklusive Gesellschaft in allen Lebensbereichen. Die neun kreisfreien Städte und 18 Kreise in Westfalen-Lippe sind die Mitglieder des LWL. Sie tragen und finanzieren den Landschaftsverband, dessen Aufgaben ein Parlament mit 116 Mitgliedern aus den westfälischen Kommunen gestaltet.


Der LWL auf Facebook:
http://www.facebook.com/LWL2.0






Ihr Kommentar




zur Druckansicht dieser Seite

zu den aktuellen Presse-Infos