LWL-Newsroom

Mitteilung vom 02.02.17

Foto zur MitteilungMit selbst gestalteten Holzblöcken können Kinder ab acht Jahren am Sonntag selbst Textilien bedrucken.
Foto: LWL/Wegener).


Foto zur MitteilungJugendliche ab 14 Jahren bedrucken am Sonntag Seidenstoffe.
Foto: LWL/Wegener


Zum Herunterladen bitte mit der linken Maustaste auf das Foto klicken. Nachdem sich das neue Fenster geöffnet hat, bitte das Foto mit der rechten Maustaste speichern.

Die zum Download angebotenen Fotos dürfen nur mit Fotonachweis und gemeinsam mit der Pressemitteilung oder dem Thema verwendet werden, in deren Zusammenhang sie veröffentlicht wurden. Eine gesonderte Verwendung der Fotos ist nicht gestattet. Bei Ausstellungen ist die Reproduktion nur im Rahmen der aktuellen Berichterstattung zur Ausstellung erlaubt. Bei einer anderweitigen Nutzung sind Sie verpflichtet, selbständig die Fragen des Nutzungsrechts zu klären.

Presse-Infos | Kultur

Familiensonntag im LWL-Archäologiemuseum

Kinder bedrucken Stoffe und färben Seide nach vietnamesischem Vorbild

Bewertung:

Herne (lwl). Das Museum für Archäologie des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL) in Herne geht der Kultur Vietnams auf den Grund: Am Sonntag (5.2.) sind Kinder und Jugendliche eingeladen, nach vietnamesischem Vorbild Stoffe zu bedrucken oder Seide zu färben. Noch gibt es freie Plätze.

An jedem ersten Sonntag im Monat lädt das LWL-Museum für Archäologie zum "Familiensonntag" ein. Auf die jungen Besucher wartet an diesem Tag ein spannendes Programm: Unter Anleitung der Kunsthandwerkerin Sylvia Wegener können Kinder ab acht Jahren zwischen 12 und 14 Uhr Stoffe bedrucken. Die Älteren ab 14 Jahren haben zudem zwischen 15 und 18 Uhr die Gelegenheit, selbst Seide zu färben. "Kinderfrei" heißt es unterdessen für die Eltern. Sie können um 16 Uhr an einer Führung durch die Ausstellung "Schätze der Archäologie Vietnams" oder durch die Dauerausstellung teilnehmen - oder das Museum auf eigene Faust erkunden.

Stoffdruck und Seidenfärberei haben in Asien eine lange Tradition. Bereits vor mehr als 2000 Jahren wurde dort Stoff mit einfachen Holzblöcken bedruckt. Die Zeichen und Symbole sind dabei nicht nur Zierde, sondern sie erzählen Geschichten. Das tun auch die Kinder im ersten Workshop. Mit selbst gefertigten Stempeln gestalten sie "Stoffgeschichten" aus Vietnam.

Bei dem zweiten Kurs zur Seidefärberei entstehen die Muster durch das Abbinden, Vernähen oder Pressen des Stoffes. An diesen Stellen durchdringt die Farbe den Stoff nicht und es entstehen vielfältige Muster. Die kleinen Kunstwerke können die Kinder selbstverständlich am Ende mit nach Hause nehmen.

Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, empfiehlt sich eine telefonische Anmeldung unter 02323 94628-0 während der Öffnungszeiten des Museums oder unter lwl-archaeologiemuseum-empfang@lwl.org.



Pressekontakt:
Hannah Reichelt, LWL-Pressestelle, Telefon: 0251 591-5400 und Dr. Carolin Steimer, LWL-Archäologie für Westfalen, Telefon: 0251 591-3504
presse@lwl.org



LWL-Einrichtung:
LWL-Museum für Archäologie Herne
Westfälisches Landesmuseum
Europaplatz 1
44623 Herne
Karte und Routenplaner



Der LWL im Überblick:
Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) arbeitet als Kommunalverband mit mehr als 16.000 Beschäftigten für die 8,2 Millionen Menschen in der Region. Der LWL betreibt 35 Förderschulen, 21 Krankenhäuser, 17 Museen und ist einer der größten deutschen Hilfezahler für Menschen mit Behinderung. Er erfüllt damit Aufgaben im sozialen Bereich, in der Behinderten- und Jugendhilfe, in der Psychiatrie und in der Kultur, die sinnvollerweise westfalenweit wahrgenommen werden. Ebenso engagiert er sich für eine inklusive Gesellschaft in allen Lebensbereichen. Die neun kreisfreien Städte und 18 Kreise in Westfalen-Lippe sind die Mitglieder des LWL. Sie tragen und finanzieren den Landschaftsverband, dessen Aufgaben ein Parlament mit 116 Mitgliedern aus den westfälischen Kommunen gestaltet.


Der LWL auf Facebook:
http://www.facebook.com/LWL2.0






Ihr Kommentar




zur Druckansicht dieser Seite

zu den aktuellen Presse-Infos