LWL-Newsroom

Mitteilung vom 22.07.16

Presse-Infos | Kultur

Grüner Teppich für Afghanistan

Ausstellungseröffnung im LWL-Ziegeleimuseum Lage

Bewertung:

Lage (lwl). Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) eröffnet am Donnerstag (28.7.) um 18 Uhr seine neuen Sonderausstellung "Grüner Teppich für Afghanistan" im LWL-Industriemuseum Ziegeleimuseum Lage. Das Projekt "Grüner Teppich für Afghanistan" hat es sich zur Aufgabe gemacht, auf die Probleme in diesem Land aufmerksam zu machen und insbesondere die afghanischen Frauen zu unterstützen.

Krieg und Terror bestimmen seit vielen Jahrzehnten das Leben in Afghanistan. Heute ist die Infrastruktur weitgehend zerstört. Afghanistan ist ein karges, überwiegend graues Land. Im Gegensatz dazu erscheint Europa verschwenderisch grün. Dieser Kontrast inspirierte 2006 Pascale Goldenberg und Gudrun Seng zu dem solidarischen Kunstprojekt. Eine textile Mitmachaktion, die eine symbolische Brücke baut zwischen beiden Welten.

Im Gegensatz zum roten Teppich, der für Staatsoberhäupter und Filmstars ausgerollt wird, ist der grüne Teppich der armen Bevölkerung Afghanistans gewidmet. Er besteht aus vielen 15 x 15 Zentimeter großen Textilquadraten, die von afghanischen Frauen und hunderten Unterstützern weltweit gestaltet wurden. 36 Bahnen machen jetzt im LWL-Industriemuseum Ziegeleimuseum Lage Station.

Neben den bereits bestickten Ausstellungs-Quadraten gibt es Blanko-Stücke, die die Besucher nutzen können, um ihre eigenen textilen Kreationen zu entwerfen. Sie werden für zukünftige Stationen der Ausstellung in die Teppichbahnen eingenäht.

Bei der Eröffnung, zu der Interessierte herzlich eingeladen sind, werden Ute Koczy von Terre des Femmes - Menschenrechte für die Frau e. V. und Vertreter des Afghanischen Kulturvereins einführende Worte sprechen.


Grüner Teppich für Afghanistan 28.7.2016-25.09.2016

LWL-Industriemuseum Ziegeleimuseum Lage
Sprikernheide 77, 32791 Lage
Geöffnet Di-So 10-18 Uhr
http://www.lwl-industriemuseum.de



Pressekontakt:
Markus Fischer, LWL-Pressestelle, Telefon: 0251 591-235 und Regina Latyschew, LWL-Industriemuseum Ziegelei Lage, Tel. 0151 40635050
presse@lwl.org



LWL-Einrichtung:
LWL-Industriemuseum - Ziegeleimuseum Lage
Westfälisches Landesmuseum für Industriekultur
Sprikernheide 77
32791 Lage
Karte und Routenplaner



Der LWL im Überblick:
Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) arbeitet als Kommunalverband mit mehr als 17.000 Beschäftigten für die 8,3 Millionen Menschen in der Region. Der LWL betreibt 35 Förderschulen, 21 Krankenhäuser, 18 Museen sowie zwei Besucherzentren und ist einer der größten deutschen Hilfezahler für Menschen mit Behinderung. Er erfüllt damit Aufgaben im sozialen Bereich, in der Behinderten- und Jugendhilfe, in der Psychiatrie und in der Kultur, die sinnvollerweise westfalenweit wahrgenommen werden. Ebenso engagiert er sich für eine inklusive Gesellschaft in allen Lebensbereichen. Die neun kreisfreien Städte und 18 Kreise in Westfalen-Lippe sind die Mitglieder des LWL. Sie tragen und finanzieren den Landschaftsverband, dessen Aufgaben ein Parlament mit 116 Mitgliedern aus den westfälischen Kommunen gestaltet.


Der LWL auf Facebook:
http://www.facebook.com/LWL2.0






Ihr Kommentar




zur Druckansicht dieser Seite

zu den aktuellen Presse-Infos