LWL-Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Mitteilung vom 12.12.12

Presse-Infos | Der LWL

Zu Füßen des Kaisers:

Zickzack- und Schlangenweg gesperrt

Bewertung:

Porta/Münster (lwl). Stadt Porta und Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) haben zwei Wanderweg-Abschnitte nordöstlich und südöstlich des Kaiser-Wilhelm-Denkmals an der Porta Westfalica sperren lassen. Die bis auf weiteres getroffene Vorsichtsmaßnahme unterhalb des halbkreisförmig steil abfallenden Denkmal-Brüstungssockels hat ein Gutachter empfohlen, um Menschen vor herabfallenden Brocken aus dem zusehends maroden Mauerwerk des Sockels zu schützen. Gesperrt sind auf jeweils einigen hundert Metern Luftlinie im Nordosten des Denkmals der so genannte "Schlangenweg", im Südosten der "Zickzackweg".



Pressekontakt:
Karl G. Donath, LWL-Pressestelle, Telefon: 0251 591-235
presse@lwl.org




Der LWL im Überblick:
Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) arbeitet als Kommunalverband mit mehr als 16.000 Beschäftigten für die 8,2 Millionen Menschen in der Region. Der LWL betreibt 35 Förderschulen, 21 Krankenhäuser, 17 Museen und ist einer der größten deutschen Hilfezahler für Menschen mit Behinderung. Er erfüllt damit Aufgaben im sozialen Bereich, in der Behinderten- und Jugendhilfe, in der Psychiatrie und in der Kultur, die sinnvollerweise westfalenweit wahrgenommen werden. Ebenso engagiert er sich für eine inklusive Gesellschaft in allen Lebensbereichen. Die neun kreisfreien Städte und 18 Kreise in Westfalen-Lippe sind die Mitglieder des LWL. Sie tragen und finanzieren den Landschaftsverband, dessen Aufgaben ein Parlament mit 106 Mitgliedern aus den westfälischen Kommunen gestaltet.


Der LWL auf Facebook:
http://www.facebook.com/LWL2.0







Ihr Kommentar




zu den aktuellen Presse-Infos