LWL-Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Mitteilung vom 27.11.12

Presse-Infos | Kultur

Führung durch die Sonderausstellung "Zum Wohl!" und Kreativ-Nachmittag für Kinder im LWL-Industriemuseum Glashütte Gernheim

Bewertung:

Petershagen (lwl). Welche Rolle spielen Getränke in unserem Alltag? Wie haben sich unsere Trinkgewohnheiten im Laufe der Geschichte verändert? Antworten auf diese Fragen erhalten Besucher bei einer Führung durch die Ausstellung "Zum Wohl! Getränke zwischen Konsum und Kultur" am Samstag, 8. Dezember, in der Glashütte Gernheim. Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) lädt um 15 Uhr dazu in sein Industriemuseum nach Petershagen ein.

Die Sonderausstellung spürt regionalen Trinkgewohnheiten nach und beleuchtet die Geschichte von Getränken, die wir täglich zu uns nehmen. An verschiedenen Ausstellungsstationen geht es um Schnaps, Bier, Limonade, Wasser, Milch, Kaffee und Tee. An "FühlBars" können Besucher die Rohstoffe der Getränke begreifen. Medienstationen regen mit Interviews und Werbefilmen zur Reflexion über die Getränke an.

Kinder ab acht Jahren können parallel zur Sonderführung am Samstag (8.12.) von 14 bis 17 Uhr im Rahmen des Programms "Kreativ im Advent" farbenfrohe Windlichter basteln. Mit Glasmalfarben werden Marmeladengläser kunstvoll marmoriert und verbreiten dann festliche Vorweihnachtsstimmung.

Das dreistündige Angebot beinhaltet auch eine "kreative Pause", in der die Kinder eine Weihnachtsgeschichte hören und sich mit Saft und Keksen stärken können. Kosten: 10 Euro inkl. Eintritt und Material. Eine telefonische Anmeldung bis spätestens eine Woche vor dem gewünschten Termin ist erforderlich: Tel. 05707 9311-0.



Pressekontakt:
Markus Fischer, LWL-Pressestelle, Telefon: 0251 591-235 und Svenja Laufhütte, LWL-Industriemuseum Glashütte Gernheim, Tel. 05707-9311-18
presse@lwl.org



LWL-Einrichtung:
LWL-Industriemuseum Glashütte Gernheim
Westfälisches Landesmuseum für Industriekultur
Gernheim 12
32469 Petershagen-Ovenstädt
Karte und Routenplaner



Der LWL im Überblick:
Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) arbeitet als Kommunalverband mit mehr als 17.000 Beschäftigten für die 8,3 Millionen Menschen in der Region. Der LWL betreibt 35 Förderschulen, 21 Krankenhäuser, 18 Museen sowie zwei Besucherzentren und ist einer der größten deutschen Hilfezahler für Menschen mit Behinderung. Er erfüllt damit Aufgaben im sozialen Bereich, in der Behinderten- und Jugendhilfe, in der Psychiatrie und in der Kultur, die sinnvollerweise westfalenweit wahrgenommen werden. Ebenso engagiert er sich für eine inklusive Gesellschaft in allen Lebensbereichen. Die neun kreisfreien Städte und 18 Kreise in Westfalen-Lippe sind die Mitglieder des LWL. Sie tragen und finanzieren den Landschaftsverband, dessen Aufgaben ein Parlament mit 116 Mitgliedern aus den westfälischen Kommunen gestaltet.


Der LWL auf Facebook:
http://www.facebook.com/LWL2.0






Ihr Kommentar




zur Druckansicht dieser Seite

zu den aktuellen Presse-Infos