LWL-Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Mitteilung vom 21.11.12

Presse-Infos | Der LWL

Am Detmolder Drostenkamp fallen sechs Laubbäume

Bewertung:

Detmold (lwl). Auf seiner Waldfläche neben dem ehemaligen Straßenneubauamt am Detmolder Drostenkamp lässt der Bau- und Liegenschaftsbetrieb des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL) sechs nicht mehr standsichere Laubbäume fällen. Den Buchen, Eschen und einer Eiche hatte ein Forstsachverständiger mangelnde Verkehrssicherheit attestiert, weil sie von Triebsterben betroffen, in der Wurzel verfault bzw. bruchgefährdet verwachsen sind. Ende November/Anfang Dezember führt ein regionales Forstunternehmen die Arbeiten durch, zu denen auch das Entfernen einiger Bäume und Sträucher gehört, die in Richtung des leer stehenden Bürogebäudes gewuchert sind. Bis Weihnachten sollen die Maßnahmen beendet sein.



Pressekontakt:
Karl G. Donath, LWL-Pressestelle, Telefon: 0251 591-235
presse@lwl.org



LWL-Einrichtung:
LWL-Bau- und Liegenschaftsbetrieb (BLB)
Warendorfer Straße 24
48145 Münster
Karte und Routenplaner



Der LWL im Überblick:
Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) arbeitet als Kommunalverband mit mehr als 17.000 Beschäftigten für die 8,3 Millionen Menschen in der Region. Der LWL betreibt 35 Förderschulen, 21 Krankenhäuser, 18 Museen sowie zwei Besucherzentren und ist einer der größten deutschen Hilfezahler für Menschen mit Behinderung. Er erfüllt damit Aufgaben im sozialen Bereich, in der Behinderten- und Jugendhilfe, in der Psychiatrie und in der Kultur, die sinnvollerweise westfalenweit wahrgenommen werden. Ebenso engagiert er sich für eine inklusive Gesellschaft in allen Lebensbereichen. Die neun kreisfreien Städte und 18 Kreise in Westfalen-Lippe sind die Mitglieder des LWL. Sie tragen und finanzieren den Landschaftsverband, dessen Aufgaben ein Parlament mit 116 Mitgliedern aus den westfälischen Kommunen gestaltet.


Der LWL auf Facebook:
http://www.facebook.com/LWL2.0






Ihr Kommentar




zur Druckansicht dieser Seite

zu den aktuellen Presse-Infos