LWL-Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Mitteilung vom 21.11.12

Presse-Infos | Der LWL

Baumpflege am LWL-Förderschulzentrum Gelsenkirchen

Bewertung:

Gelsenkirchen (lwl). Der Bau- und Liegenschaftsbetrieb des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL, Münster) lässt auf dem Gelände des LWL-Förderschulzentrums an der Gelsenkirchener Lasthausstraße Baumpflege durchführen, um mögliche Gefahrenquellen zu beseitigen. Darum werden dort an 67 Bäumen abgestorbene und in den Verkehrsraum ragende Äste aus den Kronen geschnitten. Außerdem hat die Stadt Gelsenkirchen die Fällung einer umsturzgefährdeten, zwölf Meter hohen und unter der örtlichen Baumschutzsatzung stehenden Erle genehmigt, wie der LWL-Bau- und Liegenschaftsbetrieb weiter mitteilt.




Pressekontakt:
Karl G. Donath, LWL-Pressestelle, Telefon: 0251 591-235
presse@lwl.org




Der LWL im Überblick:
Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) arbeitet als Kommunalverband mit mehr als 16.000 Beschäftigten für die 8,2 Millionen Menschen in der Region. Der LWL betreibt 35 Förderschulen, 21 Krankenhäuser, 17 Museen und ist einer der größten deutschen Hilfezahler für Menschen mit Behinderung. Er erfüllt damit Aufgaben im sozialen Bereich, in der Behinderten- und Jugendhilfe, in der Psychiatrie und in der Kultur, die sinnvollerweise westfalenweit wahrgenommen werden. Ebenso engagiert er sich für eine inklusive Gesellschaft in allen Lebensbereichen. Die neun kreisfreien Städte und 18 Kreise in Westfalen-Lippe sind die Mitglieder des LWL. Sie tragen und finanzieren den Landschaftsverband, dessen Aufgaben ein Parlament mit 106 Mitgliedern aus den westfälischen Kommunen gestaltet.


Der LWL auf Facebook:
http://www.facebook.com/LWL2.0







Ihr Kommentar




zu den aktuellen Presse-Infos