LWL-Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Mitteilung vom 20.11.12

Presse-Infos | Kultur

Adventsgeschichten im LWL-Industriemuseum Glashütte Gernheim

Vorfreude auf Weihnachten wie anno dazumal

Bewertung:

Petershagen (lwl). "… Nikolaus legt gewiss was drauf "am Sonntag, 2. Dezember, im LWL-Industriemuseum Glashütte Gernheim. Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) lädt Kinder ab sieben Jahren von 15 bis 17 Uhr zu einem stimmungsvollen und kreativen Nachmittag in sein Museum nach Petershagen ein. Wie anno dazumal basteln die Kinder einen Nikolausteller, lauschen den Adventsgeschichten und kosten die nach altem Familienrezept selbstgebackenen Weihnachtsplätzchen. Die Kosten betragen 6 Euro.

Wie erlebte die Fabrikantenfamilie in der Glashütte Gernheim die Adventszeit? Worauf freuten sich die Kinder besonders? Die Figur der Clementine Schrader, Gattin des ehemaligen Hüttenbesitzers, öffnet die Tür zur weihnachtlichen "Kinderstube" im einstigen Herrenhaus der Gernheimer Produktionsstätte und erzählt ihre Geschichten.

Als frühindustrieller Fabrikort war Gernheim eine eigene kleine Welt, die sich von der ländlichen Umgebung deutlich abhob. Im Wohnhaus der Fabrikantenfamilie pflegte man einen großbürgerlichen Lebensstil, der durch viele Besucher aus dem In- und Ausland bereichert wurde. Seit 2006 erstrahlt das Herrenhaus nach umfassenden Restaurierungsmaßnahmen wieder in seinem alten Glanz.

Die kostenlose Sonntagsführung beginnt um 11 Uhr (nur Eintrittsgeld).



Pressekontakt:
Markus Fischer, LWL-Pressestelle, Telefon: 0251 591-235 und Svenja Laufhütte, LWL-Industriemuseum Glashütte Gernheim, Tel. 05707-9311-18
presse@lwl.org



LWL-Einrichtung:
LWL-Industriemuseum Glashütte Gernheim
Westfälisches Landesmuseum für Industriekultur
Gernheim 12
32469 Petershagen-Ovenstädt
Karte und Routenplaner



Der LWL im Überblick:
Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) arbeitet als Kommunalverband mit mehr als 16.000 Beschäftigten für die 8,2 Millionen Menschen in der Region. Der LWL betreibt 35 Förderschulen, 21 Krankenhäuser, 17 Museen und ist einer der größten deutschen Hilfezahler für Menschen mit Behinderung. Er erfüllt damit Aufgaben im sozialen Bereich, in der Behinderten- und Jugendhilfe, in der Psychiatrie und in der Kultur, die sinnvollerweise westfalenweit wahrgenommen werden. Ebenso engagiert er sich für eine inklusive Gesellschaft in allen Lebensbereichen. Die neun kreisfreien Städte und 18 Kreise in Westfalen-Lippe sind die Mitglieder des LWL. Sie tragen und finanzieren den Landschaftsverband, dessen Aufgaben ein Parlament mit 116 Mitgliedern aus den westfälischen Kommunen gestaltet.


Der LWL auf Facebook:
http://www.facebook.com/LWL2.0






Ihr Kommentar




zur Druckansicht dieser Seite

zu den aktuellen Presse-Infos