LWL-Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Mitteilung vom 02.11.12

Presse-Infos | Kultur

Abendführung im LWL-Industriemuseum

Führung durchs Schiffshebewerk und Essen beim Griechen

Bewertung:

Waltrop (lwl). Bei Dunkelheit entfaltet das beleuchtete Schiffshebewerk Henrichenburg einen besonderen Reiz. Das können Teilnehmer der nächsten Abendführung erleben, zu der der Landschafts¬ver¬band Westfalen-Lippe (LWL) am Freitag, 23. November, in sein Industriemuseum nach Waltrop einlädt. Treffpunkt für den Rundgang ist um 18.40 Uhr am Museumseingang.

Die Teilnehmer besichtigen die Ausstellung zur Geschichte der Binnen¬schifffahrt und besteigen anschließend die Türme des Oberhauptes. Im Anschluss an die einstündige Führung bittet das griechische Restaurant "Papachristos" in unmittelbarer Nachbarschaft zum Abendessen. Auf der Speisekarte stehen verschiedene Fleisch- und Fischgerichte. Das Gesamtangebot kostet 23 Euro pro Person. Darin enthalten sind die Kosten für Eintritt und Führung sowie für das Abendessen (ein Essen und ein Getränk). Kinder bis zu 14 Jahren zahlen die Hälfte (11,50 Euro).

Eine Anmeldung ist bis spätestens vier Tage vor dem Termin beim LWL-Industriemuseum Schiffshebewerk Henrichenburg unter Tel. 02363 9707-0 erforderlich.

Die Mindestteilnehmerzahl beträgt zehn Personen. Das Angebot kann auf Wunsch auch an jedem anderen Wochentag (außer montags) für Gruppen ab zehn Personen gebucht werden.



Pressekontakt:
Markus Fischer, LWL-Pressestelle, Telefon: 0251 591-235 und Dr. Arnulf Siebeneicker, Telefon: 02363 9707-0, schiffshebewerk@lwl.org.
presse@lwl.org



LWL-Einrichtung:
LWL-Industriemuseum Schiffshebewerk Henrichenburg
Westfälisches Landesmuseum für Industriekultur
Am Hebewerk 26
45731 Waltrop
Karte und Routenplaner



Der LWL im Überblick:
Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) arbeitet als Kommunalverband mit mehr als 16.000 Beschäftigten für die 8,2 Millionen Menschen in der Region. Der LWL betreibt 35 Förderschulen, 21 Krankenhäuser, 17 Museen und ist einer der größten deutschen Hilfezahler für Menschen mit Behinderung. Er erfüllt damit Aufgaben im sozialen Bereich, in der Behinderten- und Jugendhilfe, in der Psychiatrie und in der Kultur, die sinnvollerweise westfalenweit wahrgenommen werden. Ebenso engagiert er sich für eine inklusive Gesellschaft in allen Lebensbereichen. Die neun kreisfreien Städte und 18 Kreise in Westfalen-Lippe sind die Mitglieder des LWL. Sie tragen und finanzieren den Landschaftsverband, dessen Aufgaben ein Parlament mit 116 Mitgliedern aus den westfälischen Kommunen gestaltet.


Der LWL auf Facebook:
http://www.facebook.com/LWL2.0






Ihr Kommentar




zur Druckansicht dieser Seite

zu den aktuellen Presse-Infos