LWL-Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Mitteilung vom 30.10.12

Presse-Infos | Kultur

Harsewinkel: Presse-Einladung

Pressegespräch "Zeitwende"

Bewertung:

Guten Tag liebe Kolleginnen und Kollegen,

die von der industriellen Revolution angestoßene Modernisierung setzte in Westfalen in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts ein. Fotodokumente aus dieser Phase der Zeitenwende sind rar gesät. Deshalb freut sich der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL), dass er über 2.000 Glasnegative des Fotoateliers Jäger aus Harsewinkel (Kreis Gütersloh) in das Archiv seines LWL-Medienzentrums für Westfalen übernehmen konnte.

Das Besondere daran: Über 100 Jahre lang haben vier Generationen des 1884 gegründeten Fotoateliers Bilder ihrer Heimat geliefert. Die Fotos zeigen, wie sich der Ort vom späten Biedermeier hin zur Moderne entwickelte. Unter dem Titel "Zeitenwende" hat der LWL in einer Ausstellung und einem Bildband die aussagekräftigsten Bilder zusammengestellt. Wir möchten Ihnen, liebe Kolleginnen und Kollegen, den Bildband und die Ausstellung vorstellen beim

Pressegespräch "Zeitenwende"

am Montag, 5. November, 15 Uhr

im kleinen Sitzungssaal des Rathauses Harsewinkel, Nordstraße 9 A, 33428 Harsewinkel.


Dr. Volker Jakob, Leiter des Bild-, Film-, Tonarchiv im LWL-Medienzentrum, und Harsewinkels Stadtarchivar Eckhard Möller werden Ihnen die fotografische Dokumentation der Zeitenwende um 1900 näher bringen.

Aus der LWL-Pressestelle grüßt Sie herzlich


Markus Fischer



Pressekontakt:
Markus Fischer, LWL-Pressestelle, Telefon: 0251 591-235
presse@lwl.org




Der LWL im Überblick:
Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) arbeitet als Kommunalverband mit mehr als 16.000 Beschäftigten für die 8,2 Millionen Menschen in der Region. Der LWL betreibt 35 Förderschulen, 21 Krankenhäuser, 17 Museen und ist einer der größten deutschen Hilfezahler für Menschen mit Behinderung. Er erfüllt damit Aufgaben im sozialen Bereich, in der Behinderten- und Jugendhilfe, in der Psychiatrie und in der Kultur, die sinnvollerweise westfalenweit wahrgenommen werden. Ebenso engagiert er sich für eine inklusive Gesellschaft in allen Lebensbereichen. Die neun kreisfreien Städte und 18 Kreise in Westfalen-Lippe sind die Mitglieder des LWL. Sie tragen und finanzieren den Landschaftsverband, dessen Aufgaben ein Parlament mit 106 Mitgliedern aus den westfälischen Kommunen gestaltet.


Der LWL auf Facebook:
http://www.facebook.com/LWL2.0







Ihr Kommentar




zu den aktuellen Presse-Infos