LWL-Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Mitteilung vom 01.10.12

Foto zur MitteilungSeit die Gerüste abgebaut sind, kann man gut das "neue" Erscheinungsbild der Maschinenhalle erkennen. Foto: LWL/Holtappels

Zum Herunterladen bitte mit der linken Maustaste auf das Foto klicken. Nachdem sich das neue Fenster geöffnet hat, bitte das Foto mit der rechten Maustaste speichern.

Die zum Download angebotenen Fotos dürfen nur mit Fotonachweis und gemeinsam mit der Pressemitteilung oder dem Thema verwendet werden, in deren Zusammenhang sie veröffentlicht wurden. Eine gesonderte Verwendung der Fotos ist nicht gestattet. Bei Ausstellungen ist die Reproduktion nur im Rahmen der aktuellen Berichterstattung zur Ausstellung erlaubt. Bei einer anderweitigen Nutzung sind Sie verpflichtet, selbständig die Fragen des Nutzungsrechts zu klären.

Presse-Infos | Kultur

"Türöffner-Tag" der Sendung mit der Maus auf Zollern

Führungen durch die Maschinenhalle im LWL-Industriemuseum

Bewertung:

Dortmund (lwl). Die Sendung mit der Maus hat für Mittwoch (3.10.) bundesweit zum "Türöffner-Tag" aufgerufen. Aus diesem Anlass öffnet der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) in seinem Industriemuseum Zeche Zollern am Tag der deutschen Einheit Türen, die sonst verschlossen sind: Um 11, 12 und 15 Uhr erhalten Besucher bei Führungen durch die Maschinenhalle einen exklusiven Blick auf die vorübergehend wieder freigelegten Maschinen und den Stand der Sanierung.

"Die Arbeiten sind weit fortgeschritten. Inzwischen wurden die hölzernen Verschalungen, die die Maschinen während der Restaurierung geschützt hatten, entfernt, so dass man einen guten Gesamteindruck vom künftigen Aussehen der Halle bekommt", erklärt Museumsleiterin Dr. Ulrike Gilhaus. Mitte Oktober werden die Maschinen vorübergehend wieder verhüllt, weil dann weitere, staubintensive Arbeiten in der Halle stattfinden. Die Eröffnung nach Abschluss der Sanierung ist für das Frühjahr 2013 vorgesehen. Bis dahin bietet das LWL-Industriemuseum weiterhin einmal im Monat Baustellenführungen an
(Termine s. http://www.lwl-industriemuseum.de).

Im Rahmen des Türöffner-Tages der Sendung mit der Maus werden am Sonntag rund 130 angemeldete Kinder bei speziellen Programmen in die Welt des Bergbaus eintauchen. Die Jungen und Mädchen lernen spielerisch die schwere und gefährliche Arbeit des Bergmannes kennen. "Die Plätze sind restlos vergeben", so Ulrike Gilhaus. Aber auch Familien, deren Kinder nicht angemeldet sind, sind am Feiertag willkommen. Während die Eltern die Maschinenhalle erkunden oder einer der zusätzlich stattfindenden Führungen über das Außengelände (11.30 und 12 Uhr) teilnehmen, kann sich der Nachwuchs auf dem Spielplatz draußen oder im Erlebnisraum "Unter Tage" austoben. Dort nehmen die Kinder mit allen fünf Sinnen wahr, wie laut, windig und dunkel es in einem Bergwerk ist. Der Eintritt für Familien mit Kindern bis 18 Jahren ist an diesem Tag frei.



Pressekontakt:
Markus Fischer, LWL-Pressestelle, Telefon: 0251 591-235 und Christiane Spänhoff, LWL-Industriemuseum, Telefon: 0231 6961-127
presse@lwl.org



LWL-Einrichtung:
LWL-Industriemuseum Zeche Zollern
Westfälisches Landesmuseum für Industriekultur
Grubenweg 5
44388 Dortmund
Karte und Routenplaner



Der LWL im Überblick:
Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) arbeitet als Kommunalverband mit mehr als 16.000 Beschäftigten für die 8,2 Millionen Menschen in der Region. Der LWL betreibt 35 Förderschulen, 21 Krankenhäuser, 17 Museen und ist einer der größten deutschen Hilfezahler für Menschen mit Behinderung. Er erfüllt damit Aufgaben im sozialen Bereich, in der Behinderten- und Jugendhilfe, in der Psychiatrie und in der Kultur, die sinnvollerweise westfalenweit wahrgenommen werden. Ebenso engagiert er sich für eine inklusive Gesellschaft in allen Lebensbereichen. Die neun kreisfreien Städte und 18 Kreise in Westfalen-Lippe sind die Mitglieder des LWL. Sie tragen und finanzieren den Landschaftsverband, dessen Aufgaben ein Parlament mit 116 Mitgliedern aus den westfälischen Kommunen gestaltet.


Der LWL auf Facebook:
http://www.facebook.com/LWL2.0







Ihr Kommentar




zu den aktuellen Presse-Infos