LWL-Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Mitteilung vom 20.09.12

Presse-Infos | Kultur

Der besondere Sonntag im LWL-Industriemuseum

Führung und Aktionen für die ganze Familie

Bewertung:

Bocholt (lwl). Zu seiner Veranstaltungsreihe "der besondere Sonntag" lädt der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) am kommenden Sonntag, 23. September, in die Weberei seines TextilWerks Bocholt ein. Auf die Erwachsenen wartet um 15 Uhr eine Führung zur Technik der Jaquardweberei. Für die kleinen Gäste muss die Kartoffelernte und das Kartoffelfeuer leider ausfallen, stattdessen bietet das LWL-Industriemuseum im Rahmen des Straßenfestes "Kultur küsst Gewe(r)be" in der Zeit von 11 bis 17 Uhr ein breites Aktionsangebot an.

Die Jaquardweberei ist ein komplexer Prozess. Die museumspädagogische Mitarbeiterin Barbara Schulz wird die Arbeitsschritte vom Entwerfen des Musters über das Zeichnen einer Patrone bin hin zum Schlagen der Lochkarte an praktischen Beispielen erläutern.

Unter dem Motto "Kultur küsst Gewe(r)be" ziehen am kommenden Sonntag 43 Unternehmen des Aasee-Quartiers gemeinsam an einem Strang und präsentieren sich interessierten Besuchern mit einem bunten Programm und abwechslungsreichen Aktionen für die ganze Familie. Um 11 Uhr findet der Auftakt des Straßenfestes in der Spinnerei des LWL-TextilWerks statt. In der Weberei können die Kleinen ab 11 Uhr Stofftaschen mit Holzmodeln bedrucken und Papp-Prinzessinnen ein festliches Kleid weben. Auch eine Hüpfburg steht zum Austoben bereit. Für das leibliche Wohl sorgt das Museumsrestaurant Schiffchen und mit einer Beachparty für eine besondere Atmosphäre und gute Stimmung. Weitere Information zum Straßenfest erhalten Interessierte im Internet unter: www.kultur-kuesst-gewerbe.de

Die Führung dauert rund eine Stunde. Der Eintritt sowie die Teilnahme an der Erwachsenenführung sind kostenlos. Für das bedrucken der Taschen bittet das LWL-Industriemuseum um einen Euro pro Stück. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.



Pressekontakt:
Markus Fischer, LWL-Pressestelle, Telefon: 0251 591-235 und Christiane Spänhoff, LWL-Industriemuseum, Telefon: 0231 6961-127
presse@lwl.org



LWL-Einrichtung:
LWL-Industriemuseum - TextilWerk Spinnerei
Westfälisches Landesmuseum für Industriekultur
Industriestraße 5
46395 Bocholt
Karte und Routenplaner



Der LWL im Überblick:
Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) arbeitet als Kommunalverband mit mehr als 17.000 Beschäftigten für die 8,3 Millionen Menschen in der Region. Der LWL betreibt 35 Förderschulen, 21 Krankenhäuser, 18 Museen sowie zwei Besucherzentren und ist einer der größten deutschen Hilfezahler für Menschen mit Behinderung. Er erfüllt damit Aufgaben im sozialen Bereich, in der Behinderten- und Jugendhilfe, in der Psychiatrie und in der Kultur, die sinnvollerweise westfalenweit wahrgenommen werden. Ebenso engagiert er sich für eine inklusive Gesellschaft in allen Lebensbereichen. Die neun kreisfreien Städte und 18 Kreise in Westfalen-Lippe sind die Mitglieder des LWL. Sie tragen und finanzieren den Landschaftsverband, dessen Aufgaben ein Parlament mit 116 Mitgliedern aus den westfälischen Kommunen gestaltet.


Der LWL auf Facebook:
http://www.facebook.com/LWL2.0






Ihr Kommentar




zur Druckansicht dieser Seite

zu den aktuellen Presse-Infos