LWL-Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Mitteilung vom 30.08.12

Foto zur MitteilungMichael Benkert, Vorsitzender der Kulturintiative Herne e.V. (v.l.), Jan Thürmer, Inhaber der Ferd. Thürmer Pianofortefabrik Bochum und Dr. Josef Mühlenbrock, Leiter des LWL-Museums für Archäologie.
Foto: LWL


Zum Herunterladen bitte mit der linken Maustaste auf das Foto klicken. Nachdem sich das neue Fenster geöffnet hat, bitte das Foto mit der rechten Maustaste speichern.

Die zum Download angebotenen Fotos dürfen nur mit Fotonachweis und gemeinsam mit der Pressemitteilung oder dem Thema verwendet werden, in deren Zusammenhang sie veröffentlicht wurden. Eine gesonderte Verwendung der Fotos ist nicht gestattet. Bei Ausstellungen ist die Reproduktion nur im Rahmen der aktuellen Berichterstattung zur Ausstellung erlaubt. Bei einer anderweitigen Nutzung sind Sie verpflichtet, selbständig die Fragen des Nutzungsrechts zu klären.

Presse-Infos | Kultur

Klassisches Klavierkonzert im LWL-Museum für Archäologie in Herne

Bewertung:

Herne (lwl). Am 7. September erfüllen klassische Klänge das LWL-Museum für Archäologie in Herne. Ab 20 Uhr spielt die renommierte Pianistin Marina Yakhlakova Auszüge aus Werken von Beethoven, Tschaikowsky, Schubert, Liszt, Debussy und Skrjabin. Karten sind über den Vorverkauf an der Museumskasse (Tel. 02323 94628-24 und -0), im Konzertsekretariat der Ferd. Thürmer Pianofortefabrik Bochum oder an der Abendkasse erhältlich.

Marina Yakhlakova ist erst Anfang 20, wurde aber bereits mit einer ganzen Reihe von Preisen ausgezeichnet. Dazu zählt der 1. Platz beim "Franz Liszt Klavierwettbewerb Weimar - Bayreuth" 2011, zudem war die junge Russin Preisträgerin des "6th Festival of Romantic music for young Moscow musicians" und des "Concerto Competition of the Piano Master-Classes". Zurzeit studiert Yakhlakova am Tschaikowsky-Konservatorium Moskau in der Klasse von A.S. Strukov, seit 2008 ist sie Stipendiatin der Vladimir Spivakov Stiftung.

Das Konzert ist eine Kooperation des LWL-Museums für Archäologie mit der Ferd. Thürmer Pianofortefabrik Bochum und wird finanziert aus Mitteln der Kulturinitiative Herne e.V., die sich der Förderung kultureller Aktivitäten in der Stadt Herne, insbesondere auch alternativer Formen im Bereich der bildenden, darstellenden Kunst sowie der Musik widmet.

An der Abendkasse gilt der Preis von 20 Euro, gegen Vorlage eines entsprechenden Ausweises können Karten zu einem ermäßigten Preis von 15 Euro erworben werden.

Termin:
• 7.9.2012, 20 Uhr,
"Musik im Museum", Klavierkonzerte von Beethoven bis Debussy

Mehr Infos:
http://www.lwl-landesmuseum-herne.de
Telefon: 02323 94628-0



Pressekontakt:
Frank Tafertshofer, LWL-Pressestelle, Telefon: 0251 591-235 und Katja Baron, LWL-Archäologie für Westfalen, Telefon: 0251 591-3504
presse@lwl.org



LWL-Einrichtung:
LWL-Museum für Archäologie Herne
Westfälisches Landesmuseum
Europaplatz 1
44623 Herne
Karte und Routenplaner



Der LWL im Überblick:
Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) arbeitet als Kommunalverband mit mehr als 16.000 Beschäftigten für die 8,2 Millionen Menschen in der Region. Der LWL betreibt 35 Förderschulen, 21 Krankenhäuser, 17 Museen und ist einer der größten deutschen Hilfezahler für Menschen mit Behinderung. Er erfüllt damit Aufgaben im sozialen Bereich, in der Behinderten- und Jugendhilfe, in der Psychiatrie und in der Kultur, die sinnvollerweise westfalenweit wahrgenommen werden. Ebenso engagiert er sich für eine inklusive Gesellschaft in allen Lebensbereichen. Die neun kreisfreien Städte und 18 Kreise in Westfalen-Lippe sind die Mitglieder des LWL. Sie tragen und finanzieren den Landschaftsverband, dessen Aufgaben ein Parlament mit 106 Mitgliedern aus den westfälischen Kommunen gestaltet.


Der LWL auf Facebook:
http://www.facebook.com/LWL2.0







Ihr Kommentar




zu den aktuellen Presse-Infos