LWL-Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Mitteilung vom 19.04.12

Foto zur MitteilungDie neue LWL-Museumstour ist ab sofort erhältlich.
Cover: LWL


Zum Herunterladen bitte mit der linken Maustaste auf das Foto klicken. Nachdem sich das neue Fenster geöffnet hat, bitte das Foto mit der rechten Maustaste speichern.

Die zum Download angebotenen Fotos dürfen nur mit Fotonachweis und gemeinsam mit der Pressemitteilung oder dem Thema verwendet werden, in deren Zusammenhang sie veröffentlicht wurden. Eine gesonderte Verwendung der Fotos ist nicht gestattet. Bei Ausstellungen ist die Reproduktion nur im Rahmen der aktuellen Berichterstattung zur Ausstellung erlaubt. Bei einer anderweitigen Nutzung sind Sie verpflichtet, selbständig die Fragen des Nutzungsrechts zu klären.

Presse-Infos | Kultur

Ausflugstipps in 17 LWL-Museen

Kostenlose Broschüre gilt für ein Jahr

Bewertung:

Münster (lwl). Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) hat ein kostenloses Heft mit aktuellen Ausflugstipps für seine 17 Museen herausgegeben. Die 86-seitige "LWL-Museumstour" kann im Internet unter http://www.lwl-kultur.de bestellt werden.

Die "LWL-Museumstour 2012/2013" berichtet zum Beispiel über die kommende Ausstellung "Wale - Riesen der Meere" in Münster: Im LWL-Museum für Naturkunde sind demnächst die beeindruckenden Säugetiere zu bestaunen. Aber auch die anderen LWL-Museen bieten großen und kleinen Besuchern faszinierende Einblicke in verschiedenste Themenbereiche: die "Goldene Pracht" im LWL-Landesmuseum für Kunst und Kulturgeschichte in Münster, die Geheimnisse der Truhen und ihrer Schätze im LWL-Freilichtmuseum Detmold und spektakuläre Exponate von "Schädelkult", der Ausstellung des LWL-Museums für Archäologie in Herne.

Daneben locken Sonderveranstaltungen vom Dalheimer Sommer bis zum Kutschentag im LWL-Freilichtmuseum Hagen, vom Museumsfest zur 200-Jahr-Feier der Glashütte Gernheim bis zum Treckertreff im LWL-Industriemuseum Zeche Zollern in Dortmund. Eine Postkartenserie führt zurück zu den Anfängen der Schwarzweiß-Fotografie, in denen es noch hieß: "Bitte stillhalten und nicht wackeln!"

Das Heft ist unter dem Gesichtspunkt der Inklusion behinderter Menschen gestaltet. Dabei steht für sehbehinderte Menschen die LWL-Museumstour als Hörtour im Internet oder eine Seite in Braille-Schrift in der Heftmitte zur Verfügung. "Wir wollen nicht nur über Inklusion reden, sondern ein Zeichen setzen", so die LWL-Kulturdezernentin Dr. Barbara Rüschoff-Thale. "Ein tastbares Lesezeichen und die Seite in Brailleschrift in der Broschüre sind erste Schritte, kostenlose Führungen für gehörlose Menschen sind ein weiteres Angebot unserer Museen. Und wir werden weitere Ideen entwickeln, damit sich wirklich jeder bei uns wohlfühlen kann."

Als Spartipp gilt die LWL-MuseumsCard: Sie ermöglicht ein Jahr lang den kostenlosen Eintritt in alle Dauerausstellungen der LWL-Museen, für Familien zum Beispiel für 35 Euro. Als besonderes Extra gibt es beim Kauf der Jahreskarte einen Gutschein für einen Besuch des LVR Museum Archäologischer Park Xanten/LVR RömerMuseum.

Kostenlose Bestellung der LWL-Museumstour unter:

http://www.lwl-kultur.de
Tel. 0251 591-5599
lwl-kulturabteilung@lwl.org



Pressekontakt:
Frank Tafertshofer, LWL-Pressestelle, Telefon: 0251 591-235
presse@lwl.org




Der LWL im Überblick:
Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) arbeitet als Kommunalverband mit mehr als 16.000 Beschäftigten für die 8,2 Millionen Menschen in der Region. Der LWL betreibt 35 Förderschulen, 21 Krankenhäuser, 17 Museen und ist einer der größten deutschen Hilfezahler für Menschen mit Behinderung. Er erfüllt damit Aufgaben im sozialen Bereich, in der Behinderten- und Jugendhilfe, in der Psychiatrie und in der Kultur, die sinnvollerweise westfalenweit wahrgenommen werden. Ebenso engagiert er sich für eine inklusive Gesellschaft in allen Lebensbereichen. Die neun kreisfreien Städte und 18 Kreise in Westfalen-Lippe sind die Mitglieder des LWL. Sie tragen und finanzieren den Landschaftsverband, dessen Aufgaben ein Parlament mit 106 Mitgliedern aus den westfälischen Kommunen gestaltet.


Der LWL auf Facebook:
http://www.facebook.com/LWL2.0







Ihr Kommentar




zu den aktuellen Presse-Infos