LWL-Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Mitteilung vom 25.06.12

Presse-Infos | Kultur

Münster: Presse-Einladung

Symbolischen Schließung des LWL-Landesmuseums

Bewertung:

Presseeinladung zur Finissage

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

das LWL-Landesmuseum für Kunst und Kulturgeschichte erhält zur Zeit einen Neubau nach dem Entwurf von Volker Staab. In den nächsten Monaten stehen wichtige Arbeiten im Inneren an, die nicht bei laufendem Ausstellungsbetrieb möglich sind. Deshalb schließt das LWL-Landesmuseum zum 1. Juli 2012 komplett. Zum letzten Öffnungstag vor der temporären Schließung am 30. Juni (Samstag) hat das Haus ein vielfältiges Programm zusammengestellt, das von 12 bis 22 Uhr die unterschiedlichsten Interessen und Altersgruppen bedient.

Wir möchten Sie gerne einladen zur

Symbolischen Schließung des LWL-Landesmuseums

am Samstag, 30. Juni 2012, um 19 Uhr

im LWL-Landesmuseum für Kunst und Kulturgeschichte, Münster.


LWL-Direktor Dr. Wolfgang Kirsch und Museumsdirektor Dr. Hermann Arnhold werden das Museum schließen und Sie über den weiteren Zeitplan informieren.

Das Programm des Tages entnehmen Sie bitte dem Anhang.


Viele Grüße aus der Pressestelle

Frank Tafertshofer



Pressekontakt:
Frank Tafertshofer, LWL-Pressestelle, Telefon: 0251 591-235
presse@lwl.org



Anlagen:
Anlage 1: Postkarte Finissage_1.pdf


LWL-Einrichtung:
LWL-Museum für Kunst und Kultur
Westfälisches Landesmuseum
Domplatz 10
48143 Münster
Karte und Routenplaner



Der LWL im Überblick:
Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) arbeitet als Kommunalverband mit mehr als 16.000 Beschäftigten für die 8,2 Millionen Menschen in der Region. Der LWL betreibt 35 Förderschulen, 21 Krankenhäuser, 17 Museen und ist einer der größten deutschen Hilfezahler für Menschen mit Behinderung. Er erfüllt damit Aufgaben im sozialen Bereich, in der Behinderten- und Jugendhilfe, in der Psychiatrie und in der Kultur, die sinnvollerweise westfalenweit wahrgenommen werden. Ebenso engagiert er sich für eine inklusive Gesellschaft in allen Lebensbereichen. Die neun kreisfreien Städte und 18 Kreise in Westfalen-Lippe sind die Mitglieder des LWL. Sie tragen und finanzieren den Landschaftsverband, dessen Aufgaben ein Parlament mit 106 Mitgliedern aus den westfälischen Kommunen gestaltet.


Der LWL auf Facebook:
http://www.facebook.com/LWL2.0







Ihr Kommentar




zu den aktuellen Presse-Infos