LWL-Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Mitteilung vom 14.06.12

Presse-Infos | Kultur

Rheine: Presse-Einladung

Präsentation der DVD "Vergangenheit, wir kommen! Spurensuche im Archiv"

Bewertung:

Guten Tag liebe Kolleginnen und Kollegen,

Archiv - schon das Wort klingt für manchen Schüler nach staubigen Kellern und muffigen Akten. Dass Archive spannende Lernorte sein können, die zu vielfältigen Entdeckungsreisen in die Vergangenheit einladen, zeigt der Film "Vergangenheit, wir kommen! Spurensuche im Archiv".

Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) hat sich zusammen mit dem Stadtarchiv Rheine des vermeintlich staubtrockenen Themas Archivarbeit angenommen. In kurzen Spielfilmsequenzen bereitet der Film Schülerinnen und Schüler praxisnah und anschaulich auf die besonderen Anforderungen der Arbeit im Archiv vor. Der Film wird auf DVD und als Modul des Internet-Portals "Westfälische Geschichte" zur Verfügung stehen.

Wir laden Sie, liebe Kolleginnen und Kollegen, herzlich ein, das neue Medium kennen zu lernen beim

Pressegespräch Präsentation der DVD "Vergangenheit, wir kommen! Spurensuche im Archiv"

am Donnerstag, 21. Juni, um 11 Uhr

im Stadtarchiv Rheine, Kulturetage, Raum 20.01, Matthiasstraße 37 in Rheine.


Axel Linke, Beigeordneter für Bildung, Familie, Jugend, Kultur und Sport der Stadt Rheine, LWL-Kulturdezernentin Dr. Barbara Rüschhoff-Thale, Prof. Dr. Markus Köster, Leiter des LWL-Medienzentrums für Westfalen und Dr. Marcus Weidner, LWL-Institut für westfälische Regionalgeschichte stellen Ihnen den Film vor.

Aus der LWL-Pressestelle grüßt Sie herzlich

Markus Fischer



Pressekontakt:
Markus Fischer, LWL-Pressestelle, Telefon: 0251 591-235
presse@lwl.org



LWL-Einrichtung:
LWL-Medienzentrum für Westfalen
Fürstenbergstr. 14
48147 Münster
Karte und Routenplaner



Der LWL im Überblick:
Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) arbeitet als Kommunalverband mit mehr als 16.000 Beschäftigten für die 8,2 Millionen Menschen in der Region. Der LWL betreibt 35 Förderschulen, 21 Krankenhäuser, 17 Museen und ist einer der größten deutschen Hilfezahler für Menschen mit Behinderung. Er erfüllt damit Aufgaben im sozialen Bereich, in der Behinderten- und Jugendhilfe, in der Psychiatrie und in der Kultur, die sinnvollerweise westfalenweit wahrgenommen werden. Ebenso engagiert er sich für eine inklusive Gesellschaft in allen Lebensbereichen. Die neun kreisfreien Städte und 18 Kreise in Westfalen-Lippe sind die Mitglieder des LWL. Sie tragen und finanzieren den Landschaftsverband, dessen Aufgaben ein Parlament mit 106 Mitgliedern aus den westfälischen Kommunen gestaltet.


Der LWL auf Facebook:
http://www.facebook.com/LWL2.0







Ihr Kommentar




zu den aktuellen Presse-Infos