LWL-Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Mitteilung vom 20.04.12

Presse-Infos | Kultur

Ist da draußen jemand? Suche nach Leben im Weltall

Vortrag im LWL-Planetarium

Bewertung:

Münster (lwl). Am Dienstag (1. Mai) ist Dirk Lorenzen aus Hamburg zu Gast im Planetarium des LWL-Museums für Naturkunde in Münster. Um 19.30 Uhr spricht der Wissenschaftsjournalist und Buchautor in seinem Vortrag "Ist da draußen jemand?" über die Suche der Astronomen nach möglichem außerirdisches Leben im Weltall.

Manche Astronomen glauben, dass es in unserer Milchstraße viele außerirdische Zivilisationen gibt Mit großen Radioteleskopen horchen sie auf Signale intelligenten Lebens im Kosmos. Bisher ohne Ergebnis. Dirk Lorenzen nimmt das Publikum mit auf eine reich bebilderte Entdeckungsreise. Die Zuhörer erleben bei seinem Vortrag, warum Leben im Weltall vermutlich etwas ganz Normales ist und warum die Außerirdischen dennoch kaum jemals hier anrufen oder gar vorbeikommen werden.

Die Voraussetzungen für Leben - Wärme, Wasser und die richtigen chemischen Stoffe - scheinen an vielen Orten erfüllt zu sein. Fast tausend Planeten bei fremden Sternen haben die Astronomen bisher schon entdeckt, mit neuen Instrumenten werden die Forscher bald weitere tausende Planeten im All entdecken.

Dirk Lorenzen (geb. 1968) ist Astrophysiker, Buchautor und als Journalist mit den Spezialgebieten Astronomie und Raumfahrt weltweit unterwegs. Er arbeitet vor allem für den Deutschlandfunk, den WDR und andere ARD-Sender. Er blickt den Forschern und Ingenieuren bei der Arbeit über die Schulter, sei dies nun bei Raketenstarts am Kennedy Space Center oder in Baikonur, bei totalen Sonnenfinsternissen oder bei Beobachtungsnächten auf den Sternwarten in Chile.

Eintritt: Erwachsene 5,50 Euro, Kinder 3 Euro. Weitere Informationen unter Telefon 0251 591- 05 im Museum des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL) oder http://www.lwl-planetarium-muenster.de .



Pressekontakt:
Frank Tafertshofer, LWL-Pressestelle, Telefon: 0251 591-235 und Bianca Fialla, LWL-Museum für Naturkunde, Telefon: 0251 591-6066
presse@lwl.org



LWL-Einrichtung:
LWL-Museum für Naturkunde
Westfälisches Landesmuseum mit Planetarium
Sentruper Str. 285
48161 Münster
Karte und Routenplaner



Der LWL im Überblick:
Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) arbeitet als Kommunalverband mit mehr als 16.000 Beschäftigten für die 8,2 Millionen Menschen in der Region. Der LWL betreibt 35 Förderschulen, 21 Krankenhäuser, 17 Museen und ist einer der größten deutschen Hilfezahler für Menschen mit Behinderung. Er erfüllt damit Aufgaben im sozialen Bereich, in der Behinderten- und Jugendhilfe, in der Psychiatrie und in der Kultur, die sinnvollerweise westfalenweit wahrgenommen werden. Ebenso engagiert er sich für eine inklusive Gesellschaft in allen Lebensbereichen. Die neun kreisfreien Städte und 18 Kreise in Westfalen-Lippe sind die Mitglieder des LWL. Sie tragen und finanzieren den Landschaftsverband, dessen Aufgaben ein Parlament mit 106 Mitgliedern aus den westfälischen Kommunen gestaltet.


Der LWL auf Facebook:
http://www.facebook.com/LWL2.0







Ihr Kommentar




zu den aktuellen Presse-Infos