LWL-Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Mitteilung vom 02.04.12

Presse-Infos | Kultur

Der Legionskommandeur will Farbe

Osterferien-Programm im LWL-Römermuseum in Haltern

Bewertung:

Haltern (lwl). Bunt wird es vom 10. bis 13. April beim Osterferien-Programm im LWL-Römermuseum in Haltern am See. Von jeweils 10 bis 12.30 Uhr bzw. 14 bis 16.30 Uhr heißt es hier: "Freskenmaler gesucht!" Künstler zwischen 8 und 12 Jahren sind willkommen. Sie lernen alles Wissenswerte über Herstellung und Herkunft antiker Farben, bevor sie mit der Wandmalerei loslegen und Blüten, Ranken, Girlanden und andere Motive auf den Putz zaubern. Das 2,5-stündige Programm kostet inklusive Eintritt 4 Euro pro Person.

Auch wenn die Kasernen im Römerlager Haltern nüchtern und zweckmäßig waren, gab es im grauen Alltag der Legionäre dennoch Farbe. Höhere Offiziere wollten auch im fernen Germanien nicht auf vertraute Gewohnheiten verzichten. Dazu gehörte auch die Dekoration ihrer Wohnräume. Den Kommandeurspalast und die Häuser der Tribunen werden farbenprächtigen Fresken geschmückt haben. Bei dieser Form der Wandmalerei werden Farbpigmente in Wasser aufgelöst und auf den noch frischen Putz aufgetragen.

Im Ferienprogramm begeben sich die Teilnehmer zunächst auf Spurensuche nach allem, was auf Farben im Römerlager Haltern hinweist. Anschließend geht es ans Herstellen und Anrühren der eigenen Farben. Damit übt sich jeder selber in der Freskenmalerei und hinterlässt auf einer Wand seine persönlichen "Farb"-Spuren.

Und jeder kann sich natürlich ein Erinnerungsstück mit nachhause nehmen. Denn besonders aufwändige Bilder fertigten die römischen Freskenmaler nicht direkt auf der Wand sondern als kleine Einzelkunstwerke. Sie wurden in die ansonsten fertig gestaltete Wand an einer zuvor ausgesparten Stelle eingesetzt. Diese kleinen Kunstwerke behält jeder Künstler als Andenken. Der Legionskommandeur bekommt aber eine Kopie.

Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, ist eine telefonische Anmeldung unter 02364 9376-0 während der Öffnungszeiten des Museums erforderlich.

Termine:
10.-13.04.2012,
täglich 10-12.30 Uhr oder 14-16.30 Uhr, Osterferien-Programm "Freskenmaler gesucht!", Kosten: 4 Euro inklusive Eintritt

Mehr Infos unter:
http://www.lwl-roemermuseum-haltern.de

Kontakt:
LWL-Römermuseum
Weseler Str. 100
45721 Haltern am See
Telefon: 02364 9376-0



Pressekontakt:
Frank Tafertshofer, LWL-Pressestelle, Telefon: 0251 591-235 und Katja Baron, LWL-Archäologie für Westfalen, Telefon: 0251 591-3504
presse@lwl.org



LWL-Einrichtung:
LWL-Römermuseum
Weseler Str. 100
45721 Haltern am See
Karte und Routenplaner



Der LWL im Überblick:
Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) arbeitet als Kommunalverband mit mehr als 16.000 Beschäftigten für die 8,2 Millionen Menschen in der Region. Der LWL betreibt 35 Förderschulen, 21 Krankenhäuser, 17 Museen und ist einer der größten deutschen Hilfezahler für Menschen mit Behinderung. Er erfüllt damit Aufgaben im sozialen Bereich, in der Behinderten- und Jugendhilfe, in der Psychiatrie und in der Kultur, die sinnvollerweise westfalenweit wahrgenommen werden. Ebenso engagiert er sich für eine inklusive Gesellschaft in allen Lebensbereichen. Die neun kreisfreien Städte und 18 Kreise in Westfalen-Lippe sind die Mitglieder des LWL. Sie tragen und finanzieren den Landschaftsverband, dessen Aufgaben ein Parlament mit 116 Mitgliedern aus den westfälischen Kommunen gestaltet.


Der LWL auf Facebook:
http://www.facebook.com/LWL2.0






Ihr Kommentar




zur Druckansicht dieser Seite

zu den aktuellen Presse-Infos