LWL-Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Mitteilung vom 27.08.12

Foto zur MitteilungEins der 22 Siegerfotos: Achim Goeke fotografierte eine Buckelwalkuh mit ihrem Kalb.
Foto: Achim Goeke aus Roth


Zum Herunterladen bitte mit der linken Maustaste auf das Foto klicken. Nachdem sich das neue Fenster geöffnet hat, bitte das Foto mit der rechten Maustaste speichern.

Die zum Download angebotenen Fotos dürfen nur mit Fotonachweis und gemeinsam mit der Pressemitteilung oder dem Thema verwendet werden, in deren Zusammenhang sie veröffentlicht wurden. Eine gesonderte Verwendung der Fotos ist nicht gestattet. Bei Ausstellungen ist die Reproduktion nur im Rahmen der aktuellen Berichterstattung zur Ausstellung erlaubt. Bei einer anderweitigen Nutzung sind Sie verpflichtet, selbständig die Fragen des Nutzungsrechts zu klären.

Presse-Infos | Kultur

Amateurfotos werden Teil der Wal-Ausstellung

LWL-Museum für Naturkunde präsentiert die 22 Besten aus 620 Zusendungen

Bewertung:

Münster (lwl). 22 Fotos von zwölf Amateurfotografen werden ab dem 21. September in der Sonderausstellung "Wale - Riesen der Meere", im LWL-Museum für Naturkunde in Münster zu sehen sein. Im März rief der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) Amateurfotografen dazu auf, ihre privaten Bilder von Walbegegnungen einzuschicken. Den Ausstellungsmachern fehlte zu dieser Zeit aussagekräftiges Bildmaterial der unter Wasser lebenden Säugetiere. 620 Foto-Dateien wurden von insgesamt 42 Teilnehmern eingereicht. Zwölf Walfotografen überzeugten die Ausstellungsmacher mit ihren Aufnahmen:
Johannes Dörnemann (Münster), Bastian Ehnold (Bochum), Roland Edler (Duisburg), Renate Furer (Biel/Schweiz), Achim Goeke (Roth/Bayern), Inka Hausauer (Münster), Deborah Helsig (Mülheim an der Ruhr), Ute Kolla-Bliesener (Witten), Gregor Reinen (Emmerich), Rolf Schoch (Essen), Dietmar Wurst (Werne), Imke Wasner zusammen mit Tim Majchrzak (Münster).

"Mit so einer hohen Beteiligung an unserer Fotoaktion haben wir nicht gerechnet", sagt Ausstellungsmacherin Judith Becker. "Aus dieser Menge die schönsten Fotos auszuwählen, fiel uns äußerst schwer", so die Wissenschaftlerin weiter. Neben Fotos, die bei Walbeobachtungen oder bei Strandungen der Tiere entstanden sind, konnten sich die Ausstellungsmacher auch über seltene Unterwasseraufnahmen freuen. Die Bilder werden an verschiedenen Stellen in der Schau zu sehen sein. Von den großformatigen (Maße: 56 x 85 cm) Siegerfotos erhalten 17 einen Ehrenplatz im Eingangsbereich der Sonderausstellung. "Fünf Fotos unterstützen unsere Einzelthemen inhaltlich so treffend, dass wir sie in die jeweiligen Bereiche selbst eingebaut haben", so Ausstellungsmacher Dr. Thorsten Pickel. "Eine Aufnahme wurde deshalb sogar als vier Meter Druck angefertigt und wird als Hintergrundbild für ein Buckelwalskelett genutzt."

Hintergrund zur Ausstellung:
Die Sonderausstellung "Wale - Riesen der Meere", wird vom 21. September 2012 bis zum 3. November 2013 im LWL-Museum für Naturkunde Münster zu sehen sein. Es werden Lebensraum der Wale, Evolution, Anatomie, Lebensweise und Fortpflanzung sowie Walfang und Schutz thematisiert. Die Schau bietet deutschlandweit die größte Themenvielfalt zu diesen Meeressäugern. Imposante Skelette, lebensechte Tiermodelle und Organnachbildungen bringen den Besuchern die Biologie der sanften Riesen näher. NATIONAL GEOGRAFIC DEUTSCHLAND ist Medienpartner der Ausstellung.



Pressekontakt:
Verena Rösler, LWL-Pressestelle, Telefon: 0251 591-235 und Bianca Fialla, LWL-Museum für Naturkunde, Telefon: 0251 591-6066
presse@lwl.org



LWL-Einrichtung:
LWL-Museum für Naturkunde
Westfälisches Landesmuseum mit Planetarium
Sentruper Str. 285
48161 Münster
Karte und Routenplaner



Der LWL im Überblick:
Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) arbeitet als Kommunalverband mit mehr als 16.000 Beschäftigten für die 8,2 Millionen Menschen in der Region. Der LWL betreibt 35 Förderschulen, 21 Krankenhäuser, 17 Museen und ist einer der größten deutschen Hilfezahler für Menschen mit Behinderung. Er erfüllt damit Aufgaben im sozialen Bereich, in der Behinderten- und Jugendhilfe, in der Psychiatrie und in der Kultur, die sinnvollerweise westfalenweit wahrgenommen werden. Ebenso engagiert er sich für eine inklusive Gesellschaft in allen Lebensbereichen. Die neun kreisfreien Städte und 18 Kreise in Westfalen-Lippe sind die Mitglieder des LWL. Sie tragen und finanzieren den Landschaftsverband, dessen Aufgaben ein Parlament mit 116 Mitgliedern aus den westfälischen Kommunen gestaltet.


Der LWL auf Facebook:
http://www.facebook.com/LWL2.0







Ihr Kommentar




zu den aktuellen Presse-Infos