LWL-Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Mitteilung vom 08.03.12

Foto zur MitteilungDas kostbarste Bronze-Objekt Westfalens wurde auf einem Misthaufen bei Gevlinghausen gefunden.
Foto: LWL/D.Menne


Foto zur MitteilungAn vier Themensonntagen stellt das LWL-Museum für Archäologie in Herne unter dem Motto "Du bist Westfalen!" die archäologischen Schätze der unterschiedlichen westfälischen Regionen vor.
Foto: LWL-Archäologie für Westfalen


Zum Herunterladen bitte mit der linken Maustaste auf das Foto klicken. Nachdem sich das neue Fenster geöffnet hat, bitte das Foto mit der rechten Maustaste speichern.

Die zum Download angebotenen Fotos dürfen nur mit Fotonachweis und gemeinsam mit der Pressemitteilung oder dem Thema verwendet werden, in deren Zusammenhang sie veröffentlicht wurden. Eine gesonderte Verwendung der Fotos ist nicht gestattet. Bei Ausstellungen ist die Reproduktion nur im Rahmen der aktuellen Berichterstattung zur Ausstellung erlaubt. Bei einer anderweitigen Nutzung sind Sie verpflichtet, selbständig die Fragen des Nutzungsrechts zu klären.

Presse-Infos | Kultur

"Du bist Westfalen!"

Thementage im LWL-Museum für Archäologie - Jede westfälische Region präsentiert ihre Schätze

Bewertung:

Herne (lwl). Das LWL-Museum für Archäologie stellt ab 18. März die archäologischen Schätze aus Westfalen unter dem Titel "Du bist Westfalen!" an insgesamt vier Themensonntagen vor - und macht so die archäologische Bedeutung jeder Region vom Münsterland bis zum Ruhrgebiet, von Ostwestfalen bis Südwestfalen deutlich.

Götterfiguren, Münzschätze, Fürstengräber - dies und vieles mehr finden die Archäologen des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL) in der Region. Viele der Funde, die bei ihrer Entdeckung Schlagzeilen machten, sind heute im LWL-Museum in Herne, dem Westfälischen Landesmuseum für Archäologie.

"Wir möchten unseren Besuchern einmal die Archäologie-Schätze aus ihrer direkten Nachbarschaft zeigen - und präsentieren exklusiv an diesen Tagen auch bislang noch nie ausgestellte Neuentdeckungen", meint Dr. Josef Mühlenbrock, Leiter des LWL-Museums für Archäologie. "Denn viele Menschen wissen gar nicht, dass sie ihre Ortsgeschichte hier bei uns in Herne sehen können."

Vier Sonntage im Zeichen der Region
An insgesamt vier Themensonntagen stellt das Museum bei freiem Eintritt aktuelle und ältere Funde aus dem Münsterland (18. März), aus Ostwestfalen-Lippe (20. Mai), Südwestfalen (19. August) und dem östlichen Ruhrgebiet (21.Oktober) in den Mittelpunkt - und nicht nur das: Ein umfangreiches Rahmenprogramm mit Vorträgen, Gesprächen mit den Ausgräbern und Restauratorinnen, Themenführungen und kulinarischen Spezialitäten aus der jeweiligen Region runden den "Du bist Westfalen!"-Tag ab. Vereine, Museen und Institutionen aus der Region informieren zu den Themen Archäologie und Geschichte vor der eigenen Haustür. Filme, handwerkliche und experimentelle Vorführungen warten außerdem auf alle Archäologie-Interessierten.

Überraschungen aus der eigenen Heimat sind bei den Rundgängen durch die Höhepunkte der regionalen Funde eingeplant: Wer weiß noch, dass das kostbarste Bronzegefäß Westfalens, eine mit geheimnisvollen Punkten verzierte, 2500 Jahre alte Amphore, auf einem Misthaufen in Gevelinghausen im Hochsauerlandkreis gefunden wurde? Oder dass ein Fürst mit goldenen Taschenbeschlägen und einem Prunkschwert, zusammen mit zwölf Pferden im münsterländischen Beckum sein Grab fand? Und dass der älteste Goldfund aus Westfalen ein wunderschöner, 3500 Jahre alter Ring, von Archäologen in der Nähe von Bad Wünnenberg in Ostwestfalen geborgen wurde?

Der Eintritt an allen "Du bist Westfalen!" - Thementagen ist frei.

Weitere Informationen gibt es unter

http://www.lwl-landesmuseum-herne.de.

Termine "Du bist Westfalen!"

18.3. 2012:
Münsterland
20.5.2012: Ostwestfalen-Lippe
19.8.2012: Südwestfalen
21.10. 2012: Östliches Ruhrgebiet

Jeweils von 11-18 Uhr

LWL-Museum für Archäologie
Europaplatz 1
44623 Herne
Telefon: 02323 94628-0



Pressekontakt:
Frank Tafertshofer, LWL-Pressestelle, Telefon: 0251 591-235 und Eva Masthoff, LWL-Archäologie für Westfalen, Telefon: 0251 591-8920,
presse@lwl.org



LWL-Einrichtung:
LWL-Museum für Archäologie Herne
Westfälisches Landesmuseum
Europaplatz 1
44623 Herne
Karte und Routenplaner



Der LWL im Überblick:
Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) arbeitet als Kommunalverband mit mehr als 16.000 Beschäftigten für die 8,2 Millionen Menschen in der Region. Der LWL betreibt 35 Förderschulen, 21 Krankenhäuser, 17 Museen und ist einer der größten deutschen Hilfezahler für Menschen mit Behinderung. Er erfüllt damit Aufgaben im sozialen Bereich, in der Behinderten- und Jugendhilfe, in der Psychiatrie und in der Kultur, die sinnvollerweise westfalenweit wahrgenommen werden. Ebenso engagiert er sich für eine inklusive Gesellschaft in allen Lebensbereichen. Die neun kreisfreien Städte und 18 Kreise in Westfalen-Lippe sind die Mitglieder des LWL. Sie tragen und finanzieren den Landschaftsverband, dessen Aufgaben ein Parlament mit 106 Mitgliedern aus den westfälischen Kommunen gestaltet.


Der LWL auf Facebook:
http://www.facebook.com/LWL2.0







Ihr Kommentar




zu den aktuellen Presse-Infos