LWL-Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Mitteilung vom 16.01.12

Foto zur MitteilungPraktisch für jede Tasche: alle Termine fürs erste Halbjahr 2012 auf 33 Seiten im handlichen Format.
Foto: LWL


Foto zur MitteilungOb Familiensonntag oder ...
Foto: LWL/W. Quickels


Foto zur Mitteilung... öffentliche Führung - im neuen Veranstaltungskalender des LWL-Museums für Archäologie ist für Jeden was dabei.
Foto: LWL/S. Brentführer


Zum Herunterladen bitte mit der linken Maustaste auf das Foto klicken. Nachdem sich das neue Fenster geöffnet hat, bitte das Foto mit der rechten Maustaste speichern.

Die zum Download angebotenen Fotos dürfen nur mit Fotonachweis und gemeinsam mit der Pressemitteilung oder dem Thema verwendet werden, in deren Zusammenhang sie veröffentlicht wurden. Eine gesonderte Verwendung der Fotos ist nicht gestattet. Bei Ausstellungen ist die Reproduktion nur im Rahmen der aktuellen Berichterstattung zur Ausstellung erlaubt. Bei einer anderweitigen Nutzung sind Sie verpflichtet, selbständig die Fragen des Nutzungsrechts zu klären.

Presse-Infos | Kultur

Ein halbes Jahr voller Wissen, Kreativität und Vergnügen

Neuer Veranstaltungskalender des LWL-Museums für Archäologie

Bewertung:

Herne (lwl). Das LWL-Museum für Archäologie in Herne liefert mit seinem druckfrischen Veranstaltungskalender fürs erste Halbjahr 2012 eine Mischung aus Führungen, Vorträgen, Kreativseminaren, Ferienaktionen und vielem mehr. Auf 33 Seiten gibt es einen Überblick über alle Museums-Veranstaltungen rund um Archäologie und Geschichte. Der praktische Faltkalender zum Heraustrennen listet die mehr als 70 Termine in kurzer und knapper Form auf und passt dabei in jede Tasche.

"Ganz neu in unserem Programm und mit Sicherheit einer der Höhepunkte des Jahres sind die Themensonntage 'Du bist Westfalen!‘, die den Blick jeweils einmal im Quartal auf eine bestimmte Region Westfalens lenken", meint Museumsleiter Dr. Josef Mühlenbrock. "Hier können die Besucher entdecken, welche archäologischen Spuren Ihres Heimatortes oder aus der Nachbarschaft gefunden wurden." Das Münsterland macht am 18. März den Anfang, im Mai steht Ostwestfalen-Lippe im Fokus.

Gebärdensprache-Dolmetscher begleitet Führungen
Ebenfalls neu sind die kostenlosen öffentlichen Führungen für Gehörlose, die im Februar und April angeboten werden. In Begleitung eines Gebärdensprache-Dolmetschers begeben sich die Besucher auf eine Reise durch 250.000 Jahre Menschheitsgeschichte.

Und auf echte Bus-Reisen geht es auch: der Verein der Freunde und Förderer des LWL-Museums für Archäologie e.V. bietet mit "Reif für die Museumsinsel" in Berlin und "Reise in die Steinzeit" zwei Exkursionen an, die einen entspannten und lehrreichen Tag versprechen.
Den Veranstaltungskalender gibt es direkt im LWL-Museum oder kann telefonisch unter 02323 94628-0 oder -24 bestellt werden. Auf der Webseite http://www.lwl-landesmuseum-herne.de steht er auch als Download zur Verfügung.



Pressekontakt:
Frank Tafertshofer, LWL-Pressestelle, Telefon: 0251 591-235 und Katja Baron, LWL-Archäologie für Westfalen, Telefon: 0251 591-3504
presse@lwl.org



LWL-Einrichtung:
LWL-Museum für Archäologie Herne
Westfälisches Landesmuseum
Europaplatz 1
44623 Herne
Karte und Routenplaner



Der LWL im Überblick:
Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) arbeitet als Kommunalverband mit mehr als 16.000 Beschäftigten für die 8,2 Millionen Menschen in der Region. Der LWL betreibt 35 Förderschulen, 21 Krankenhäuser, 17 Museen und ist einer der größten deutschen Hilfezahler für Menschen mit Behinderung. Er erfüllt damit Aufgaben im sozialen Bereich, in der Behinderten- und Jugendhilfe, in der Psychiatrie und in der Kultur, die sinnvollerweise westfalenweit wahrgenommen werden. Ebenso engagiert er sich für eine inklusive Gesellschaft in allen Lebensbereichen. Die neun kreisfreien Städte und 18 Kreise in Westfalen-Lippe sind die Mitglieder des LWL. Sie tragen und finanzieren den Landschaftsverband, dessen Aufgaben ein Parlament mit 116 Mitgliedern aus den westfälischen Kommunen gestaltet.


Der LWL auf Facebook:
http://www.facebook.com/LWL2.0







Ihr Kommentar




zu den aktuellen Presse-Infos