LWL-Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Mitteilung vom 13.01.12

Presse-Infos | Kultur

Korrektur: Paderborn: Presse-Einladung

zum Pressetermin "Fund eines Siegelrings"

Bewertung:

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

Benediktiner-Abt Jodocus Rosa hatte es im späten 16. Jahrhundert in Paderborn nicht leicht: Verzweifelt kämpfte er gegen den mehr und mehr um sich greifenden Protestantismus und die laxen Sitten in seinem Kloster, bis er schließlich frustriert sein Amt niederlegte, und vierzig Jahre später mit einem Sprung aus dem Fenster geistig umnachtet seinem Leben ein Ende setzte.

Ende Dezember fand ein Sondengänger, der mit den Archäologen des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL) zusammenarbeitet, in Bad Driburg den sehr gut erhaltenen bronzenen Siegelstempel dieses Abtes und übergab ihn der LWL-Archäologie für Westfalen. Ab Donnerstag (19.1.) ist dieser neue Fund im Museum zu sehen.

Wir möchten Ihnen das geschichtsträchtige Objekt präsentieren, und zwar bei einem

Pressetermin
Fund eines Siegelrings

am Donnerstag, 19. Januar um 11 Uhr

im Foyer des Museums in der Kaiserpfalz, Paderborn, Am Ikenberg.


Dr. Martin Kroker (Leiter des Museums in der Kaiserpfalz), Dr. Sven Spiong (Stadtarchäologe Paderborn) und Dr. Hermann-Josef Schmalor (Vorsitzender des Vereins für Geschichte und Altertumskunde Westfalens) werden Ihnen Geschichte und Geschichten rund um den Neufund erläutern.

Viele Grüße aus der LWL-Pressestelle

Frank Tafertshofer



Pressekontakt:
Frank Tafertshofer, LWL-Pressestelle, Telefon: 0251 591-235
presse@lwl.org



LWL-Einrichtung:
Museum in der Kaiserpfalz
Ikenberg 2
33098 Paderborn
Karte und Routenplaner



Der LWL im Überblick:
Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) arbeitet als Kommunalverband mit mehr als 16.000 Beschäftigten für die 8,2 Millionen Menschen in der Region. Der LWL betreibt 35 Förderschulen, 21 Krankenhäuser, 17 Museen und ist einer der größten deutschen Hilfezahler für Menschen mit Behinderung. Er erfüllt damit Aufgaben im sozialen Bereich, in der Behinderten- und Jugendhilfe, in der Psychiatrie und in der Kultur, die sinnvollerweise westfalenweit wahrgenommen werden. Ebenso engagiert er sich für eine inklusive Gesellschaft in allen Lebensbereichen. Die neun kreisfreien Städte und 18 Kreise in Westfalen-Lippe sind die Mitglieder des LWL. Sie tragen und finanzieren den Landschaftsverband, dessen Aufgaben ein Parlament mit 106 Mitgliedern aus den westfälischen Kommunen gestaltet.


Der LWL auf Facebook:
http://www.facebook.com/LWL2.0







Ihr Kommentar




zu den aktuellen Presse-Infos