LWL-Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Mitteilung vom 05.01.12

Presse-Infos | Kultur

Die Kunst der Glasperlen

Workshop und Vorführung mit Davide Penso aus Murano im LWL-Industriemuseum Glashütte Gernheim

Bewertung:

Petershagen (lwl). Glasperlen sind besondere Kunstwerke en miniature. Wie diese Preziosen entstehen, können Interessierte am Samstag, 21.1., und Sonntag, 22.1., jeweils von 10 bis 17 Uhr im LWL-Industriemuseum Glashütte Gernheim erleben. An beiden Tagen führt der international tätige Perlenmacher Davide Penso aus Murano (Italien) die Technik zur Herstellung von Studioglasperlen vor. Zugleich bietet er einen Kurs zum Perlenmachen an. Auch Zuschauer sind an beiden Tagen herzlich willkommen. Einige Arbeiten Davide Pensos sind zugleich in der aktuellen Ausstellung "Perlen aus Glas" im Herrenhaus der Glashütte Gernheim zu bewundern.

Die Kurstage bauen locker aufeinander auf. Interessierte können an einem oder an beiden Tagen teilnehmen. Davide Penso wird auf die praktischen Vorkenntnisse der Teilnehmer individuell eingehen. Am Samstag stehen nach der Einführung die vielfältigen Formen von Glasperlen im Vordergrund. Am Sonntag widmen sich die Teilnehmenden den verschiedenen Techniken des Dekorierens von Glasperlen. Die Kurssprachen sind Englisch und Italienisch.

Die Kosten für den Kurs betragen 200 € pro Tag inklusive Material und einem Imbiss. Die maximale Teilnehmerzahl beträgt fünf Personen pro Tag.

Nähere Information und Anmeldung bis zum 10.1.2012 unter Tel. 05707 9311-0.



Pressekontakt:
Markus Fischer, LWL-Pressestelle, Telefon: 0251 591-235 und Sven Panthöfer, LWL-Industriemuseum Glashütte Gernheim, Tel. 05707-9311-18
presse@lwl.org



LWL-Einrichtung:
LWL-Industriemuseum Glashütte Gernheim
Westfälisches Landesmuseum für Industriekultur
Gernheim 12
32469 Petershagen-Ovenstädt
Karte und Routenplaner



Der LWL im Überblick:
Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) arbeitet als Kommunalverband mit mehr als 17.000 Beschäftigten für die 8,3 Millionen Menschen in der Region. Der LWL betreibt 35 Förderschulen, 21 Krankenhäuser, 18 Museen sowie zwei Besucherzentren und ist einer der größten deutschen Hilfezahler für Menschen mit Behinderung. Er erfüllt damit Aufgaben im sozialen Bereich, in der Behinderten- und Jugendhilfe, in der Psychiatrie und in der Kultur, die sinnvollerweise westfalenweit wahrgenommen werden. Ebenso engagiert er sich für eine inklusive Gesellschaft in allen Lebensbereichen. Die neun kreisfreien Städte und 18 Kreise in Westfalen-Lippe sind die Mitglieder des LWL. Sie tragen und finanzieren den Landschaftsverband, dessen Aufgaben ein Parlament mit 116 Mitgliedern aus den westfälischen Kommunen gestaltet.


Der LWL auf Facebook:
http://www.facebook.com/LWL2.0






Ihr Kommentar




zur Druckansicht dieser Seite

zu den aktuellen Presse-Infos