LWL-Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Mitteilung vom 22.11.11

Foto zur MitteilungAnja Bilabel und Lisa Bröker-Jambor (Querflöte) entführen mit ihrem literarisch-musikalischen Salonprogramm in eine Welt der Fantasie.
Foto: Oblonczyk, LWL.


Zum Herunterladen bitte mit der linken Maustaste auf das Foto klicken. Nachdem sich das neue Fenster geöffnet hat, bitte das Foto mit der rechten Maustaste speichern.

Die zum Download angebotenen Fotos dürfen nur mit Fotonachweis und gemeinsam mit der Pressemitteilung oder dem Thema verwendet werden, in deren Zusammenhang sie veröffentlicht wurden. Eine gesonderte Verwendung der Fotos ist nicht gestattet. Bei Ausstellungen ist die Reproduktion nur im Rahmen der aktuellen Berichterstattung zur Ausstellung erlaubt. Bei einer anderweitigen Nutzung sind Sie verpflichtet, selbständig die Fragen des Nutzungsrechts zu klären.

Presse-Infos | Kultur

Nachtschneeherz unterm Sternenhimmel mit Anja Bilabel

Literarisch-musikalisches Salonprogramm erstmals im Planetarium Münster

Bewertung:

Münster (lwl). Die bekannte Schauspielerin Anja Bilabel ist am Samstag, 26. November 2011, um 19.30 Uhr mit ihrem literarisch-musikalischen Salonprogramm "Nachtschneeherz" zu Gast im Planetarium des LWL-Museums für Naturkunde.

In den rund 60 Minuten wartet eine abwechslungsreiche und spannende Komposition aus Lyrik und Prosa der Weltliteratur, verwoben mit der Musik auf die Zuhörer. Mit Texten von Christian Morgenstern, Rainer Maria Rilke, Joachim Ringelnatz, Truman Capote, Sarah Kirsch, Mascha Kaleko wird Bilabel die Anwesenden verzaubern. Musikalisch begleitet wird sie von der Querflötistin Lisa Bröker-Jambor.

Anja Bilabel wuchs in Berlin auf, wo sie auch ihr Schauspielstudium absolvierte. Nach dem Schauspielstudium folgten von 1998-2008 Festengagements mit Hauptrollen an verschiedenen deutschen Theatern. Seit 2007/8 ist sie deutschlandweit als Gastschauspielerin tätig und widmet sich ihrer langjährigen Arbeit als Sprecherin im Funk- und Synchronbereich. Seit 2009 ist sie Mitglied im Wu Wei Theater Frankfurt, sowie im Frankfurter Autorentheater. Als Hörspiel- und Featuresprecherin spricht Anja Bilabel seit 1998 regelmäßig für das DeutschlandRadio Berlin, den Deutschlandfunk Köln, den WDR, den hr und den mdr. Aus den atmosphärischen Hörtheaterabenden gründet sie 2008 den Lauschsalon und ist mit ihren konzertanten Salonprogrammen bundesweit unterwegs. Zu ihrem musikalischen Team gehören mittlerweile rund 12 renommierte Konzertmusiker, deren Improvisationen Anja Bilabel virtuos in die Hörtheaterstücke einflechtet. Beim Salonprogramm im Planetarium des LWL-Museums für Naturkunde erfolgt die musikalische Untermalung durch die Querflötistin Lisa Bröker-Jambor. Sie ist Dozentin für Querflöte an der Westfälischen Schule für Musik und Mitglied in verschiedenen Kammerorchestern.

Eintrittskarten sind für Vorverkauf 10 € / Abendkasse 12 € beim LWL-Museum für Naturkunde (Di - So, Tel. 0251.591-05) oder bei Münster Information (Mo-Sa, Tel. 0251/492-2714) erhältlich.



Pressekontakt:
Frank Tafertshofer, LWL-Pressestelle, Telefon: 0251 591-235 und Bianca Fialla, LWL-Museum für Naturkunde, Telefon: 0251 591-6066
presse@lwl.org



LWL-Einrichtung:
LWL-Museum für Naturkunde
Westfälisches Landesmuseum mit Planetarium
Sentruper Str. 285
48161 Münster
Karte und Routenplaner



Der LWL im Überblick:
Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) arbeitet als Kommunalverband mit mehr als 16.000 Beschäftigten für die 8,2 Millionen Menschen in der Region. Der LWL betreibt 35 Förderschulen, 21 Krankenhäuser, 17 Museen und ist einer der größten deutschen Hilfezahler für Menschen mit Behinderung. Er erfüllt damit Aufgaben im sozialen Bereich, in der Behinderten- und Jugendhilfe, in der Psychiatrie und in der Kultur, die sinnvollerweise westfalenweit wahrgenommen werden. Ebenso engagiert er sich für eine inklusive Gesellschaft in allen Lebensbereichen. Die neun kreisfreien Städte und 18 Kreise in Westfalen-Lippe sind die Mitglieder des LWL. Sie tragen und finanzieren den Landschaftsverband, dessen Aufgaben ein Parlament mit 116 Mitgliedern aus den westfälischen Kommunen gestaltet.


Der LWL auf Facebook:
http://www.facebook.com/LWL2.0







Ihr Kommentar




zu den aktuellen Presse-Infos