LWL-Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Mitteilung vom 18.11.11

Presse-Infos | Kultur

"Gute Nachtschnittchen" in der Zeche Hannover

LWL-Industriemuseum serviert reichhaltige Comedy

Bewertung:

Bochum (lwl). Zum letzten Mal in diesem Jahr serviert das LWL-Industriemuseum Zeche Hannover am Dienstag, 22. November, und Mittwoch, 23. November, um 20 Uhr "Gute Nachtschnittchen", die Comedy-Show des besonderen Art. Der Entertainer und Moderator Helmut Sanftenschneider präsentiert Stars der deutschen Comedy- und Kleinkunstszene in der einzigartigen Atmosphäre der Zeche Hannover. Bereichert wird die Show mit einer Erlebnisführung durch das Industriedenkmal (19 Uhr) und der schon legendären Showband "Die Ukuleriker".

"Die Comedy-Reihe hat sich in diesem Jahr als wahrer Publikumserfolg etabliert", freut sich LWL-Museumsleiter Dietmar Osses. "Dank der Unterstützung der Sparkasse Bochum als Kooperationspartner konnten wir für alle Shows eine bunte Mischung von Nachwuchskünstlern aus der Region und bundesweit bekannten Stars bieten. Ich freue mich sehr, dass die erfolgreiche Serie mit Hilfe des Sparkasse Bochum im kommenden Jahr fortgesetzt werden kann", so Osses weiter.
Den Auftakt des aktuellen Programms gibt Moses W., der Rocker unter den Komikern. Er betrachtet die Männer und zeigt, wie sie sind, wie sie ticken, mit welchen Hürden und Hindernissen sie zu kämpfen haben beim Versuch, eine Frau zu ergattern.

Weiter geht es mit dem Parodisten, Komiker und Musiker Harry Delors. Sein Programm ist ein Parforce-Ritt durch die Welt der Stars und Sternchen. Energiegeladen, herzlich und Generationen übergreifend bringt Harry Delors das Publikum zum Lachen.

Einen Beitrag zu Debatte um interkulturelle Verständigung leistet der Comedian Philip Simon. Als Hobby-Philosoph und Lebemann blickt der Holländer Simon auf den Alltag in Deutschland und zeigt, was wir von den Holländern lernen können. Ob Politik, Medien, Kirche oder die Sinnlosigkeit des alltäglichen Wahnsinn - Philip Simon konfrontiert unseren Alltag mit holländischer Lebensweisheit.

Rechtzeitig vor Beginn der "Guten Nachtschnittchen" bietet das Industriemuseum eine kostenfreie Erlebnisführung durch die Zeche Hannover an. Teilnehmer erhalten reservierte Plätze für die Show. Treffpunkt: 19 Uhr, Zechenvorplatz.
Kosten: Führung kostenlos, Nachtschnittchen 15 Euro.
Information und Karten unter der Rufnummer: 0234 6100-874 oder zeche-hannover@lwl.org.
Die Reihe "Gute Nachtschnittchen" ist eine Kooperation des LWL-Industriemuseums Zeche Hannover und der Sparkasse Bochum.
Weitere Termine: 24. November 2011



Pressekontakt:
Markus Fischer, LWL-Pressestelle, Telefon: 0251 591-235 und Christiane Spänhoff, LWL-Industriemuseum, Telefon: 0231 6961-127
presse@lwl.org



LWL-Einrichtung:
LWL-Industriemuseum Zeche Hannover
Westfälisches Landesmuseum für Industriekultur
Günnigfelder Straße 251
44793 Bochum
Karte und Routenplaner



Der LWL im Überblick:
Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) arbeitet als Kommunalverband mit mehr als 16.000 Beschäftigten für die 8,2 Millionen Menschen in der Region. Der LWL betreibt 35 Förderschulen, 21 Krankenhäuser, 17 Museen und ist einer der größten deutschen Hilfezahler für Menschen mit Behinderung. Er erfüllt damit Aufgaben im sozialen Bereich, in der Behinderten- und Jugendhilfe, in der Psychiatrie und in der Kultur, die sinnvollerweise westfalenweit wahrgenommen werden. Ebenso engagiert er sich für eine inklusive Gesellschaft in allen Lebensbereichen. Die neun kreisfreien Städte und 18 Kreise in Westfalen-Lippe sind die Mitglieder des LWL. Sie tragen und finanzieren den Landschaftsverband, dessen Aufgaben ein Parlament mit 106 Mitgliedern aus den westfälischen Kommunen gestaltet.


Der LWL auf Facebook:
http://www.facebook.com/LWL2.0







Ihr Kommentar




zu den aktuellen Presse-Infos