LWL-Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Mitteilung vom 08.11.11

Foto zur MitteilungBoris Gott auf Pommes-Buden Tour.
Foto: LWL


Foto zur MitteilungKohlemedaille zum 50-jährigen Bestehen des BVB 1959.
Foto: LWL


Zum Herunterladen bitte mit der linken Maustaste auf das Foto klicken. Nachdem sich das neue Fenster geöffnet hat, bitte das Foto mit der rechten Maustaste speichern.

Die zum Download angebotenen Fotos dürfen nur mit Fotonachweis und gemeinsam mit der Pressemitteilung oder dem Thema verwendet werden, in deren Zusammenhang sie veröffentlicht wurden. Eine gesonderte Verwendung der Fotos ist nicht gestattet. Bei Ausstellungen ist die Reproduktion nur im Rahmen der aktuellen Berichterstattung zur Ausstellung erlaubt. Bei einer anderweitigen Nutzung sind Sie verpflichtet, selbständig die Fragen des Nutzungsrechts zu klären.

Presse-Infos | Kultur

Kohlekeramik - Medaillen, Plaketten, Gebrauchsobjekte

Ausstellung im LWL-Industriemuseum Zeche Zollern

Bewertung:

Dortmund (lwl). Dass man mit Kunst Kohle machen kann, ist gemeinhin bekannt. Wenn aus Kohle Kunst wird, ist das schon etwas Besonderes. Davon können sich Besucher einer neuen Ausstellung überzeugen, die der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) am Sonntag, 13. November, in seinem Industriemuseum Zeche Zollern in Dortmund eröffnet. "Kohlekeramik - Medaillen, Plaketten, Gebrauchsobjekte" heißt die Schau mit rund 250 Objekten aus der Sammlung von Dr. Jürgen Huesmann.

In der Prägeanstalt der Zeche Hannover in Bochum - heute ebenfalls Standort des LWL-Industriemuseums - wurde zwischen 1948 und 1975 Kunst aus Kohle hergestellt. Kirchen oder Kommunen brachten ihre Verbundenheit mit dem Ruhrgebiet zum Ausdruck, indem sie Plaketten aus dem Rohstoff herstellen ließen, der die Region prägte. Bei Vereinsjubiläen oder als Sportlerehrung wurden die Kohlemedaillen überreicht. Auch Uhren, Aschenbecher und andere Gebrauchsgegenstände entstanden aus diesem ruhrgebietstypischen Werkstoff. Der Sammler Dr. Jürgen Huesmann hat über 1.600 dieser außergewöhnlichen und nur in Bochum produzierten Stücke - heute begehrte Sammlerobjekte - zusammengetragen. Die Schau zeigt eine Aus¬wahl von über 250 typischen und besonders schönen Objekten.

Zur Ausstellungseröffnung am Sonntag (13.11.) um 11 Uhr sprechen LWL-Museumsleiterin Dr. Ulrike Gilhaus, Sammler Dr. Jürgen Huesmann und die Kuratorin der Ausstellung, Cordula Obergassel. Musikalisch begleitet wird die Veranstaltung von Boris Gott. Der Gitarrist und Sänger aus der Dortmunder Nordstadt singt "stahlharte Lieder" aus dem dunklen Herzen des Ruhrgebiets: kritisch - komisch - skurril. Der Eintritt ist frei. Gäste sind herzlich willkommen.

Kohlekeramik - Medaillen, Plaketten, Gebrauchsobjekte
13.11.2011 - 12.2.2012
LWL-Industriemuseum Zeche Zollern
Galerie Industriearbeit
Geöffnet Di - So 10-18 Uhr
http://www.lwl-industriemuseum.de



Pressekontakt:
Markus Fischer, LWL-Pressestelle, Telefon: 0251 591-235 und Christiane Spänhoff, LWL-Industriemuseum, Telefon: 0231 6961-127
presse@lwl.org



LWL-Einrichtung:
LWL-Industriemuseum Zeche Zollern
Westfälisches Landesmuseum für Industriekultur
Grubenweg 5
44388 Dortmund
Karte und Routenplaner



Der LWL im Überblick:
Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) arbeitet als Kommunalverband mit mehr als 16.000 Beschäftigten für die 8,2 Millionen Menschen in der Region. Der LWL betreibt 35 Förderschulen, 21 Krankenhäuser, 17 Museen und ist einer der größten deutschen Hilfezahler für Menschen mit Behinderung. Er erfüllt damit Aufgaben im sozialen Bereich, in der Behinderten- und Jugendhilfe, in der Psychiatrie und in der Kultur, die sinnvollerweise westfalenweit wahrgenommen werden. Ebenso engagiert er sich für eine inklusive Gesellschaft in allen Lebensbereichen. Die neun kreisfreien Städte und 18 Kreise in Westfalen-Lippe sind die Mitglieder des LWL. Sie tragen und finanzieren den Landschaftsverband, dessen Aufgaben ein Parlament mit 106 Mitgliedern aus den westfälischen Kommunen gestaltet.


Der LWL auf Facebook:
http://www.facebook.com/LWL2.0







Ihr Kommentar




zu den aktuellen Presse-Infos