LWL-Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Mitteilung vom 04.11.11

Presse-Infos | Kultur

Weltraumkino

Filmgalerie des LWL-Landesmuseums mit neuer Staffel

Bewertung:

Münster (lwl). Passend zum 50. Jubiläum des ersten bemannten Weltraumfluges und anlässlich der Sonderausstellung "Thomas Ruff. Stellar Landscapes" (bis 8. Januar 2012) im LWL-Landesmuseum für Kunst und Kulturgeschichte in Münster widmet sich die Herbststaffel der FilmGalerie dem Science-Fiction-Film. Die Eroberung des Alls und die Begegnung mit außerirdischen Zivilisationen haben das Medium Film von Anfang an fasziniert, und als Genre erfreut sich der Science Fiction bis heute einer ungebrochenen Vitalität. Das führt die neueste Staffel "Projektionsfläche All - Weltraum im Film" vor Augen.

Wissenschaftlich grundiert mischt sich naiver Fortschrittsglaube mit düstersten Zukunftsvisionen. Motive des Horrorfilms, des Aktionkinos und des realistischen Dramas mischen sich mit philosophischem Anspruch. Je nach Zeitgeist erfindet sich der Science Fiction beständig neu. Die Auswahl der FilmGalerie legt den Schwerpunkt auf die 1960er bis 1970er Jahre, präsentiert stilbildende Klassiker, ortet frühes ökologisches Bewusstsein im All, beschäftigt sich mit der futuristischen Erwartungshaltung im DDR-Film und rundet diese west-östlichen Blicke in den Himmel durch das Wiedersehen mit einer Flowerpower-Astronautin ab.

Die Reihe startet am Dienstag, 8. November, um 20 Uhr mit Andrej Tarkowskijs Klassiker "Solaris" (1972), das Einführungsreferat hält Prof. Dr. Reinhold Zwick von der Uni Münster.

Wegen des Museumsumbaus gastiert die FilmGalerie im Plenarsaal des LWL-Landeshauses am Freiherr-von-Stein-Platz 1. Der Eintritt beträgt 5 Euro.

Informationen unter http://www.lwl.org/LWL/Kultur/LWL-Landesmuseum-Muenster/programm/FilmGalerie.

Weitere Termine:

Dienstag, 15. November, 20 Uhr
Der schweigende Stern (1960)
Regie: Kurt Maetzig

Dienstag, 22. November, 20 Uhr
Die Reise zum Mond (1902)
Regie: Georges Méliès

Barbarella (1968)
Regie: Roger Vadim

Dienstag, 29. November, 20 Uhr
Laulos im Weltall (1972)
Regie: Douglas Trumbull

Mittwoch, 7. Dezember, 20 Uhr
2001: Odyssee im Weltraum (1968)
Regie: Stanley Kubrick



Pressekontakt:
Frank Tafertshofer, LWL-Pressestelle, Telefon: 0251 591-235 und Claudia Miklis, LWL-Landesmuseum für Kunst und Kulturgeschichte, Telefon: 0251 5907-168, claudia.miklis@lwl.org
presse@lwl.org



LWL-Einrichtung:
LWL-Museum für Kunst und Kultur
Westfälisches Landesmuseum
Domplatz 10
48143 Münster
Karte und Routenplaner



Der LWL im Überblick:
Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) arbeitet als Kommunalverband mit mehr als 16.000 Beschäftigten für die 8,2 Millionen Menschen in der Region. Der LWL betreibt 35 Förderschulen, 21 Krankenhäuser, 17 Museen und ist einer der größten deutschen Hilfezahler für Menschen mit Behinderung. Er erfüllt damit Aufgaben im sozialen Bereich, in der Behinderten- und Jugendhilfe, in der Psychiatrie und in der Kultur, die sinnvollerweise westfalenweit wahrgenommen werden. Ebenso engagiert er sich für eine inklusive Gesellschaft in allen Lebensbereichen. Die neun kreisfreien Städte und 18 Kreise in Westfalen-Lippe sind die Mitglieder des LWL. Sie tragen und finanzieren den Landschaftsverband, dessen Aufgaben ein Parlament mit 106 Mitgliedern aus den westfälischen Kommunen gestaltet.


Der LWL auf Facebook:
http://www.facebook.com/LWL2.0







Ihr Kommentar




zu den aktuellen Presse-Infos