LWL-Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Mitteilung vom 10.10.11

Presse-Infos | Kultur

Konzertabend im LWL-Museum für Archäologie

Skandinavische Klänge sorgen für wohlige Wärme im kühlen Herbst

Bewertung:

Herne (lwl). Am Sonntag (16.10.) lädt das LWL-Museum für Archäologie in Herne zu einer musikalischen Reise in den Norden, wenn das Orchester confido camerata ab 18 Uhr seine Instrumente erklingen lässt. "Cold comfort" heißt das Programm, das Stücke der skandinavischen Komponisten Arvo Pärt, Edvard Grieg und Jean Sibelius umfasst.

Gegründet wurde das Orchester aus Nordrhein-Westfalen bereits 1999. An diesem Abend spielt das Ensemble aus Amateuren, Musikstudenten und professionellen Musikern unter der musikalischen Leitung von Thomas Bronkowski, die Soloparts übernimmt Sebastian Soete.

Karten sind im Vorverkauf unter Telefon 02362 208 203 (www.confido.org), im Gemeinschaftshaus Wulfen (Tel. 02369 93450) und im LWL-Museum für Archäologie (Tel. 02323 94628-24 und -0) für 10 Euro erhältlich. An der Abendkasse gilt der Preis von 12 Euro. Schüler und Studenten haben bei Vorlage eines entsprechenden Ausweises freien Eintritt.

Termin:
Konzertabend "Cold comfort", Sonntag, 16.10.2011, 18 Uhr
• Es spielt: confido camerata
• Musikalische Leitung: Thomas Bronkowski
• Solist: Sebastian Soete
• Programm:
- "fratres" von Arvo Pärt für Streichorchester und Percussion
- "Peer Gynt Suite Nr. 1" von Edvard Grieg
- "Konzert für Violine und Orchester d-moll op. 47" von Jean Sibelius
• Kosten: VVK 10 €, AK 12 €, Schüler und Studenten haben freien Eintritt


Mehr Infos: http://www.lwl-landesmuseum-herne.de
LWL-Museum für Archäologie
Europaplatz 1
44623 Herne
Tel. 02323 94628-0



Pressekontakt:
Frank Tafertshofer, LWL-Pressestelle, Telefon: 0251 591-235 und Katja Baron, LWL-Archäologie für Westfalen, Telefon: 0251 591-3504
presse@lwl.org



LWL-Einrichtung:
LWL-Museum für Archäologie Herne
Westfälisches Landesmuseum
Europaplatz 1
44623 Herne
Karte und Routenplaner



Der LWL im Überblick:
Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) arbeitet als Kommunalverband mit mehr als 16.000 Beschäftigten für die 8,2 Millionen Menschen in der Region. Der LWL betreibt 35 Förderschulen, 21 Krankenhäuser, 17 Museen und ist einer der größten deutschen Hilfezahler für Menschen mit Behinderung. Er erfüllt damit Aufgaben im sozialen Bereich, in der Behinderten- und Jugendhilfe, in der Psychiatrie und in der Kultur, die sinnvollerweise westfalenweit wahrgenommen werden. Ebenso engagiert er sich für eine inklusive Gesellschaft in allen Lebensbereichen. Die neun kreisfreien Städte und 18 Kreise in Westfalen-Lippe sind die Mitglieder des LWL. Sie tragen und finanzieren den Landschaftsverband, dessen Aufgaben ein Parlament mit 106 Mitgliedern aus den westfälischen Kommunen gestaltet.


Der LWL auf Facebook:
http://www.facebook.com/LWL2.0







Ihr Kommentar




zu den aktuellen Presse-Infos