LWL-Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Mitteilung vom 07.09.11

Presse-Infos | Kultur

"Was krabbelt in der Wiese?"

Naturkundlicher Spaziergang im LWL-Industriemuseum Zeche Zollern

Bewertung:

Dortmund (lwl). Der Sommer geht langsam zu Ende, doch in der Wiese kann man zwischen letzten blühenden Wildkräutern und Gräsern noch viele kleine Tiere entdecken, die auf der Suche nach Nahrung, einem Partner oder einem geeigneten Versteck sind: Hummeln, Wildbienen, Käfer, Heuschrecken, Falter, Schnecken, Raupen und Wanzen stehen am Samstag, 10. September, um 15 Uhr im Mittelpunkt eines naturkundlichen Spaziergangs rund um die Zeche Zollern. Auch Spinnen mit ihren kunstvollen Netzen nehmen die Teilnehmer genauer unter die Lupe. Während der zweistündigen Entdeckungstour können große und kleine Teilnehmer viele interessante Eigenschaften der unterschiedlichen Wiesenbewohner kennenlernen und erfahren Spannendes über ihre Lebensweise.

Termin: Samstag, 10.09.2011 / 15.00 - 17.00 Uhr
Treffpunkt: Museumsfoyer
Kosten:2 Euro plus Museumseintritt



Pressekontakt:
Markus Fischer, LWL-Pressestelle, Telefon: 0251 591-235
presse@lwl.org



LWL-Einrichtung:
LWL-Industriemuseum Zeche Zollern
Westfälisches Landesmuseum für Industriekultur
Grubenweg 5
44388 Dortmund
Karte und Routenplaner



Der LWL im Überblick:
Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) arbeitet als Kommunalverband mit mehr als 16.000 Beschäftigten für die 8,2 Millionen Menschen in der Region. Der LWL betreibt 35 Förderschulen, 21 Krankenhäuser, 17 Museen und ist einer der größten deutschen Hilfezahler für Menschen mit Behinderung. Er erfüllt damit Aufgaben im sozialen Bereich, in der Behinderten- und Jugendhilfe, in der Psychiatrie und in der Kultur, die sinnvollerweise westfalenweit wahrgenommen werden. Ebenso engagiert er sich für eine inklusive Gesellschaft in allen Lebensbereichen. Die neun kreisfreien Städte und 18 Kreise in Westfalen-Lippe sind die Mitglieder des LWL. Sie tragen und finanzieren den Landschaftsverband, dessen Aufgaben ein Parlament mit 116 Mitgliedern aus den westfälischen Kommunen gestaltet.


Der LWL auf Facebook:
http://www.facebook.com/LWL2.0






Ihr Kommentar




zur Druckansicht dieser Seite

zu den aktuellen Presse-Infos