LWL-Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Mitteilung vom 31.08.11

Foto zur MitteilungDer Bagger "Weserhütte Pionier" und eine Raupe im Einsatz.
Foto: LWL


Foto zur MitteilungEine Raupe belädt den museumseigenen MAN-Oldtimer.
Foto: LWL


Zum Herunterladen bitte mit der linken Maustaste auf das Foto klicken. Nachdem sich das neue Fenster geöffnet hat, bitte das Foto mit der rechten Maustaste speichern.

Die zum Download angebotenen Fotos dürfen nur mit Fotonachweis und gemeinsam mit der Pressemitteilung oder dem Thema verwendet werden, in deren Zusammenhang sie veröffentlicht wurden. Eine gesonderte Verwendung der Fotos ist nicht gestattet. Bei Ausstellungen ist die Reproduktion nur im Rahmen der aktuellen Berichterstattung zur Ausstellung erlaubt. Bei einer anderweitigen Nutzung sind Sie verpflichtet, selbständig die Fragen des Nutzungsrechts zu klären.

Presse-Infos | Kultur

Alte Lastwagen, Bagger und Dreschmaschine im Einsatz

LWL lädt zu Aktionstagen mit Nutzfahrzeugen ins Ziegeleimuseum

Bewertung:

Lage (lwl). Sie haben einige Jahrzehnte auf dem Buckel, gehören aber längst nicht zum alten Eisen und sind immer in Aktion: die historischen Nutzfahrzeuge, die sich am ersten Septemberwochenende (Sa/So, 3./4.9.) im Ziegeleimuseum Lage ein Stelldichein geben. Jeweils von 10 bis 18 Uhr heißt der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) alle Interessierten in seinem Industriemuseum willkommen, die alten Schätze aus nächster Nähe zu betrachten.

Fast 30 liebevoll restaurierte Fahrzeuge aus dem letzten Jahrhundert tuckern auf das Gelände der alten Ziegelei Beermann. Vom Minibagger über das Feuerwehrfahrzeug bis hin zum LKW ist eine Vielzahl verschiedener Gefährte dabei. Einige der Oldtimer sind in Aktion zu sehen, darunter der im Museum beheimatete Bagger "Weserhütte Pionier", eine Planierraupe und eine Walze sowie ein Steinbrecher, der - angetrieben von einem alten Lanz - Ziegel zu kleinen Stückchen zermahlt. Mit den Ziegelresten wird dann über ein Förderband der museumseigene historische MAN-Lastwagen beladen.

Ein besonderes Highlight an diesem Wochenende ist die Ziegelproduktion. An beiden Tagen produziert das Museum in der rund 80 Jahre alten Anlage Ziegel nach historischer Manier - insgesamt 15.000 Stück! Die Besucher können hautnah dabei sein, wie der Dieselmotor mit Druckluft "angeschossen" wird und eine Seilwinde die mit Lehm befüllten Loren den Schrägaufzug zur Maschinenziegelei hochzieht. Der tonnenschwere Kollergang mahlt unter ohrenbetäubendem Lärm den Lehm. Und am Ende formt die Strangpresse einen kontinuierlichen Strang aus Ton, von der stündlich mehrere hundert Ziegel abgeschnitten werden.

Passend zur Erntezeit sorgen die Treckerfreunde Leopoldshöhe e.V. vor der Kulisse des historischen Zieglerkottens für eine weitere Attraktion: Sie demonstrieren das Dreschen mit einer historischen Dreschmaschine und die Arbeit mit einem Mähbinder.

Die Eisenbahnfreunde Lippe e.V. fahren außerdem an beiden Tagen mit ihren Feldbahnlokomotiven und laden die Besucher herzlich ein, mit ihnen auf die Fahrt um die ehemalige Lehmgrube - gleichzeitig am Wochenende die Aktionsfläche des Oldtimer-Treffens - zu gehen. Natürlich ist das ganze Museum mit sämtlichen Sonderausstellungen für die Besucher geöffnet. Wer eine Pause einlegen möchte, kann im Museumscafé "Tichlerstoben" einkehren, das seine Gäste mit Speisen und Getränken bewirtet.

Besucher der Aktionstage zahlen den normalen Museumseintritt:
Erwachsene 3,00 Euro, Kinder ab sechs Jahren 1,50 Euro, Familientageskarte 7,50 Euro.

3. Aktionstage mit Oldtimer-Nutzfahrzeugen
LWL-Industriemuseum I Ziegeleimuseum Lage
Sa / So, 3./4.9.2011
Öffnungszeiten Museum: 10 - 18 Uhr
Aktionszeiten: 11 - 16 Uhr

Weitere Infos: http://www.lwl-industriemuseum.de

+++ Hinweis für Redaktionen +++
Wir würden uns freuen, wenn sie auf unser Angebot hinweisen würden.



Pressekontakt:
Frank Tafertshofer, LWL-Pressestelle, Telefon: 0251 591-235 und Christiane Spänhoff, LWL-Industriemuseum, Telefon: 0231 6961-127
presse@lwl.org



LWL-Einrichtung:
LWL-Industriemuseum - Ziegeleimuseum Lage
Westfälisches Landesmuseum für Industriekultur
Sprikernheide 77
32791 Lage
Karte und Routenplaner



Der LWL im Überblick:
Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) arbeitet als Kommunalverband mit mehr als 16.000 Beschäftigten für die 8,2 Millionen Menschen in der Region. Der LWL betreibt 35 Förderschulen, 21 Krankenhäuser, 17 Museen und ist einer der größten deutschen Hilfezahler für Menschen mit Behinderung. Er erfüllt damit Aufgaben im sozialen Bereich, in der Behinderten- und Jugendhilfe, in der Psychiatrie und in der Kultur, die sinnvollerweise westfalenweit wahrgenommen werden. Ebenso engagiert er sich für eine inklusive Gesellschaft in allen Lebensbereichen. Die neun kreisfreien Städte und 18 Kreise in Westfalen-Lippe sind die Mitglieder des LWL. Sie tragen und finanzieren den Landschaftsverband, dessen Aufgaben ein Parlament mit 106 Mitgliedern aus den westfälischen Kommunen gestaltet.


Der LWL auf Facebook:
http://www.facebook.com/LWL2.0







Ihr Kommentar




zu den aktuellen Presse-Infos