LWL-Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Mitteilung vom 26.07.11

Foto zur MitteilungDer Herner Künstler Kemal Balkan bietet im Rahmen der Ausstellung "Schichtwechsel" zwei Kunstworkshops für Kinder und Jugendliche an.
Foto: LWL


Zum Herunterladen bitte mit der linken Maustaste auf das Foto klicken. Nachdem sich das neue Fenster geöffnet hat, bitte das Foto mit der rechten Maustaste speichern.

Die zum Download angebotenen Fotos dürfen nur mit Fotonachweis und gemeinsam mit der Pressemitteilung oder dem Thema verwendet werden, in deren Zusammenhang sie veröffentlicht wurden. Eine gesonderte Verwendung der Fotos ist nicht gestattet. Bei Ausstellungen ist die Reproduktion nur im Rahmen der aktuellen Berichterstattung zur Ausstellung erlaubt. Bei einer anderweitigen Nutzung sind Sie verpflichtet, selbständig die Fragen des Nutzungsrechts zu klären.

Presse-Infos | Kultur

Wandel durch Kunst

Mal- und Bastel-Workshop für Kinder und Jugendliche im LWL-Industriemuseum Zeche Hannover

Bewertung:

Bochum (lwl). Kunst durch Wandel - Wandel durch Kunst. Unter diesem Motto lädt der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) am Sonntag, 31. Juli, ab 14 Uhr in sein Industriemuseum Zeche Hannover ein.

Der Herner Künstler Kemal Balkan bietet an diesem Tag im Rahmen der Ausstellung "Schichtwechsel" zwei Kunstworkshops für Kinder und Jugendliche an. Hierbei steht nicht das fertige Werk, sondern der Entstehungsprozess im Mittelpunkt. Das Ziel des Projekts von Kemal Balkan ist es, die Kreativität der Kinder und Jugendlichen zu entdecken und fördern. Sie werden an unterschiedliche künstlerische Gestaltungsformen herangeführt und spielerisch mit ihnen vertraut gemacht. Sie arbeiten im Malakowturm der Zeche Hannover.

Von 14 bis 16 Uhr wird Kemal Balkan zunächst die Technik der "Dekalkomanie" mit den Kindern erproben. Hierbei werden unterschiedliche Farben auf eine glatte Fläche aufgetragen, darauf wird ein Blatt Papier, glattgestrichen und wieder abgezogen. Mit diesem gestalteten Papier beginnt der eigentliche Gestaltungsprozess. Das Ausgangsmaterial wird gedeutet und mit malerischen oder zeichnerischen Mitteln ausgeformt und hervorgehoben. Die entstandenen Werke werden im Rahmen der Ausstellung "Schichtwechsel" präsentiert.

Von 16 bis 16.30 Uhr tritt der Künstler selbst in Aktion und gestaltet eine Leinwandcollage mit Papier- und Textilschnitt.

Ab 16.30 Uhr gibt es eine weitere Mitmach-Aktion. Aus alten Buchhüllen entstehen in Verbindung mit anderen Objekten, Buchcollagen. Sowohl die alten Buchhüllen, als auch die neuen Objekte, haben eine eigene Geschichte und erzählen zusammen eine neue. Es entsteht ein Kunstwerk mit mehreren Bedeutungsebenen. Auf den Spuren von Picasso, Braque und anderen, beschäftigen sich die Kinder und Jugendlichen mit den Themenbereichen Großstadt/Natur, Traum und Märchen.

Hintergrund
Im Alter von 22 Jahren kam der gelernte Schildermaler Kemal Balkan 1979 von Ankara nach Bochum. Nach mehreren Anstellungen als Arbeiter in der Eisenindustrie lebt und arbeitet er heute als Künstler, Sozialberater und Kunsttherapeut in Herne. In seinen Werken spiegeln sich seine Erfahrungen mit dem Strukturwandel in der Region wider. Eines seiner Gemälde ist zur Zeit in der Ausstellung "Schichtwechsel" auf der Zeche Hannover zu sehen.

Kunst durch Wandel
Workshop
So. 31.7.2011, 14 bis 18 Uhr
Treffpunkt: Malakowturm
kostenlos
Um Voranmeldung wird gebeten.


LWL- Industriemuseum Zeche Hannover
Günnigfelder Straße 251
44793 Bochum
Tel. 0234 6100 874
http://www.lwl-industriemuseum.de



Pressekontakt:
Markus Fischer, LWL-Pressestelle, Telefon: 0251 591-235 und Christiane Spänhoff, LWL-Industriemuseum, Telefon: 0231 6961-127
presse@lwl.org



LWL-Einrichtung:
LWL-Industriemuseum Zeche Hannover
Westfälisches Landesmuseum für Industriekultur
Günnigfelder Straße 251
44793 Bochum
Karte und Routenplaner



Der LWL im Überblick:
Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) arbeitet als Kommunalverband mit mehr als 16.000 Beschäftigten für die 8,2 Millionen Menschen in der Region. Der LWL betreibt 35 Förderschulen, 21 Krankenhäuser, 17 Museen und ist einer der größten deutschen Hilfezahler für Menschen mit Behinderung. Er erfüllt damit Aufgaben im sozialen Bereich, in der Behinderten- und Jugendhilfe, in der Psychiatrie und in der Kultur, die sinnvollerweise westfalenweit wahrgenommen werden. Ebenso engagiert er sich für eine inklusive Gesellschaft in allen Lebensbereichen. Die neun kreisfreien Städte und 18 Kreise in Westfalen-Lippe sind die Mitglieder des LWL. Sie tragen und finanzieren den Landschaftsverband, dessen Aufgaben ein Parlament mit 116 Mitgliedern aus den westfälischen Kommunen gestaltet.


Der LWL auf Facebook:
http://www.facebook.com/LWL2.0







Ihr Kommentar




zu den aktuellen Presse-Infos